Die 161-Meter-Abstandsregel für caches und waypoints

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Das Gebot sowie die Kontrolle der konsequenten Einhaltung

Umfrage endete am So 12. Mär 2006, 22:00

1. Ist eigentlich immer sinnvoll
17
18%
2. Ist meistens sinnvoll
40
43%
3. Ist meistens nicht sinnvoll
22
24%
4. Ist eigentlich nie sinnvoll
13
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 92

Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti » Fr 10. Feb 2006, 23:38

Moin,

ich find die Regelung sinnvoll und würde mir auch wünschen, das sie gerade bei den Stages von Multis auch überprüft werden.

Hier, unweit meiner Heimatkoordinaten, liegen zwei Cache-Punkte (Multi,Tradi) gerade mal 3 Schritte auseinander und die Log Einträge sprechen Bände.

Gruss Volkmar
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 10. Feb 2006, 23:45

Das wirst Du nicht verhindern könnnen, solange die verschiedenen Geocaching-Datenbanken ihre Daten nicht abgleichen.
Es kann immer passieren, daß jemand zufällig und ohne es zu wissen seine 1/1-Dose (oc, nc, GPSGames) 10 m neben eine 5/5-Dose (GC) legt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Fr 10. Feb 2006, 23:50

radioscout hat geschrieben:Das wirst Du nicht verhindern könnnen, solange die verschiedenen Geocaching-Datenbanken ihre Daten nicht abgleichen.

:lol: :lol: :lol:
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti » Fr 10. Feb 2006, 23:53

Moin RadioScout,

das ist mir schon klar: Unterschiedliche Datenbanken unterschiedliche Regeln. Die Ausgangsfrage bezieht sich wohl ausschliesslich auf GC und hier ist auch mein Beispiel vorgekommen, sogar bei demselben "Approver".

Gruss Volkmar
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 10. Feb 2006, 23:58

Ich kenne auch zwei Caches, die nur ca. 20 m auseinander liegen (ein Multi und ein Traditional). Der Empfang an der Location ist sehr schlecht, daher finden die Cacher fast immer beide Dosen, egal nach welcher sie suchen.
Aber das wird ja jetzt nicht mehr vorkommen (wenn jeder die Koordinaten korrekt angibt).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

jann_gerrit
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Mo 31. Okt 2005, 00:13

Re: Die 161-Meter-Abstandsregel für caches und waypoints

Beitrag von jann_gerrit » Sa 11. Feb 2006, 01:51

familysearch hat geschrieben:Ein heikles Thema.
Der Sinn des Abstandsgebots für caches und stages eines multicaches ist die Nichtverwechselungsgefahr für caches sowie stages eines multicaches (z.B. von cachern versteckt angebrachten laminierten Zetteln)
Mal schauen, wie es die cacher sehen.
Happy discussing


Um's mit familysearch zu sagen:
familysearch hat geschrieben:Mir ist sympathisch, wenn die Sinnhaftigkeit von Regeln kritisch hinterfragt wird. Ob dies typisch deutsch ist, weiss ich nicht, allerdings erscheint es mir logisch, dass am ehesten dort über den Sinn von Regelungen nachgedacht wird, wenn im Grunde ein Hang zur Regeltreue vorhanden ist.
Und geradezu begeistert bin ich, wenn diejenigen, die zwischen der Regel und dem Regel-Betroffenen stehen, - also die Regeleinhaltungsüberprüfer, selbst auch eine kritische Distanz zu den Regeln haben, deren Einhaltung sie zu gewährleisten haben.

Wäre es also "typisch deutsch" diese Regel sklavisch einzuhalten? Was, wenn die Umgebung Raum bietet für mehr als einen Cache (z.B. Tag- und Nachtcache), aber die Versteckmöglichkeiten leider etwas dichter als 161m bei einander liegen?
JG

Benutzeravatar
Vinnie
Geocacher
Beiträge: 145
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 10:12
Wohnort: Hürth-Gleuel

Beitrag von Vinnie » Sa 11. Feb 2006, 08:37

Ich halte die Regel - wie die meisten - für Unsinn.

Wen stört es, oder was ist so schlimm daran, wenn ich bei der Suche nach einer Multi-Stage "zufällig" einen anderen Tradi finde? Ich wäre nicht verärgert, sondern höchst amüsiert.

Wenn ein Cacher einen gewissen Grad an gesundem Menschenverstand besitzt, sind die meisten Regeln überflüssig.

Wenn er den nicht besitzt, dann helfen auch "Regeln" nix.

Ein bißchen Anarchie ist mir lieber und weitaus sympathischer als Regulierungswut, zumindest wenn es um ein Hobby wie Geocaching geht.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Sa 11. Feb 2006, 09:21

Vinnie hat geschrieben:Wen stört es, oder was ist so schlimm daran, wenn ich bei der Suche nach einer Multi-Stage "zufällig" einen anderen Tradi finde? Ich wäre nicht verärgert, sondern höchst amüsiert.

Gut, dann lege doch mal jemand eine "Stage" neben den Final von Enigma 1. Der Owner hat es gerade erlaubt :D
-+o Signaturen sind doof! o+-

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo » Sa 11. Feb 2006, 09:41

Find die Regel schon i.O. Sonst gibt es plötzlich an schönen / interresanten Orten gleich mehrere Caches.
Klar, dann könnte beim Rudelcachen alle gleichzeitig loggen.... :-)
Freilich gibt es auch Ausnahmen, grade wenn es um Zwischenstationen von Multi geht. Aber dafür steht ja auch das "eigentlich" in der Antwort. Da muss man dann halt auch mal etwas kreativer sein...
Tschau
NoPogo

Bild

jann_gerrit
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Mo 31. Okt 2005, 00:13

Beitrag von jann_gerrit » Sa 11. Feb 2006, 11:20

Starglider hat geschrieben:Gut, dann lege doch mal jemand eine "Stage" neben den Final von Enigma 1. Der Owner hat es gerade erlaubt :D


Würdest Du das tun? Hättest Du selbst Spaß daran, so den Enigma zu finden oder würdest Du Dich freuen, wenn jemand genau das täte, wozu Du in gewisser Weise aufforderst?
Wie schon jemand schrieb, könnte man auch in einer der anderen Datenbanken einen Cache an gleichem Ort listen und so einen blöden Spoiler produzieren. Wieviele derartige Fälle sind bekannt und war es dann Vorsatz oder Unwissenheit/ Dummheit?
Ein jeder könnte auch die finalen Koordinaten von allerlei Multis und Mysteries sammeln und auf seine HP hochladen. Also, Möglichkeiten zum Spoilern gibt es auch so zu Hauf. Vermutlich werden sie sogar genutzt (ähnlich kursierenden Listen von TB- und Coinnummern). Wem das gefällt oder wer die Punkte braucht, der tut es.
Spätestens wenn die betroffenen Owner, deren Caches man formal zu nahe rücken würde, keine Einwände hätten, wäre ich gegen die sklavische Auslegung dieser Regelung.
161m Abstand sind auf einer platten überschaubaren Wiese nichts, können in einer Stadt aber schon eine Brücke und zwei Straßen weiter bedeuten.
JG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder