Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bist Du PM (Premium Member)

Umfrage endete am Do 21. Nov 2013, 15:08

Ja
107
70%
Nein
45
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 152

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von jennergruhle » Di 24. Sep 2013, 00:50

rolf1327 hat geschrieben:Einige Leute halten den Betrieb des Webservers für wesentlich, andere eher das Auslegen von Geocaches. Einigen Leuten reicht eine Basis-Mitgliedschaft, andere wollen auf den Komfort einer Premium-Mitgliedschaft nicht verzichten.

Was mich bei dieser Diskussion irritiert, ist der schon fast religiöse Eifer, mit dem hier versucht wird den eigenen Standpunkt zu rechtfertigen und die Andersgläubigen zu missionieren.

Wie kommt das ?
Keine Ahnung, aber ich muss Dir zustimmen - es ist erstaunlich, wie extrem falsch man das Modell "Freemium" verstehen und sich dann auch noch damit brüsten kann.

Momentan bin ich PM und werde wegen des Komforts, den mir die kostenpflichtigen Features bieten, vermutlich auch nächstes Jahr wieder verlängern - wie üblich durch "Geschenk-PM" bei einem deutschen Shop, und wie üblich genau dann, wenn ich nach dem Auslaufen der vorigen PM merke, dass ich für die Planung der nächsten Urlaubstour die PM wieder mal brauche. Dabei werde ich weder von "Schnorrern" noch von "Unterstützung für die Groundspeak-Samariter" faseln und auch nicht wie die WeltverbesseristInnen über den pöhsen kapitalistischen Ausbeuter G$ schimpfen. Ich werde einfach das nutzen, was ich benötige, also vor allem PQs für das Cachen ohne tote ausgelaugte Bäume und die Ignoreliste, um die nächsten suchenswerten Caches sehen zu können und sie nicht unter lauter vertikalen Leitplanken und sinnlosen Ratehaken herauskramen zu müssen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: AW: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von jennergruhle » Di 24. Sep 2013, 00:57

eifriger Leser hat geschrieben:Auf gewisse Weise ist es ja als BM irgendwie sinnfrei einem PMOC online zu loggen, da man ja weder das Listing noch die Logs und Notes der anderen lesen kann. :roll:
Nein - wenn man z.B. mit PMs losgezogen ist und den Cache gefunden hat, kann man ihn auch als Fund loggen. Familien mit Einzel-Accounts haben ja auch oft nur einen PM für die Suche, loggen tun aber alle die ihn gefunden haben. Das reicht ja völlig aus, zumal die wenigsten PMOCs so kompliziert sind, dass alle das Listing lesen müssen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: AW: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von eifriger Leser » Di 24. Sep 2013, 01:12

jennergruhle hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Auf gewisse Weise ist es ja als BM irgendwie sinnfrei einem PMOC online zu loggen, da man ja weder das Listing noch die Logs und Notes der anderen lesen kann. :roll:
Nein - wenn man z.B. mit PMs losgezogen ist und den Cache gefunden hat, kann man ihn auch als Fund loggen. Familien mit Einzel-Accounts haben ja auch oft nur einen PM für die Suche, loggen tun aber alle die ihn gefunden haben. Das reicht ja völlig aus, zumal die wenigsten PMOCs so kompliziert sind, dass alle das Listing lesen müssen.
So richtig verstanden hast du meinen Beitrag wohl nicht, oder? :roll:
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von jennergruhle » Di 24. Sep 2013, 01:26

OK, auf den einen Aspekt war ich noch nicht eingegangen - das (eigene) Log eines BM bei einem PMOC. Auch da sehe ich einen Sinn - die anderen PMs können ja wiederum den Log des BM und damit dessen Erfahrungen mit dem Cache lesen. Also durchaus nicht sinnfrei.
Ob nun der BM vor seinem eigenen Log die Logs der anderen sehen konnte, ist doch unerheblich (da sehe ich wiederum nicht was Du als sinnfrei erachtest) - er kann ja trotzdem dann seinen Fund "abhaken". Und Deine Aussage, es wäre "für den BM sinnfrei einem PMOC online zu loggen, da man ja weder das Listing noch die Logs und Notes der anderen lesen kann", bleibt dennoch unlogisch. Der braucht das alles nicht - er hat den Cache gefunden und loggt den Fund. Fertig. Egal ob und wie Hinz und Kunz den Cache vorher fanden.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von hustelinchen » Di 24. Sep 2013, 02:20

[x] PM

Für mich überwiegen die Vorteile.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von steingesicht » Di 24. Sep 2013, 07:36

radioscout hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben: Wenn das so wäre, müsste man nicht dafür bezahlen. Werbung bekommt man nämlich nicht im kostenpflichtigen Abo, die bekommt man ungefragt hinterhergeworfen.
Was meinst Du jetzt? Diesen PMO"C"-Unfug? Ja, das ist leider eine Ausnahme. Aber "wir" unterstützen das leider.

Ansonsten ist es eine ganz besondere Werbeagentur: während man normalerweise viel Geld an eine Agentur bezahlt, wenn die für einen arbeiten soll, macht Groundspeak das für die Cacheowner kostenlos.
Kostenlos ja, aber nicht uneigennützig.

Man kann es aber auch andersherum sehen: wenn man erkennt, dass die Firma Groundspeak eigentlich ein Onlineshop für lustige kleine Gadgets (Blechschildchen, Sammelmünzen, Aufnäher, Apps, etc.) ist, der nebenher noch eine Listingplattform betreibt um Werbung für seine Produkte zu machen - dann sind nämlich die Befüller der Listings, diejenigen die Werbung für Groundspeak machen - und das sogar kostenlos, aber eben auch nicht uneigennützig*.
Das Spielchen kann man mitspielen oder bleiben lassen - jeder wie er's nötig hat. Um GPS-Schnitzel-Jagd zu spielen zu können, ist man auf GS sicher nicht angewiesen.


*)zumindest, wenn man als Cacheleger auf möglichst viele Fundpunkte steht, kommt man um die groundspeaksche Handycaherplattform nicht drumherum
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von steingesicht » Di 24. Sep 2013, 07:43

radioscout hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben: Eben nicht. Groundspeak macht keine Werbung für die Cacheowner, Groundspeak macht Werbung für eigene Produkte (Trackables, Merchandizing) und benutzt dazu die Caches der "Mitglieder".
Du als einer der führenden Opencacher solltest wissen, daß Caches, die nicht bei gc gelistet sind, nicht annähernd so viele Funde haben wie die bei gc gelisteten Caches.
Und das ist auch gut so.
Es soll owner geben, die ihren Caches schwere Rätsel oder lange Touren über mehrere Stationen vorschalten, um den gleichen Effekt zu erzielen.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von UF aus LD » Di 24. Sep 2013, 07:44

Marschkompasszahl hat geschrieben:... Die Standard-Funktionen sind für alle angemeldeten User nutzbar:
Bild

Ich zeige hier bewusst den Vergleich zu OC, wo es keine aufpreispflichtige Mitgliedschaft gibt, alles verfügbar ist und dennoch funktioniert!
Alles richtig und der nächste OC-Only-Cache, den ich noch nicht gefunden habe, ist 25,6 km weg (Luftlinie) mein Autonavi sagt 34 km einfach. Und das alles umsonst.

Bild

Auf die GC-Dubletten bei OC (die es auch kostenlos gibt) verzichte ich gerne.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Netheron » Di 24. Sep 2013, 08:33

Es gibt ja auch im RL eine Mehrklassengesellschaft - so what?! :p
Immer die gleiche Leier: böse PM-Caches - kann nicht jeder machen/loggen - GS macht sich die Taschen voll...
Sollen sie doch - dafür bieten sie mir auch 'ne Menge Freizeitspaß, und wenn ich überlege, was die ECGA bisher so an Geld verschlungen hat, kann ich davon sowieso bis an mein Lebensende die PM-Gebühren zahlen. 1mal volltanken nach dem ausgedehnten LP-Wochenende = 4 Jahre PM. Da quengelt auch niemand.
Also ich würde auch das Doppelte zahlen, wenn ich dadurch noch mehr der Vollpfosten beim cachen umgehen könnte... Leider sind die mittlerweile auch fast alle PM, und daher wäre das für mich der einzige Grund, darauf zu verzichten.
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Schrottie

Re: Umfrage 2013: seid Ihr PMs bei Groundspeak?

Beitrag von Schrottie » Di 24. Sep 2013, 08:39

UF aus LD hat geschrieben:Auf die GC-Dubletten bei OC (die es auch kostenlos gibt) verzichte ich gerne.
Mit solchen Aussage wäre ich eher vorsichtig. Früher, als ich das erste mal OC bemerkte, mich dort anmeldete und dann schaute was es dort so gibt, dachte ich ähnlich. Bis mir dann die ersten cacher begegneten, die ausschließlich OC nutzten. Für die gab es nämlich kein "hier" und "dort", sondern nur die Caches, die ihnen die genutzte Plattform anbot. Irgendwann fing ich selbst an, Caches primär bei OC zu verstecken, habe sie aber dann auch nebenher bei GC eingestellt. Damit waren das dann OC-Dubletten bei GC und davon sind mir wahrlich viele bekannt.

Und wenn man selbst nur auf einer Plattform sucht, dann gibt es ohnehin keinen "woanders noch", "woanders zuerst" oder gar "woanders hauptsächlich" gelisteten Cache, dann schaut man auf die Karte und sieht potenzielle Ziele, aus denen das Schönste ausgewählt wird. Und das man das dann tun kann, verdankt man dem Owner und nicht der Plattform, denn der Owner hat es für die Nutzer dieser Plattform ermöglicht.

Man kann und darf also nie behaupten, irgendein Cache ist, nur weil er doppelt/mehrfach gelistet ist, ist auf der einen Plattform nur eine Kopie der anderen. In vielen Fällen mag das stimmen, man trifft aber damit auch durchaus gepflegte Mehrfachlistings und oft ist es ja so, das ein bei OC vernachlässigter Cache auch bei GC nicht wirklich eine Zierde seiner Art ist.
rolf1327 hat geschrieben:Was mich bei dieser Diskussion irritiert, ist der schon fast religiöse Eifer, mit dem hier versucht wird den eigenen Standpunkt zu rechtfertigen und die Andersgläubigen zu missionieren.
Hier ist es nicht anders als anderswo auch. Irgendwelche Vergleiche mit religiösem Eifer passen da auch weniger, denn es ist lediglich der Ton, der zuweilen ruppiger wird (oder gar richtiggehend beleidigend, dann aber meistens fast ausschließlich von einem Einzelnen, der darüber hinaus sogar nicht zu behaupten müde wird, eine gute Erziehung genossen zu haben).

Ansonsten sieh es einfach so: Viele hier betreiben das Hobby Geocaching sehr intensiv und damit wird natürlich der Großteil der zur Verfügung stehenden Freizeit damit verbracht. Das hat natürlich auch zur Folge, das man entsprechend emotional an derlei Diskussionen herangeht.

Insgesamt ist es aber schon deutlich ruhiger als früher, da wurde man hier im Geoclub zuweilen schon gesteinigt, wenn man nur daran gedacht hatte, OC zu erwähnen. Aus dieser zeit stammt auch der, übrigens ebenfalls hier im Geoclub geprägte Begriff "GC-Mullah", denn damals war schon ein gewisser religiöser Eifer zu erkennen. Heute sind die meisten diesbezüglich wesentlich entspannter, denn bis auf wenige Ausnahmen weiß man nun, das freie Plattformen keineswegs böse sind und das eben auch Groundspeak nicht unbedingt ein Waisenknabe ist, ganz im Gegenteil... :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder