Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Inder » Mi 20. Nov 2013, 10:52

Größe ist nicht alles! ;-) Auch beim Cachen.
Aber beim Nano lassen die Guidelines eigentlich nur den Micro zu. Ich hatte es so verstanden und meine Nanos auch so eingestellt. Da kamen natürlich prompt Pöbeleien von wegen "falsch deklariert". So habe ich zur Sicherheit den Reviewer angeschrieben und nachgefragt. Klare Antwort: Nano=Micro ohne wenn und aber.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Zappo » Mi 20. Nov 2013, 13:50

HH58 hat geschrieben:.....Das Magnetschild wäre ein "Other", da der Plastikbeutel, den man dahinter oft noch findet, durch das Zusammendrücken kein definiertes Volumen mehr hat und daher nicht eindeutig nach Inhalt eingeordnet werden kann...
HH58 hat geschrieben:.....Das Magnetschild wäre ein "Other", da der Plastikbeutel, den man dahinter oft noch findet, durch das Zusammendrücken kein definiertes Volumen mehr hat und daher nicht eindeutig nach Inhalt eingeordnet werden kann.
Dafür gibt es die Auswahlmöglichkeit "not chosen". Ob der Reviewer das dann durchgehen lässt ist eine andere Frage (siehe hustelinchen). ...
Wenn ich das richtig kapiere, haben wir also die Möglichkeiten "other" für die handvoll Ausführungen, die kein bestimmtes Volumen haben (und trotzdem guidelinekonform sind) und EIGENTLICH schon durch die Volumenbestimmung abgedeckt wären, und den Typ "not chosen" , der zum Effekt hat, daß das der Reviewer mit der Auflage abschmettert, den Typ doch bitte gefälligst doch zu "choosen" :)

Nicht daß mir das wichtig wäre - aber sooooo ganz sinnvoll kommt mir das dann doch nicht vor.
HH58 hat geschrieben:.....Eine ganz andere Frage, die noch nicht explizit gestellt wurde, ist, ob sich das Volumen auf das Innen- oder das Außenvolumen bezieht....
Die Bewertung, ob das wie sinnvoll ist, wird vom Sucher abhängen, der von der Cachegröße entweder einen Hinweis auf die Sucharbeit erwartet - oder einen Hinweis, ob Platz für Trackables, Logbuch und Tausch ist.
Eigentlich bin ich sogar geneigt, dem "Nano im Schaumstofffelsen" das Attribut "other" oder "not chosen" anzuhängen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Zweiauge » Mi 20. Nov 2013, 14:05

other würd ich für alles verwenden, wo die "normale" Bezeichnung mehr verwirrt als hilft. Das oben angeführte lange Rohr, der Nano im Schaumstofffelsen, das Magnetschild mit Logzettel auf der Rückseite, der Logzettel im Telefonbuch der Telefonzelle, etc..
Ich bin ja der naiven Meinung, dass die Größenangabe ein Hinweis für den Sucher sein soll. Wenn die Größenangabe mehr verwirrt als hilft, dann ist es hilfreicher, mit "allen" zu rechnen, also ist "other" ok.

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von slowfox » Mi 20. Nov 2013, 15:10

1 cm (Innen-)Durchmesser und 2 Meter lang wären 157 ml Inhalt und damit "small".
Muss ein Small nicht per Definition Coins und kleinere TBs aufnehmen können?
small: 100ml or larger, but less than 1L. Example: A sandwich-sized plastic container or similar. Holds only a small logbook and small items.
Das obige Beispiel wäre doch ein schönes für einen other
other: See the cache description for information. Unusual geocache containers that just don't fit into other categories. Example: a magnetic strip.
BTW: Meine Nano-Dose ist als Micro gelistet mit einem eindeutigen Hinweis im ersten Satz des Listings.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
hoshie79
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:26

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von hoshie79 » Mi 20. Nov 2013, 15:57

slowfox hat geschrieben: BTW: Meine Nano-Dose ist als Micro gelistet mit einem eindeutigen Hinweis im ersten Satz des Listings.
Genau so soll es doch sein. Vorbildlich! :up:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2684
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Fadenkreuz » Mi 20. Nov 2013, 21:01

Zappo hat geschrieben:Wenn ich das richtig kapiere, haben wir also die Möglichkeiten "other" für die handvoll Ausführungen, die kein bestimmtes Volumen haben (und trotzdem guidelinekonform sind) und EIGENTLICH schon durch die Volumenbestimmung abgedeckt wären, und den Typ "not chosen" , der zum Effekt hat, daß das der Reviewer mit der Auflage abschmettert, den Typ doch bitte gefälligst doch zu "choosen" :)

Nicht daß mir das wichtig wäre - aber sooooo ganz sinnvoll kommt mir das dann doch nicht vor.
Die Angabe "not chosen" ist für jene Caches gedacht, die gar keinen Cachebehälter haben, z.B. bei einem Webcam-Cache oder einem Earthcache. Bei allen Caches, die einen Behälter haben, soll/muss auch eine Größenangabe erfolgen.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Zappo » Mi 20. Nov 2013, 21:15

Fadenkreuz hat geschrieben:Die Angabe "not chosen" ist für jene Caches gedacht, die gar keinen Cachebehälter haben, z.B. bei einem Webcam-Cache oder einem Earthcache. Bei allen Caches, die einen Behälter haben, soll/muss auch eine Größenangabe erfolgen.
Ah ja, danke für die Aufklärung. Scheint ne sprachliche Barrierre zu sein - ich hätte da eher "No Dose" vorgeschlagen :)

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von HH58 » Mi 20. Nov 2013, 21:31

Nicht daß mir das wichtig wäre - aber sooooo ganz sinnvoll kommt mir das dann doch nicht vor.
Ach - du glaubst immer noch daran, dass die GC.com-Richtlinien immer in allen Punkten sinnvoll sind ? :lachtot:
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von Trracer » Mi 20. Nov 2013, 21:57

Ein Nano muss eine eigene Kategorie haben und fertig. Hier hat GS einfach gepennt, immerhin verkaufen Sie ja selber Nanos aber statt da mal ein vernünftiges Grössenicon einzuführen, quälen Sie die Reviewer mit der Feststellung Nanos sollen als Micro gelistet werden. Absoluter Bullshit gerade im Winter bei früher Dunkelheit erwarte ich bei der Größe Micro einen Micro und nicht so einen beschissenen Nano-Rotz.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: warum ist ein Nano jetzt ein Micro?

Beitrag von friederix » Do 21. Nov 2013, 00:06

Trracer hat geschrieben:Ein Nano muss eine eigene Kategorie haben und fertig.
Das ist die einzig richtige Aussage.
Seit Jahren wird das von den Usern verlangt und von GS ignoriert.
"Bullshit" trifft es recht gut.

Alle anderen Argumentationen sind Herumwinderei.
Keime Ahnung, warum sich GS so sehr dagegen sträubt.
Gibt die Datenbank das nicht her?

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder