Die 161-Meter-Abstandsregel für caches und waypoints

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Das Gebot sowie die Kontrolle der konsequenten Einhaltung

Umfrage endete am So 12. Mär 2006, 22:00

1. Ist eigentlich immer sinnvoll
17
18%
2. Ist meistens sinnvoll
40
43%
3. Ist meistens nicht sinnvoll
22
24%
4. Ist eigentlich nie sinnvoll
13
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 92

HHL

Beitrag von HHL » So 12. Feb 2006, 18:39

Vinnie hat geschrieben:... Wer bin ich denn, ...

gute frage. :P weiß jemand eine antwort? :shock:

happy hunting.

Werbung:
jann_gerrit
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Mo 31. Okt 2005, 00:13

Beitrag von jann_gerrit » So 12. Feb 2006, 20:32

HHL hat geschrieben:
Vinnie hat geschrieben:... Wer bin ich denn, ...

gute frage. :P weiß jemand eine antwort? :shock:

happy hunting.


Gut gebellt :lol: oder vergesslich :shock: ?
JG

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » So 12. Feb 2006, 22:20

Vinnie hat geschrieben:Wenn ein Cacher einen gewissen Grad an gesundem Menschenverstand besitzt, sind die meisten Regeln überflüssig.

Ich habe folgenden Eindruck.
Wenn ein Regelvorschlag aus dem Kreis der "Anwender" kommt, heisst es schnell:"Brauchen wir nicht, gesunder Menschenverstand reicht, reguliert sich von selbst."
Wenn eine Regel VON OBEN verordnet wird, skandieren sofort viele
"Die Regel ist doch sinnvoll. Sie ist von kompententen Autoritäten mit Bedacht ersonnen. Lasst uns zusehen, dass alle sich daran halten."

Fröhliche Regelkunde
familysearch

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » So 12. Feb 2006, 22:25

familysearch hat geschrieben:Ich habe folgenden Eindruck.

Und wie Dein Vorschlag zur Sache?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 12. Feb 2006, 23:08

Vinnie hat geschrieben:Wie schon geschrieben wurde: Wer den Spielverderber spielen will, wird immer Wege finden und wird sich nicht von "Regeln" davon abhalten lassen.

Keiner wird sowas absichtlich machen.
Aber bei komplizierten Rätseln oder langen Multis kann das ganz schnell zufällig passieren, weil man selten weiß, wo die Dosen versteckt sind.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » So 12. Feb 2006, 23:38

Vinnie hat geschrieben:Ich halte die Regel - wie die meisten - für Unsinn.


Welche "meisten" :?:

Vinnie hat geschrieben:Wenn ein Cacher einen gewissen Grad an gesundem Menschenverstand besitzt, sind die meisten Regeln überflüssig.


Welchen Mindestabstand gibt der gesunde Menschenverstand vor?

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » So 12. Feb 2006, 23:39

laogai hat geschrieben:Nun, die Zeit der grünen Punkte ist ja auch schon lange vorbei.... :evil: :twisted: :roll: :x

fogg hat geschrieben:Also, deinen Punkt versteh ich jetzt gar nicht ... :?:

Sorry, jetzt etwas ernsthafter!
fogg hat geschrieben:Und was ist nun wieder die Begründung für diese Ausnahme?
[...]bisher bin ich auch immer dazu aufgefordert worden, damit es auf den Cache-Karten vernünftig aussieht.

Das Argument mit den Karten haben wir deutschen Reviewer (genauer ApproV und ich) zusätzlich vorgebracht. Den Guidelines (Richtlinien) bzw. den Verfassern der Guidelines sind die Karten völlig egal. Dort gilt es in erster Linie zu verhindern, dass ein Cache zufällig gefunden wird, weil ein anderer Cache oder eine Station eines Multies in unmittelbarer Nähe versteckt wurde (beachte: versteckt!).

Die angegebenen Koordinaten für ein Mystery sind willkürlich gewählt und haben nichts oder fast nichts mit dem Cache zu tun. In jedem Fall ist es nicht notwendig, sich zu diesen Koordinaten zu begeben um dort etwas zu suchen.

Daher sind die fiktiven (bogus) Koordinaten bei Mysteris von der .1 mi oder 161 Meter Regelung ausgenommen. Die Koordinaten des eigentlichen Cacheverstecks natürlich nicht!
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » So 12. Feb 2006, 23:44

moenk hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Ich habe folgenden Eindruck.

Und wie Dein Vorschlag zur Sache?


O.k., ich oute meine Meinung.
ich habe den Eindruck, dass viele caches nicht approved worden wären, wenn es eine konsequente Regelüberprüfung immer schon gegeben hätte.
Und habe zudem den Eindruck, dass nahezu alle dieser eigentlich nun nicht mehr zulässigen caches keine Probleme machen.
Ich hielte es für ausreichend, wenn dort reguliert würde, wo sich potentielle Probleme tatsächlich manifestieren.
Wenn in einem urban Multi 100m von einem cache ein versteckter 0,5x2,5cm großer laminierter Zettel mit einer Koordinate befindet, halte ich das für unproblematisch. Das Platzieren von Koordinaten erscheint mit zudem wesentlich eleganter, als dass Zählen oder Ablesen lassen von irgendetwas Vorhandenem.
Da aber diese Methode in Gegensatz zu letzterer nun dem waypoint-Abstands-Gebot unterliegt, werde ich nun wieder Zählen/Ablesen lassen.

Fröhliches Rechnen
familysearch

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » So 12. Feb 2006, 23:50

eigengott hat geschrieben:
Vinnie hat geschrieben:Ich halte die Regel - wie die meisten - für Unsinn.

Welche "meisten" :?:

Mich hat das auch gejuckt ( :wink: )
Aber ich denke mal, dass Vinnie mit die meisten einfach die meisten Regeln meinte und nicht die meisten Leute / Cacher / Forennutzer....
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mo 13. Feb 2006, 00:25

Vinnie hat geschrieben:Natürlich ist das erlaubt. Wer bin ich denn, daß das nicht erlaubt sein könnte?

Also Owner eines bestehenden Caches hat IHMO jeder ein Recht darauf, dass ihm niemand in seinen Cache reinpfuscht. Ob absichtlich oder aus Versehen ist vollkommen egal.
Vinnie hat geschrieben:Wie schon geschrieben wurde: Wer den Spielverderber spielen will, wird immer Wege finden und wird sich nicht von "Regeln" davon abhalten lassen.

Die Möglichkeit, dass Regeln umgangen werden könn(ten) darf kein Grund sein, auf sinnvolle Regeln zu verzichten.
Und es sollen ja nicht nur vorsätzliche sondern auch zufällige Kollisionen verhindert werden.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]