Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPS in der Schule

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

JoergWausW
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 09:25

Re: GPS in der Schule

Beitrag von JoergWausW » Mo 26. Aug 2013, 14:38

Klar haben die Luft - aber wie ist das mit Satelliten-Empfang?

Werbung:
Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: GPS in der Schule

Beitrag von blackbeard69 » Mo 26. Aug 2013, 16:26

JoergWausW hat geschrieben:Wobei die Trigonometrie auch nur hilft, solange die Erde eine Kugel ist.
Solange ich Schüler war, war die Erde eine Kugel. Nur mit "Scheibe" durften wir nicht kommen ;)
JoergWausW hat geschrieben: Das führt mich dann zu der Frage, ob der Cache auf der ISS vor Ort eigentlich mit GPS-Gerät gefunden werden kann... (wenn nicht, entspricht der ja gar nicht den Guidelines... :-) )
Brauchst Du nicht. Cape Canaveral als Station 1 ist mit dem GPSr auffindbar und dann... nun ja, "folge den Pfeilen" oder so ähnlich :D

Viele Grüße
blackbeard69
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

JoergWausW
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 09:25

Re: GPS in der Schule

Beitrag von JoergWausW » Mo 26. Aug 2013, 20:36

blackbeard69 hat geschrieben:
JoergWausW hat geschrieben:Wobei die Trigonometrie auch nur hilft, solange die Erde eine Kugel ist.
Solange ich Schüler war, war die Erde eine Kugel. Nur mit "Scheibe" durften wir nicht kommen ;)
Wobei das hier tatsächlich helfen würde, die 51°-Scheibe aus der Kugel auszuschneiden... :D
JoergWausW hat geschrieben: Brauchst Du nicht. Cape Canaveral als Station 1 ist mit dem GPSr auffindbar und dann... nun ja, "folge den Pfeilen" oder so ähnlich :D
Und ich dachte, der ÖPNV von dort sei zur Zeit eingestellt... muss man da nicht aktuell nach Kasachstan?

AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: GPS in der Schule

Beitrag von AoiSora » Mo 26. Aug 2013, 21:12

Mit OSM gleich rumzuwerkeln finde ich jetzt nicht so toll. Da machen die Kiddies sonst was für Müll und andere müssen sich damit rumärgern.

Ich würde eventuell einfach mal den Schulhof (inkl. Gebäude) "ausmessen" lassen und sie sollen dann für Geo eben einen Plan per Hand zeichnen, in Informatik den Plan per CAD zeichnen (kann man ja auch kostenlose wie Google SketchUp nehmen), in Mathe Flächen berechnen und die Genauigkeit der Fläche, indem man für jeden aufgenommenen Punkt die angezeigte Genauigkeit notiert und dann die größtmögliche Fläche und kleinstmögliche Fläche aus den Fehlerkreisen berechnet (weiß nicht ob das noch Schulstoff wäre). Zumindest würden sie mal mit echten "Fehlern" rechnen und nicht nur mit ausgedachten Mathewerten.

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: GPS in der Schule

Beitrag von blackbeard69 » Di 27. Aug 2013, 19:45

JoergWausW hat geschrieben:
JoergWausW hat geschrieben: Brauchst Du nicht. Cape Canaveral als Station 1 ist mit dem GPSr auffindbar und dann... nun ja, "folge den Pfeilen" oder so ähnlich :D
Da ist wohl beim Zitieren was schief gelaufen ;)
JoergWausW hat geschrieben:Und ich dachte, der ÖPNV von dort sei zur Zeit eingestellt... muss man da nicht aktuell nach Kasachstan?
Vielleicht auch Kourou? Stimmt aber, der ÖPNV geht, glaube ich, aktuell nur über Kasachstan. Nun, auch Kasachstan ist bezüglich GPS erfasst.

Aber zurück zur ursprünglichen Frage: Ein GPS-Satellit muss immer den halben Erdball abdecken, sendet also mit einer breiten Streuung. Die ISS fliegt nur um die 400 km hoch, während ein GPS-Satellit um die 20.000 km hoch fliegt. Folglich müssten auch auf der ISS (na ja, außen) GPSrs genügend Empfang haben.

Viele Grüße
blackbeard69
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

JoergWausW
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 09:25

Re: GPS in der Schule

Beitrag von JoergWausW » Di 27. Aug 2013, 21:13

JoergWausW hat geschrieben:
JoergWausW hat geschrieben:
JoergWausW hat geschrieben: Brauchst Du nicht. Cape Canaveral als Station 1 ist mit dem GPSr auffindbar und dann... nun ja, "folge den Pfeilen" oder so ähnlich :D
Da ist wohl beim Zitieren was schief gelaufen ;)
Stimmt! :shocked:
AoiSora hat geschrieben:Mit OSM gleich rumzuwerkeln finde ich jetzt nicht so toll. Da machen die Kiddies sonst was für Müll und andere müssen sich damit rumärgern.
Wie vorher schon mal in anderem Zusammenhang gesagt: Kommt auf das Alter der Schüler an. Einen Erdkunde-LK sollte man da prinzipiell schon ranlassen dürfen... aber wäre vermutlich für den Unterricht auch gar nicht sinnvoll (bin kein Erdkunde-Lehrer). In ihrer Freizeit machen die ja dann eh, was sie wollen.
Aber ein Kennenlernen von/Diskutieren über OSM und eine Bewertung der Daten anhand von Beispielen aus der Umgebung sollte auf jeden Fall möglich sein (Stichwort Medienkompetenz) - auch die damit einhergehende Diskussion über die Konsequenzen falscher Daten. (mich hat die OSM-Karte mal falschrum in eine Einbahnstraße geschickt - und die roten Schilder waren zudem noch so verdreht, dass man sie aus meiner Richtung kaum sehen konnte - ich war zudem von den winkenden Fußgängern abgelenkt, die mir klar machen wollten, dass ich da nicht reinfahren darf...)

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: GPS in der Schule

Beitrag von moenk » Mi 28. Aug 2013, 10:01

Passend zum Thema: http://wheelmap.org/projekte/schulprojekt
Klasse beweisen – mit “Wheelmap an deiner Schule”

Wie nehmen wir Barrieren wahr? Welche Grenzen bilden sich in unseren Köpfen? Wo sehen wir Ausgrenzung?

Mit diesen und ähnlichen Fragen setzen sich die Schüler bei dem Projekt “Wheelmap an deiner Schule” auseinander. Im Mittelpunkt stehen die Themen Rollstuhlgerechtigkeit und Inklusion und die Schüler erfahren, was “Behinderung” bedeutet. Durch die praktische Arbeit mit der Online-Karte Wheelmap.org entdecken die Jugendlichen außerdem auf anschauliche Weise, wie sie mit ihrem Engagement ganz direkt etwas bewirken können.

Verlaufsplanung, Arbeitsblätter etc. kostenfrei von uns

Wir stellen alle nötigen Unterrichtsmaterialen kostenfrei zur Verfügung. Lehrer können anhand der Verlaufsplanung die Unterrichtseinheiten ohne großen Aufwand planen und vorbereiten. Die Verlaufsplanung und alle weiteren Materialien wurde von einer erfahrenen Pädagogin ausgearbeitet.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten