Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zu "scharf" formuliert?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Mark » Fr 21. Feb 2014, 18:51

KMundS hat geschrieben: Und ich sehe das Problem immer noch nicht, dass ein Wandermulti angeblich von manchen unbedingt nachts gesucht werden will. Das macht doch (außer den 1-3 FTF-Jägern) niemand.
Same here. Wer rennt denn nachts zich Kilometer durch den Wald?

Ich denke, hier macht sich der Owner viel zu viele Gedanken über ungelegte Eier.

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu

Beitrag von Zappo » Fr 21. Feb 2014, 19:02

Mark hat geschrieben:
KMundS hat geschrieben: Und ich sehe das Problem immer noch nicht, dass ein Wandermulti angeblich von manchen unbedingt nachts gesucht werden will. Das macht doch (außer den 1-3 FTF-Jägern) niemand.
Same here. Wer rennt denn nachts zich Kilometer durch den Wald?
Ich denke, hier macht sich der Owner viel zu viele Gedanken über ungelegte Eier.
Wie es manchmal so ist, hat sich die Diskussion hier relativ früh vom tatsächlich gemeinten Cache entfernt. Hin zu allgemeinen Gedanken über die Frage, welche Regeln der Owner aufstellen kann - und wie er das formulieren soll/will. Finde ich jetzt nicht sooo uninteressant. Insbesonders, da die Frage z.B. der suboptimalen Nachtsuche ja schon ab und an bei anderen Dosen auftaucht.

Ob das nun hier und bei diesem Cache genau das Problem ist, kann ich ohne ihn zu kennen eh nicht sagen. Anscheinend schätzt der Owner den aber so ein.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Zu

Beitrag von UF aus LD » Fr 21. Feb 2014, 20:24

Mark hat geschrieben:.... Wer rennt denn nachts zich Kilometer durch den Wald?
...
Es gab sogar mal eine Gruppe, die haben den Königsweg(50 km - 2500 Höhenmeter) als Nachtcache gemacht .... und ich mache auch gerne Nachtwanderungen - und das muss nicht unbedingt ein Nachtcache sein.

Und ich auch!
Nachts alleine durch den Wald, ohne Taschenlampe (nur zur Sicherheit dabei) ist ein wunderbares Erlebnis dass ich mittlerweile schon seit fast 40 Jahren mehr oder weniger regelmäßig genieße, regelmäßig zu Kindergeburtstagen mit Kindergruppen gemacht habe und dass allen Kindern in bester und lebhafter Erinnerung geblieben ist.

Jetzt könnt ihr auf mich einschlagen wie unverantwortlich ...... ws mich an Nachtcaches in größeren Gruppen am meisten stört ist dass die meisten mit viel zu starken Lampen die (vermute ich) keinen "Aus"-Schalter haben verhindern, den Himmel, die Sterne, die Dunkelheit, die Reflexionen der Lichter der Orte in den Wolken und vor allem die Dunkelheit zu sehen und zu genießen.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Mark » Fr 21. Feb 2014, 21:28

Ja die Ausnahmen. Aber der böse Cacher, der keine listings liest, eher nicht. Und den will man doch hier "abwehren".

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von JackSkysegel » Fr 21. Feb 2014, 21:38

Es geht ja nicht darum irgendjemanden irgendetwas zu verbieten. Es geht darum das unser Hobby eh schon sehr kritisch beäugt wird. Ich denke das der Owner die Gegend seines Caches sehr gut kennt, eventuell auch den Förster oder den Jagdpächter. Da ist es doch durchaus sinnvoll darauf hinzuweisen das es dort nicht erwünscht ist den Cache bei Nacht zu machen.

Ich finde es ehrlich sehr gut wenn sich ein Owner über so etwas Gedanken macht. Die meisten Geocacher machen sich doch fast gar keine mehr.
Unechter Cacher (Tm)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Mark » Fr 21. Feb 2014, 22:24

Natürlich macht es Sinn, darum gehts ja nicht. Aber die Chancen, daß sich jemand nicht an Regeln halten will UND lange Wandermultis macht, gehen meiner Meinung nach ziemlich gegen Null. Von daher ist da eher ein einfacher Satz als ein 15-Seiten-Thread nötig.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Zappo » Fr 21. Feb 2014, 22:31

NÖTIG sind nicht viele Dinge. Bei solchen "weichen" Themen wird sich aber meist unterhalten - das ist nicht nur strikt lösungsorientiert. Find ich aber nicht schlimm - ist ja auch meinungsbildend.

Auch zu Deinen Beiträgen könnte man ellenlange Entgegnungen und Erläuterungen texten :D

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Mark » Fr 21. Feb 2014, 22:36

Tu dir keinen Zwang an :)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Zu

Beitrag von Starglider » Di 25. Feb 2014, 12:12

UF aus LD hat geschrieben:Jetzt könnt ihr auf mich einschlagen wie unverantwortlich ...... ws mich an Nachtcaches in größeren Gruppen am meisten stört ist dass die meisten mit viel zu starken Lampen die (vermute ich) keinen "Aus"-Schalter haben verhindern, den Himmel, die Sterne, die Dunkelheit, die Reflexionen der Lichter der Orte in den Wolken und vor allem die Dunkelheit zu sehen und zu genießen.
Jup, die Leute gehen zwar nachts cachen, verhindern aber mit ihrer Festbeleuchtung das sie und alle die sie begleiten die besondere Stimmung bei Nacht überhaupt erleben.

Ich hatte deshalb mal vor einen Nachtcache zu machen bei dem überwiegend keine Taschenlampe benutzt werden muss und es sogar nachteilig wäre wenn es jemand trotzdem macht.
Auf der gesamten Strecke hätte der keine Reflektoren gehabt sondern ausschließlich aktive Lichter die tagsüber inaktiv sind und die auch für eine Weile deaktiviert werden wenn man sie mit einer Taschenlampe anleuchtet.
Es gab hier dafür aber keine passende freie Location und solange GC-Knecht hier Reviewer ist hält sich meine Motivation Arbeit in neue Caches zu stecken sowieso in Grenzen.
-+o Signaturen sind doof! o+-

ch3ka
Geocacher
Beiträge: 219
Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:47
Ingress: Resistance

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von ch3ka » Do 27. Feb 2014, 20:11

Ich hatte deshalb mal vor einen Nachtcache zu machen bei dem überwiegend keine Taschenlampe benutzt werden muss und es sogar nachteilig wäre wenn es jemand trotzdem macht.
Klingt gut, so einen hatte ich auch schonmal gemacht - da war das allerdings nur ein Abschnitt.
Statt Reflektoren hatte der UV-Markierungen als Wegweiser an den Baeumen. Hat Spasz gemacht.

Zum Thema selbst:
Also, meine Freundin und ich gehen eigentlich fast ausschliesslich nachts cachen - und zwar erstmal alles, was wir so suchen wollen. Also werden erstmal hauptsaechlich mittellange Multis, gut bewertete Tradis, LPC, und D5 und T5 in eine Vorauswahl gestopft.
Dann wird erstmal auf die Attribute geschaut - 24/7? -> perfekt, geht los.
24/7 durchgestrichen und/oder "nachts nicht empfohlen" gesetzt? -> Listing scannen, warum.
Wenn da eine einleuchtende Erklaerung steht - okay, suchen wir uns den naechsten. Wenn nicht, muessen wir raten, warum und aufgrund welcher / bei welchen Umstaenden hier Einschraenkungen existieren, und entscheiden dann im Einzelfall.

Ein einfaches "not recommended at night" und "not available 24/7" plus "Bitte nicht bei Dunkelheit suchen, da dies den Cache gefaehrden koennte" wuerde uns also - und das, obwohl wir fast ausschliesslich nachtaktiv sind - zuverlaessig nachts fernhalten.
Ein "Sucht nicht bei Dunkelheit, da findet ihr eh nix", oder "sucht nicht bei Dunkelheit, weil hier die Jaeger besoffen auf alles ballern" eher nicht.

Ich habe allerdings tatsaechlich schon mitten in der Nacht Dosen gefunden, die ausdruecklich als "niemalsnicht Nachts machen" gekennzeichnet waren - zufaellig, weil sie mitten auf der Route eines Nachtcaches lagen, und selbst nachts nicht zu uebersehen waren :???: :irre:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder