Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zu "scharf" formuliert?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: AW: Zu

Beitrag von Zappo » Mo 17. Feb 2014, 21:08

Silberkorn hat geschrieben:...Und wenn es um Rücksichtnahme geht, warum muss man das im Listing so garstig zum Ausdruck bringen? Und ist das nicht alles irgendwie Makulatur wenn im selben Wald einer einen Nschtcache legt?...
Ach, eigentlich entsteht die Garstigkeit ja eher im Auge des Betrachters. Sicher, man kann es höflicher ausdrücken. Man kann aber auch erkennen lassen, daß es einem so langsam stinkt, weil auf "höfliches Ausdrücken" die allgemeine egoistische "LmaA, Herr Owner" - Haltung erfolgt, die sogar soweit geht, daß man den nächtlichen Besuch auch im Log erwähnt. Soviel Schmerzfreiheit muß man erst einmal aufbringen.

Auch ich hab nen Cache, den man zur Nachtzeit besser nicht angeht. Einmal, weil in der Dämmerung eben die Jäger IHREM Hobby nachgehen - und zum andern, weil ich der Meinung bin, nachts ist im Wald und bei den Viechern auch mal gut.

Das ist MEINE Meinung zu DIESER speziellen Location. Und da das meine Dose ist und ich da der Chef bin, schreib ich meine Wünsche rein - und erwarte, daß das respektiert wird. Alles andere ist dermaßen ausserhalb meiner Vorstellung, daß ich innerlich dann dem, der mir freudig ins Listing schreibt: "War doch sehr spät, aber selbst im Dunkeln noch gefunden" gerne ähnliches wie "Vollhonk" attestiere. Weil der den Cache gefährdet und sein Ego über das Interesse des Spiels und der Mitspieler stellt. Und das kann ich garnicht ab.

So gesehen hab ich bei der Formulierung schon innerlich genickt. Und das werden einige Owner, die schonmal das Vergnügen dieser Problematik hatten, wohl auch.

Natürlich kann ich schreiben: "Vielleicht wäre es möglich, daß Sie eventuell die Güte hätten, nicht unbedingt genau vor der Feuerwehrzufahrt zu parken". Ich kann aber auch schreiben: "wer hier parkt, ist ein Depp". Im allgemeinen wählt man dann ein verbindlicheres :D Format und schreibt "absolutes Halteverbot".

Auf ähnlichen Boden wird sich der TE wohl zurückziehen. Das ändert aber nicht an der Vollhonk-Einschätzung für die Zuwiderhandelnden.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 17. Feb 2014, 21:15

Silberkorn hat geschrieben: Und ist das nicht alles irgendwie Makulatur wenn im selben Wald einer einen Nschtcache legt?

Fragen über Fragen.
Das bedeutet nur das der Eine Rücksicht nimmt und der Andere unter Umständen nicht. Aber ich glaube es ist egal was ich hier schreibe. Du wirst eh eine andere Meinung haben. Soweit eigentlich sogar lustig, aber leider für das Hobby sehr kontraproduktiv. Glücklicher Weise gibt es aber auch Owner die sich erst Gedanken machen, dann nachfragen und sich dann oft auch gegen einen Nachtcache entscheiden. Nicht jeder Wald ist dafür geeignet. Wir müssen uns schliesslich auch mit Förstern und Jagdpächtern arrangieren. Sonst werden nur immer mehr Gebiete für Caches gesperrt.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Zappo » Mo 17. Feb 2014, 21:25

steingesicht hat geschrieben:....Es geht ja in diesem Fall darum den Cache "day-only" zu machen, im dichten Wald ist das eventuell nicht so einfach etwas zu finden, was sich nur tagsüber gut erkennen lässt, aber nicht in der Nacht. Was gut geht sind Farben oder weiter entfernte Objekte. Oder ein Schild oben am Hochstand ablesen lassen - wenn der frei ist, geht die Runde auch nachts....
Das Betreten jagdlicher Einrichtungen ist verboten. Jedem. Cachern, Wanderern und revolutionären Heimwerkern :D :D :D

Aber das mit der Station hatte ich jetzt nicht als Day-only-Weiche verstanden. Vielleicht falsch. Aber selbst ne Peilung zum nur tagsüber sichtbaren Turm o.ä. schützt einem nicht davor, daß die Leute die letzte Station bei Tag machen und das Final übermorgen nacht.

Nöh - wenn ich das zu Ende denke, würde das ja bedeuten, daß ich für jeden Cache solche Zwangspunkte einrichten muß, daß sich die Sucher entsprechend verhalten und nicht z.B. unnötig ...

- bei Nacht suchen
- durch das Dickicht brechen
- den Cache am Steinbruchrand nicht von unten angehen
- nicht über die Schienen laufen
- nicht übers Eis laufen
usw
usw

....was man problemlos ins Listing schreiben kann. Viel Arbeit, weil sich mancher nicht sinnvoll und wunschgemäß verhalten kann. Wird auch nicht immer komplett funktionieren.*

gruß Zappo

*Da wird der alte Satz gelten "If you make something idiot-proof, nature develops better idiots"
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 17. Feb 2014, 21:31

Zappo hat geschrieben: *Da wird der alte Satz gelten "If you make something idiot-proof, nature develops better idiots"
Ja, die Natur ist unschlagbar.

Ich glaube auch, wenn man im Listing darum bittet, darauf hinweist oder dazu auffordert, das sich die Sucher an bestimmte Dinge halten sollten, dann sollte das ausreichen.
Unechter Cacher (Tm)

Silberkorn
Geocacher
Beiträge: 140
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:55

Re: AW: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Silberkorn » Mo 17. Feb 2014, 21:34

Ich glaube auch, wenn man im Listing darum bittet, darauf hinweist oder dazu auffordert, das sich die Sucher an bestimmte Dinge halten sollten, dann sollte das ausreichen.
+1

Cacher pauschal Anzicken im Listing ist Vollpfostenmässig.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: AW: Zu

Beitrag von friederix » Mo 17. Feb 2014, 22:20

Silberkorn hat geschrieben: Und ist das nicht alles irgendwie Makulatur wenn im selben Wald einer einen Nschtcache legt?
Wie kommst Du eigentlich darauf, dass das ein Nachtcache ist?

Ist er ganz gewiss nicht.
Da geht es nur um Bilder alter Meister mit Fragen und Erkennen auf Fotos zum Thema.
Und da nachts alle Katzen grau sind, ist es keine gute Idee, den nachts zu suchen. :roll:

Oh, ich vergaß: Nachtcacher sind ja mit allen Befeuerungs-Geräten ausgestattet, die jeden Kleinflugplatz-Betreiber vor Neid erblassen lassen.

Ich glaube, ich lasse das mit dem Cache komplett.
Es ist sinnlos ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von KMundS » Mo 17. Feb 2014, 22:31

Es ist vielleicht einfach keine gute Idee, *hier* so was zu diskutieren.
Da hätte ich auch schnell keine Lust mehr...
Zu viele Bedenkenträger.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 17. Feb 2014, 22:34

friederix hat geschrieben: Ich glaube, ich lasse das mit dem Cache komplett.
Es ist sinnlos ...

Gruß friederix
Das währe aber schade. Wir müssen ja schliesslich alle weitermachen, trotz der Übermacht der "Anderen". Ausser dem: Da wo ein guter Cache liegt, kann kein schlechter mehr gelegt werden. Leider ist das umgekehrt auch so.
Unechter Cacher (Tm)

Silberkorn
Geocacher
Beiträge: 140
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:55

Re: AW: Zu "scharf" formuliert?

Beitrag von Silberkorn » Mo 17. Feb 2014, 22:38

friederix hat geschrieben:
Silberkorn hat geschrieben: Und ist das nicht alles irgendwie Makulatur wenn im selben Wald einer einen Nschtcache legt?
Wie kommst Du eigentlich darauf, dass das ein Nachtcache ist?
Das habe ich doch gar nicht geschrieben. Ich meinte nur daß dein scharfes verbales vorgehen gegen die cacher im Listing völlig Sinnfrei wäre wenn jemand nach dir im selben Wald einen Nachtcache legen würde. Dann wäre es dahin mit der Ruhe nachts im Wald.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Zu

Beitrag von friederix » Mo 17. Feb 2014, 22:44

KMundS hat geschrieben:Es ist vielleicht einfach keine gute Idee, *hier* so was zu diskutieren.
Da hätte ich auch schnell keine Lust mehr...
Zu viele Bedenkenträger. M
Das ist sehr wahr.
Aber 98% aller Cacher sind ja nicht in Foren unterwegs.
Der Rest denkt sich seinen Teil, und macht, wie er will (davon viele ohne Rücksicht auf Verluste)
Man erreicht die also überhaupt nicht.
Das wollte ich mit einem eindeutigen Listing ändern.
Scheint keine gute Idee gewesen zu sein weil die Nachtcache-Liebhaber sich persönlich angegriffen fühlen.
Aus welchem Grund auch immer.

Ich werde die ganze Sache ne Weile überdenken und erst mal Pause machen.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Antworten