32 Sats - geilo!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

32 Sats - geilo!

Beitrag von Sir Cachelot » Sa 4. Feb 2006, 17:18

Ha, ha ich hab gelacht.
"Neues" in 3Sat:

"Für die exakte Ermittlung der GPS-Daten nutzt der Instant Fix 32 Satelliten. Die meisten anderen im Handel erhältlichen GPS-Reciever nutzen lediglich 12." Man muss das ein suuuper Empfang sein - mit 32 Sats - boa ey.:D :D :D

http://www.3sat.de/3sat.php?http://www. ... index.html
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Werbung:
Berndte
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 17:38
Wohnort: Oyten
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Sa 4. Feb 2006, 17:36

hmm... also mal davon abgesehen, dass meine BT Maus mit SirfIII Chip auch auf 5m genau geht (auch getestet) und ich auch 10m problemlos vom Empfänger noch eine Bluetoothverbindung habe ist da nur noch der "Empfang in Gebäuden" ... also wenn ich mir dieses Super gerät hole, dann habe ich auch noch in meinem Keller Satelitenverbindung :shock: ... naja, man soll nicht alles glauben.

Nur mal Interessehalber ... wieviele Sateliten könnte ich denn maximal zur besten zeit rein theoretisch empfangen? Doch nicht 32, oder?

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Sa 4. Feb 2006, 17:52

...und für nur 110 Öcken? Jaja... :lol:

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Sa 4. Feb 2006, 18:22

Berndte hat geschrieben:hmm... also mal davon abgesehen, dass meine BT Maus mit SirfIII Chip auch auf 5m genau geht (auch getestet) und ich auch 10m problemlos vom Empfänger noch eine Bluetoothverbindung habe ist da nur noch der "Empfang in Gebäuden" ... also wenn ich mir dieses Super gerät hole, dann habe ich auch noch in meinem Keller Satelitenverbindung :shock: ... naja, man soll nicht alles glauben.

Nur mal Interessehalber ... wieviele Sateliten könnte ich denn maximal zur besten zeit rein theoretisch empfangen? Doch nicht 32, oder?


ich hab mal gelesen, das die Möglichkeit 13 Sats gleichzeitig empfangen zu können ca. 0,01% ist. Vielleicht wenn man auf dem Meer ist sinds mal 14 aber mehr sicherlich nicht. Deshalb ist der Sirf3, der 20 Sats empfängt auch auf 12 gedrosselt - soweit ich weiss.
Genauers sagt dir trimble gps-planner.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser » Sa 4. Feb 2006, 18:53

Sir Cachelot hat geschrieben:ich hab mal gelesen, das die Möglichkeit 13 Sats gleichzeitig empfangen zu können ca. 0,01% ist. Vielleicht wenn man auf dem Meer ist sinds mal 14 aber mehr sicherlich nicht.

Mehr als 12 sollten es wohl nur im Flieger in 10km Höhe sein können.

Deshalb ist der Sirf3, der 20 Sats empfängt auch auf 12 gedrosselt - soweit ich weiss.

Das scheint nur so. Ein SirfIII empfängt ganz normal auf bis zu 12 Kanälen aktiv Sats - meist aber weniger, weil einfach weniger zu sehen sind. Auf den restlichen 8 Kanälen horcht er vor, was mit den zwar eigentlich sichtbaren, aber nicht zum Empfang nutzbaren Stas los ist. Und zwar je Sat auf mehreren Kanälen.


Wastl

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » So 5. Feb 2006, 11:33

Die eXploristen können ja 14 Sats gleichzeitig verarbeiten, was aber ebenso theoretisch ist. Man muss aber dazu bemerken, dass die egnos bzw waas sats mit dazu gezählt werden, also 12 plus Egnos ist schon was. "Tracking 13 sats" habe ich aber schon bei uns gesehen. Man hat aber dann nicht den Eindruck als wenn das der Genaugikeit wesentlich dienlich ist.
Letzte Woche bei einem Nachtcache hatte ich bei ungefähr 8 Sats plus Egnos Empfang mal 1m EPE, das fand ich schon aussergewöhnlich! Sonst ist es bei Egnos üblicherweise 2-3m EPE. Und bei den eXploristen ist das keine theoretische Zahl, sonder ziemlich real (kein Bouncing bee wie früher)
inactive account.

Dragon-Cacher
Geomaster
Beiträge: 352
Registriert: Di 7. Jun 2005, 14:11
Wohnort: Essen, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon-Cacher » So 5. Feb 2006, 12:15

Hi Wulf,

DocW hat geschrieben:Letzte Woche bei einem Nachtcache hatte ich bei ungefähr 8 Sats plus Egnos Empfang mal 1m EPE, das fand ich schon aussergewöhnlich!


... und dann wärste beinahe in ein Loch gefallen weil du nur noch auf dein GPSr gestiert hast.... :D :D :D :D :D :D :D :D
Aber wenigstens wurde es dir dann bei -10 Grad warm ums Herz :P .

Viele Grüße
Mathias :wink:
Team Dragon-Cacher

Bild Bild

Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de » So 5. Feb 2006, 12:43

Bild
Am 10.8.2001 bei N53 34.761 E8 14.651
:D :D :D
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » So 5. Feb 2006, 13:08

Dasselbe hatte ich am 29.07.2004 um ca. 13:30 Uhr bei N 46° 19.607 E 007° 12.233. :)
Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » So 5. Feb 2006, 16:34

Ihr seid helden.:wink:
12 Sats hab ich doch auch schon gehabt, aber zeig mir doch einer mal ein screenshot mit 14 oder mehr.
Aber bitte nicht aus dem Flugzeug...
Egal, für eine ordentliche Genauigkeit reichen 4 Sats - gut verteilt - und fertig.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder