Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von steingesicht » Mo 30. Dez 2013, 19:09

MadCatERZ hat geschrieben:Ich finde es merkwürdig, dass viele Cacher zwar keine 5 Euro für einen vernünftigen Cachebehälter übrighaben, aber offenbar unbegrenzte Budgets für Benzin, Übernachtung und Eintrittsgelder haben :???:
Cachebehälter werden eindeutig überbewertet. Wenn Dir die billigen Dosen nicht passen musst Du sie ja nicht suchen, das ist alles nur ein Angebot.
So ein Event ist doch viel wichtiger zur Pflege der Beziehungen innerhalb der Community.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 30. Dez 2013, 20:51

Fadenkreuz hat geschrieben:Interessant finde ich, dass nur zwei Wochen später in etwas mehr als 40 km Entfernung gleich noch mal ein Mega stattfindet: http://www.geocaching.com/geocache/GC4N ... t-the-lake
Ja der Gallus, auch so ein leidiges Thema, nachdem er für die Automobilindustrie nicht mehr tragbar war, ist er mit seinem Magazin auf den fahrenden Zug aufgesprungen, habe ihn ein paar mal getroffen, ist ein netter Kerl, leider agiert er nicht im Sinne unseres Hobbies sondern macht es am Bahnhofskiosk für Jedermann für ein paar Groschen käuflich :(
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Kaeptn Nuss » Mo 30. Dez 2013, 21:05

So ein Event ist doch viel wichtiger zur Pflege der Beziehungen innerhalb der Community.
ooops, da ist es wieder, das böse "C"-Wort.
Erstens gibt es diese Community nicht, sie ist nur ein Gerücht. Und wenn ich mir zweitens das typische Publikum eines solchen Events - ob Mega oder pico - ansehe, dann bin ich mir absolut sicher, damit vor lauter Fremdschämen keine Beziehungspflege betreiben zu wollen.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 30. Dez 2013, 21:14

Kaeptn Nuss hat geschrieben:
Erstens gibt es diese Community nicht, sie ist nur ein Gerücht.
Das ist so nicht ganz richtig, es gibt sie schon lange, nur hat sie G$ nicht mehr auf dem Radar...
Die Ratten haben das sinkende Schiff schon lange verlassen ;)
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von JackSkysegel » Mo 30. Dez 2013, 21:16

Kaeptn Nuss hat geschrieben: Und wenn ich mir zweitens das typische Publikum eines solchen Events - ob Mega oder pico - ansehe, dann bin ich mir absolut sicher, damit vor lauter Fremdschämen keine Beziehungspflege betreiben zu wollen.
Da hast du recht aber du vergisst den Funfaktor beim Beobachten. :D
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Zappo » Mo 30. Dez 2013, 21:31

Kaeptn Nuss hat geschrieben:Erstens gibt es diese Community nicht, sie ist nur ein Gerücht. Und wenn ich mir zweitens das typische Publikum eines solchen Events - ob Mega oder pico - ansehe, dann bin ich mir absolut sicher, damit vor lauter Fremdschämen keine Beziehungspflege betreiben zu wollen.
Weiß nicht......auf Mega- und anderen iVenten treiben sich auch Leute rum, denen ich durchaus ein vernünftiges und sinnvolles Betreiben dieses Hobbies bescheinige - selbst in meiner eher puristischen Sichtweise.

DAS passt aber dann leider nicht ins Bild der Pauschalierungscommunity - sowas aber auch :D :D :D

Ist doch wie immer: klar- nur weil der Kollege den gleichen Quatsch auf die selbe Weise macht wie ich, muß er noch lange nicht in Ordnung sein - und andersrum gibts Leute, die einem furchtbar sympathisch sind sind, aber vielleicht Sachen machen, die einem eher den Kopf schütteln lassen.

Normalerweise knappst man sich gedanklich bei der einen Sorte das untere Viertel, bei der anderen das obere Viertel ab, stellt den eigenen Heiligenschein ein wenig auf "stand-by" und schon kann man ums gemeinsam ums Feuer sitzen, Schorle trinken und dummes Zeugs reden.

Leben kann einfach sein.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Zappo » Mo 30. Dez 2013, 21:34

Nachtrag: LÄSTERN darf man natürlich. :D :D :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von JackSkysegel » Mo 30. Dez 2013, 21:39

Zappo hat geschrieben:Nachtrag: LÄSTERN darf man natürlich. :D :D :D
Wie soll das auch ohne Lästern gehen? :D
Unechter Cacher (Tm)

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 30. Dez 2013, 21:48

Gibtś Morgen eigentlich auch ein "MEGA"? :???:
Mit Ständen, Buden usw. wo man kleine Schornsteinfeger & Ferkelchen Coins kaufen kann, als Glücksbringer für 2014 ;)
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von MadCatERZ » Di 31. Dez 2013, 00:43

steingesicht hat geschrieben: Cachebehälter werden eindeutig überbewertet. Wenn Dir die billigen Dosen nicht passen musst Du sie ja nicht suchen, das ist alles nur ein Angebot.
In der Tat bin ich mittlerweile recht geschickt darin, den billigsten Sch...(*) zu umgehen. Klappt nicht immer, aber sehr oft :^^:
steingesicht hat geschrieben: So ein Event ist doch viel wichtiger zur Pflege der Beziehungen innerhalb der Community.
Nö, Beziehungen pflegt man nicht auf Großveranstaltungen, sondern im wesentlich kleineren Rahmen, es sei denn, es sind reine Zweckbeziehungen, Finalkoordinatentausch, TB-Sharing, TJ-Verzeichnis oder sonstiges.

(*) billig im Sinne von billig, nicht preiswert

Antworten