Seite 3 von 4

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 08:53
von flopp
Kann man in die Plastikkugeln, die mit einem Logstreifen gefüllt aus dem Automat kommen, nicht auch jeweils ein 20-Cent-Stück rein tun? Dann muss man zwar Geld einwerfen, bekommt es aber gleich wieder zurück...

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 09:23
von Die Riedrinder
Hallo,

auch wenn es nur vor Gericht und nicht bei GC.com Präzedenzfälle gibt, schau Dir mal die Lösung von GC352DQ Frau Käschikowsky's Automat an: Einmal eine Dose mit Logbuch, bei der man "für umme" loggen kann, einmal dann die Möglichkeit, den Automat zu benutzen... wäre vielleicht eine Überlegung wert, oder?

Ich hoffe nur, dass da nicht gleich jemand mit der ganz großen Keule zuhaut, wenn man anmerkt, dass die Idee des Threadopeners ja bereits (mindestens einmal) schon umgesetzt werden durfte...

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 09:59
von hihatzz
Wo kommt der Logstreifen nach dem Loggen eigentlich dann hin?
Auch bei dem verlinkteten Cache (Frau Käschikowsky's Automat) ist das nicht ersichtlich.

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 10:07
von Die Riedrinder
Bei Frau Käschikowsky's Automat steht in der Nähe ein Briefkasten, in den man den Logstreifen einwerfen kann. Er wird dann eingescannt und von den Ownern veröffentlicht (Klick mich!). Da kann man auch den Button sehen, den es zusätzlich zum Logstreifen gibt.

Wir waren auch schon dort - haben extra auf dem Weg an die Nordsee einen kleinen Umweg gemacht; ein bissl bekloppt darf man schon für dieses Hobby sein, oder?

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 10:08
von Secundus
Das mit dem alternativen Logbuch werd ich so machen. Ist die beste Lösung. Wir haben das Glück das direkt neben dran der Briefkasten vom Tiergehege hängt, dort können die Cacher ihren Logstreifen einwerfen.

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 10:11
von moenk
Ich denk auch wenn es schon freiwillig ist, dann darf die Spende etwas höher sein. Ein Euro wäre schon ok, wenn man es sich aussuchen kann, aber dann kommt da jedenfalls auch was rum für das Gehege.

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 10:41
von Aga & Deti
Ich würde den Automaten aufstellen und die Alternative "Filmdose magnetisch drunter pappen" als Option wählen.
Schon öfters hatte ich schöne Caches mit vielen Fav.Punkten wo die Owner Spendenkassen für den Cache selbst aufgestellt hatten.
Warum dann nicht auch für die Tiere.

So können sich die immer und über alles aufregenden ohne größe Mühe ins gratis Logbuch eintragen und die Lockeren haben ihren Spaß beim Automaten benutzen :D

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 17:05
von Secundus
Ja da habt ihr recht. Für die Geizhälse gibts als Strafe nen Nano :lachtot:

Ich sag's mal so, wenn Cacher sich teure GPS Geräte leisten können oder sonstiges teures Equipment, dann werden 50cent auch nicht weh tun.

Ich bedanke mich schon mal für eure Zahlreichen Feedbacks und ich freue mich schon auf den publish des Caches.

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 21:05
von radioscout
Für ein Log bezahlen? Nein Danke!
"Zwangsspenden"? Nein Danke! Ich entscheide selber, wem ich etwas Spende.

Es gehört zu den wesentlichen Merkmalen einer Spende, daß man dafür keine Gegenleistung erhält und das sie freiwillig ist.

Verkaufe doch mit dem Automaten Logbücher, die die Finder für ihre eigenen Dosen verwenden können und bei denen erkennbar ist, daß sie das Ergebnis einer Zahlung an den Tierpark sind.
Dann kann jeder ohne Zwang etwas gutes tun und es zeigen.

Re: Geld bezahlen für ein Log

Verfasst: So 20. Okt 2013, 21:06
von radioscout
Secundus hat geschrieben: An diesen Koordinaten ist eine Dose mit 50cent Münzen.
Wie lange glaubst Du wird es dauern, bis diese Dose von einem User alleine geleert wird?