Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bist Du PM (Premium Member)

Umfrage endete am Do 21. Nov 2013, 15:08

Ja
107
70%
Nein
45
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 152

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Zappo » Mi 9. Okt 2013, 18:03

Kajjo hat geschrieben:....sondern weil die meisten Basismitglieder einfach nur Anfänger oder Gelegenheitscacher sind. Bei uns in der Gegend sind fast alle von Basismitgliedern gelegten Caches MIES UND ÖDE wenn nicht gar DUMM und das Hobby GEFÄHRDEND, wenn die Owner selbst weniger als eine paar Hundert eigene Founds haben
Naja, irgendwie stellst Du da einfach ein paar Theorien auf, die mehr mit Vorurteilen zu tun haben als mit Tatsachen. Was ist so schlimm an Anfänger oder Gelegenheitscacher? Und an ein paar hunderten Funden? Mehr hab ich nach jetzt nach glaub ich 8 Jahren auch nicht. UND meinen ersten gelegt, da hab ich gerade selbst 6 gefunden. Liegt immer noch - und wird - da die Flachcaches der PM-Mitglieder außenrum zunehmen, immer besser :) Caches soll legen, wer das KANN. Leider können das ganz viele nicht - da verzeihe ich einem Anfänger eher als einem Oldie.

Wenn es eine steile These gibt, dann doch eher andersrum: Die PMs bzw diejenigen, die sich den PQs exzessiv bedienen, sind schuld an den Niederungen von doofen Trails, dem Massenansturm und dem ganzen Gehampel. Niemand, der händisch seine Koordinaten aufs Gerät schaufelt, wird einen PT von 50 Dosen abarbeiten, niemand der sich die Listings ausdrucken muß, wird jemals Caches ohne Aufwand, Sorgfalt und Liebe suchen - und legen. Das lohnt einfach nicht.

Nicht daß ich das wirklich ernsthaft meine - soll jeder zahlen oder nicht - aber ein wenig RICHTIGER als Deine These dürfte das sicher sein.

Gruß Zappo

PS: Im übrigen kann man auch der Meinung sein, eine Organisation, die z.B. Deine Runde genehmigt, sollte man nicht noch mit 30 Euro sponsoren. Vielleicht wäre es besser, die müsste kleiner Brötchen backen.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Merkur » Mi 9. Okt 2013, 18:16

Kajjo hat geschrieben:
Umgekehrt finde ich es aber auch nicht fair, als Basismitglied dauerhaft Leistungen abzugreifen und andere dafür zahlen zu lassen ... Ich habe für diese "geiz ist geil"-Mentalität kein Verständnis.
Du solltest jetzt aber umgehend 30 Euro an moenk für das Bereitstellen des Geoclubs zahlen, dann noch 300 Euro für deine jahrelange Nutzung von Wikipedia und 3000 Euro für deine zigtausendfache Nutzung von Google. Dauerhaft Leistungen abgreifen ohne zu zahlen geht gar nicht.
Moenks Leistung hier ist toll, aber wäre mir nicht 30 EUR wert. Vielleicht 30 ct pro Monat. Google zahle ich mit Daten und Angucken von Werbung und Wiki könnte ohne Spenden nicht leben. Ist schon okay wenn man für in Anspruch genommene Leistung auch Geld zahlt.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 9. Okt 2013, 18:23

Die tollste Leistung beim Geocaching kommt doch von den Usern.
Unechter Cacher (Tm)

oje
Geocacher
Beiträge: 135
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 22:56

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von oje » Mi 9. Okt 2013, 18:32

@schrottie: Ich meinte mit "Anarchie und Willkür", dass alternative Plattformen oft dazu genutzt werden, Caches zu veröffentlichen, die gegen die GC-Guidelines verstoßen. Hier sollen meiner Meinung nach oft einfach überwiegend sinnvolle Regeln umgangen werden. Außerdem schätze ich, dass viele Befürworter alternativer Plattformen einfach nur gegen Establishment, Marktwirtschaft und Gewinnstreben sind, also ebenfalls ideologische Gründe haben.
wie kann es dann sein, dass gerade die sogenannten LP Caches (die es natürlich in der Regel nicht geben dürfte, wir wissen alle warum und warum keine neuen freigeschaltet werden) PMO sind?
wenn sich doch die PMs alle an die Guidelines halten und die anderen Plattformen alle böse sind?

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Merkur » Mi 9. Okt 2013, 19:12

Die tollste Leistung beim Geocaching kommt doch von den Usern.
Klar, aber die Leistung “Plattform/Infrastruktur zur Verfügungstellen“ nicht. Nur weil eine andere Leistung noch toller ist, darf man die untergeordneten Leistungen nicht vergessen.

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5077
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von jennergruhle » Mi 9. Okt 2013, 19:18

Kajjo hat geschrieben:Umgekehrt finde ich es aber auch nicht fair, als Basismitglied dauerhaft Leistungen abzugreifen und andere dafür zahlen zu lassen -- ohne PM gäbe es nämlich kein Geocaching.com. Ich habe für diese "geiz ist geil"-Mentalität kein Verständnis.
Auch Du darfst Dir gerne noch mal die Definition des Begriffs Freemium zu Gemüte führen (so wie die anderen Fehlgeleiteten zuvor auch, die durch diese grüne Hölle gestolpert sind und sich über die Kostenlos-Mentalität ereifert haben).
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Saxe-DD-WXD
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:19

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Saxe-DD-WXD » Mi 9. Okt 2013, 19:20

Oje, das hatte ich weiter oben auch schon geschrieben. Und wenn doch ein Gesetzeswidriger Cache abgelehnt wird ist der böse Rewiver dran schuld. Die lehnen aber nicht viele ab, sind ja alles Gummipunkte für ihre Melkkühe. Wenn Probleme damit gibt wird er schnell archiviert.

Ich habe schon einige Caches auf der Karte gefunden wo ich nicht wegen Verbotsschildern nichthhin kam. Die habe ich nicht geloggt, sollte da vielleicht mehr NA loggen.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von steingesicht » Mi 9. Okt 2013, 20:11

Kajjo hat geschrieben: Ich cache gerne.
Nö, Du schreibst gerne lange Posts ;) und beteiligst dich gerade sehr rege an der von dir kritisierten Debatte.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von steingesicht » Mi 9. Okt 2013, 20:25

Kajjo hat geschrieben: obwohl manch ein selten dummer Trail mit allerblödesten "Dosen unten am Stein" alle 161 m leicht erkennbar wäre.
Gerade diese Trails werden erfahrungsgemäss nicht von Anfängern gelegt, sondern von langjährigen Cachern und PMs - auch wenn dazu manchmal ein weiterer Account verwendet wird, so das der oder die eigentlichen Ausleger nicht sofort erkennbar sind.
Kajjo hat geschrieben:
Ist Deine Erfahrung denn WIRKLICH, dass Neu-Cacher mit wenigen eigenen Funden durchschnittlich oft ebenso gute Caches legen wie erfahrene Cacher?
Meiner Erfahrung nach gibt es da im Durchschnitt keinen Unterschied zwischen neuen und alten Cachern.
Bei neuen Cachern fällt dav vielleicht nur eher auf, weil die in der örtlichen Cacherschaft noch nicht bekannt sind und daher genauer beachtet werden.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von steingesicht » Mi 9. Okt 2013, 20:31

Saxe-DD-WXD hat geschrieben:Stimmt Spaziergänger, wer kostenlose Leistungen anbietet muss damit rechnen das sie auch genutzt werden. Wenn G$ das nicht möchte sollen sie doch alles kostenpflichtig machen.
Das Problem dabei ist, das J.I. irgendwann mal versprochen hat, das Geocaching frei nutzbar bleibt - das kann er nicht rückgängig machen ohne komplett unglaubwürdig zu werden - aber es ist eigentlich auch egal, bei >>70% PMs unter den aktiven Nutzern.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder