Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 897
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von chrysophylax » Di 22. Okt 2013, 07:44

Saxe-DD-WXD hat geschrieben:Dem stimme ich zu. Konstruktive Kritik sollte jeder mit in sein Log schreiben. Nur so weiss der Owner wenn er nachbessern muss, und nur so wird die Qualität besser. Wenn der Owner das nicht verträgt, und den Cache disabled, so soll er doch. Eine schlechte Dose weniger. Vielleicht nutzt er aber auch die Zeit zum nachbessern.
Hab ich letztens versucht. Mit so viel Text, dass wieder mal das ständig viel zu kurze Texteingabefeld von G$ nicht ausreicht. Aber anscheinend darf man einem 2500-Funde-Guru nicht begründet darlegen, dass seine Dose handwerklich extrem sch.....lecht gemacht ist.

Ich würds trotzdem wieder tun, wenigstens hat er die Eier, es stehen zu lassen und meine Mühe kann so immer noch als Warnung an nachfolgende Dosensucher dienen. Dass vor mir ungezählte DNFs kamen, kaum jemand an dieser Haupt-Touristenroute in den letzten Jahren überhaupt einen Versuch gestartet hat und die Dose mehrfach nur nach Telefonat mit dem Owner (hier liebevoll "Dessert" genannt) gefunden wurde, ist auch kein Grund, sich Sorgen zu machen...

chrysophylax.de

Werbung:
Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von eifriger Leser » Di 22. Okt 2013, 10:28

Hm, also ich finde das Found-Log ist herablassend geschrieben. Bösartig formuliert liest sich das so:

1. Leider lag => Der Multi an sich interessiert mich nicht sonderlich, ich will aber an die Dose.
2. dieser Pseudo-Multi =>Du bist zu blöd einen abkürzungssichernen Multi zu legen, das ist doch ein Mystery und ich Käpsele hab das auch gleich gecheckt.
3. Ist ein small kein regular => Also, von richtig listen hast du offensichtlich keine Ahnung
4. Frühstücksdose aus 1€-Laden => Zu geizig um eine Lock n Lock Dose zu kaufen.
5. 3 Plastiktüten => Erst ein Sch* kaufen und dann nochmals 3 mal Sch* drumwickeln.

Ausser der schönen Aussicht kann ich aus dem Found-Log nichts Positives herauslesen. Wenn ich mir das Listing anschaue, muss ich sagen, es sieht sehr informativ und aufwändig gestaltet aus. Der Cache ist seit 2004 gelistet und wird auch vom Owner gewartet. Offensichtlich kann man die Finalkoordinaten schon zu Hause lösen, aber Leutz es ist ein D2.5 und die Rechnung wurde so gewählt, dass man sie gut im Kopf ausrechnen kann. Ich finde die Rechnung ist sogar klasse gemacht, denn sollte man die Zahl vor Ort nicht finden, dann kann man mit "etwas" Nachdenken selber auf die naheliegende Lösung kommen. Was bleibt ist die undichte Dose mit 3 Plastiktüten und die korrekte Dosengrößenangabe, da sollte der Owner dran arbeiten - als Meista sollte das für ihn auch kein Problem sein. ;) Feuchte Dose, etc. verwurschtle ich gerne in einer zusätzlichen Note und nicht im eigentlichen Fundlog.

PS Wie schon früher im Thread angemerkt - "Der Ton macht die Musik" und "Wie es in den Wald hineinschalt, schalt es heraus". :roll:
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von Zappo » Di 22. Okt 2013, 10:55

eifriger Leser hat geschrieben:.....Wie schon früher im Thread angemerkt - "Der Ton macht die Musik" und "Wie es in den Wald hineinschalt, schalt es heraus"....
...wenn der Ton einem nicht passt, ist es einem unbenommen, einfach zu denken : "so ein D*pp" und einfach zur Tagesordnung überzugehen.

Ich verstehe diese ganze Betroffenheit, Weinerlichkeit und dieses Beleidigt-sein eh nicht - wahrscheinlich fehlt mir da ein Gen. Ob ich jetzt irgendeinen Text veröffentliche, einen Cache anbiete, ein Lied pfeife und selbst die Art und Weise, wie ich kicke - alles wird von Mitmenschen gewertet, in irgendeiner Art und Weise kritisiert und manchmal für gut und manchmal für schlecht empfunden. Und manchmal zu Recht - und manchmal zu Unrecht. Zu allermeist ist das aber Kritik an der Sache - nicht an der Person.

Ich hab aber immer die Möglichkeit, das zu werten und einzuordnen - und sollte das auch tun - und zwar unabhängig von der Person (und dem Ton) des Kritisierenden. Eine feuchte Dose mit feuchten Tüten aussenrum ist ne schlechte Finallösung - egal wer das bemängelt. Soviel Erkenntnisfähigkeit sollte man haben.


Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von moenk » Di 22. Okt 2013, 11:01

Die Reaktion des Owner ist Zeichen schwachen Selbstbewusstseins. Lächeln und winken, Männer, das ist nur ein Spiel. Mein Cache kann nicht jedem gefallen, ich gefalle auch nicht jeder.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von eifriger Leser » Di 22. Okt 2013, 11:20

Zappo hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:.....Wie schon früher im Thread angemerkt - "Der Ton macht die Musik" und "Wie es in den Wald hineinschalt, schalt es heraus"....
...wenn der Ton einem nicht passt, ist es einem unbenommen, einfach zu denken : "so ein D*pp" und einfach zur Tagesordnung überzugehen.
Gruß Zappo
Die Möglichkeit bestand ja in der "Geschichte" mehrfach (Ping-Pong). ;)
Davon mal abgesehen, manchmal juckt es einen halt seinen Senf dazugeben, obwohl man die Möglichkeit hat auf einen Kommentar zu verzichten, ist halt so. Und ich bin wohl nicht der einzige dem es so geht... :D
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von steingesicht » Di 22. Okt 2013, 11:52

eifriger Leser hat geschrieben:Hm, also ich finde das Found-Log ist herablassend geschrieben. Bösartig formuliert liest sich das so:
Ja eben - man hätte es durchaus auch drastischer formulieren können - das ist aber nicht drastischer formuliert, sondern weitgehend neutral (wie ich finde).
eifriger Leser hat geschrieben: Feuchte Dose, etc. verwurschtle ich gerne in einer zusätzlichen Note und nicht im eigentlichen Fundlog.
Nasse Dose, siffige Tüten und ungünstig gewählte Grössenangabe hätte ich eher sogar in einem NM-Log geschrieben - denn ganeu dafür ist diese Logart da.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von eifriger Leser » Di 22. Okt 2013, 12:02

steingesicht hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben: Feuchte Dose, etc. verwurschtle ich gerne in einer zusätzlichen Note und nicht im eigentlichen Fundlog.
Nasse Dose, siffige Tüten und ungünstig gewählte Grössenangabe hätte ich eher sogar in einem NM-Log geschrieben - denn ganeu dafür ist diese Logart da.
Richtig, NM ist da angezeigt.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

andreas301
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 13:11
Wohnort: 37077 Göttingen

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von andreas301 » Di 22. Okt 2013, 12:30

Leider lag => Der Multi an sich interessiert mich nicht sonderlich, ich will aber an die Dose.
Dazu ein kurze Erklärung: Die Priorität liegt bei mir ganz klar auf Seiten der Wanderung, d.h. die Caches werden auf Grundlage des Weges gesucht und nicht umgekehrt. Daher war es schade, dass der Cache nicht mit meiner Wegführung kompatibel war (konnte ich dann ja lösen).
dieser Pseudo-Multi =>Du bist zu blöd einen abkürzungssichernen Multi zu legen, das ist doch ein Mystery und ich Käpsele hab das auch gleich gecheckt.
Wenn ich einen Multi lege, wieso gestalte ich dann die Aufgabe so, dass ich sie auch ohne vor Ort zu sein lösbar ist? Dann kann man auch gleich einen Tradi verstecken.
3. Ist ein small kein regular => Also, von richtig listen hast du offensichtlich keine Ahnung
ich würde nicht von "keine Ahnung" sonder von Ignoranz simpler Regeln sprechen
Frühstücksdose aus 1€-Laden => Zu geizig um eine Lock n Lock Dose zu kaufen.
Mal im Ernst: entweder ich mache es richtig oder ich bin zu geizig und dann lasse ich es eben. In Zeiten von PETlingen in jeder Pissecke scheinen viele Leute kein Interesse mehr an "ordentlichen" Behältern zu haben, nur noch viel und billig (mit den entsprechenden Folgen).
3 Plastiktüten => Erst ein Sch* kaufen und dann nochmals 3 mal Sch* drumwickeln.
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können, genau das habe ich gedacht.

Eigentlich wollte ich noch einen NM-log schreiben, aber dann habe ich mich daran erinnert was das letzte mal passiert ist als ich das gemacht habe. Manche Owner sehen einen NM-log als persönlichen Angriff an, anstatt als einen "Hier ist was kaputt, bitte reparieren"-Hinweis.

Viele Grüße,

Der große lustige Lurch
Bild

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von Zweiauge » Di 22. Okt 2013, 13:50

ja, aber gerade weil so viel Owner das so verstehen, loggt keiner NM und weil keiner NM loggt, werden die wenigen Fälle als Angriff gewertet. Das ist ein Teufelskreis.

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Jetzt weiß ich, warum nur noch "positiv" geloggt wird...

Beitrag von jennergruhle » Di 22. Okt 2013, 13:52

Zweiauge hat geschrieben:ja, aber gerade weil so viel Owner das so verstehen, loggt keiner NM und weil keiner NM loggt, werden die wenigen Fälle als Angriff gewertet. Das ist ein Teufelskreis.
Und dagegen hilft nur NM dann zu loggen, wenn es angezeigt ist. Damit sich die Leute daran gewöhnen, wozu dieser Logtyp da ist.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder