Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Zweiauge »

mich ärgert das vor allen bei Caches, die ich selber suchen möchte. Ich schau eh meist, bevor ich losgeh, bei allen Caches, ob sie ok sind oder ob ich mit Problemen rechnen muss, aber wenns dann "Found it" gibt und ich nicht genau schau, und dann vor Ort erst feststelle, dass der schon seit Wochen nicht mehr da ist, dann ärgerts mich.
Sonst ists mir wurscht, wenns den Leuten dann besser geht... die haben ja scheinbar ihren Spaß dran, also gönn ich ihnen den.
mark
Geowizard
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von mark »

Der Cacher war da, wo der Owner ihn hinhaben wollte. Von daher wäre mir das als Owner zumindest bei meinen tradis relativ egal.
Benutzeravatar
Mandragu
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Do 30. Aug 2012, 13:09

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Mandragu »

Meine Statistik ist mir eben zu wichtig (im Sinne von: eine reale Erinnerung und Aufzeichnung meiner Cachingerlebnisse der letzten zwei Jahre, nicht im Sinne von: ich brauche VIELE, VIELE Punkte!!!), als dass ich mir Funde unterjubeln möchte (und daran Spaß hätte), die in Wirklichkeit gar keine Funde waren.

Wenn es allerdings genügen würde "der Cacher war da, wo ihn der Owner hinhaben wollte", würde sich letzten Endes der Teil "Dose" und "Logbuch" und "Cache" beim Geocachen erübrigen.
matball
Geomaster
Beiträge: 329
Registriert: Di 7. Jan 2014, 14:09

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von matball »

Ich sehe es auch so wie Madragu. Für einen erfolgreichen Cache gehört zu dem Ort und der eventuell vorhandenen "Besonderheit" eben auch das Finden der Dose. Sonst ist es für mich kein gefundener Cache. Dann könnte ich ja bei jedem Cache, bei dem ich bis auf 10m rangekommen bin, ein "Found it" posten, egal ob ich die Dose gesehen habe oder nicht.

Mich ärgert bei sowas mehr, was auch Zweiauge schon geschrieben hat, dass es eigentlich erst mal keine Möglichkeit gibt an den Cache zu kommen und man sich den Weg sparen kann.
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Kocherreiter »

Ich musste heute eine ganze Runde mit 8 Caches + Bonus deaktivieren.
Diese Runde ist abseits der normalen Wege und dort akzeptiere ich dann auch einen Found It wenn ich sehe der vorherige und nachfolgende Cache wurde gefunden; dann ist aber trotzdem der Bonus futsch :D

Die Geocacher-Truppe die heute unterwegs war kenne ich gut und die hatten auf dieser Runde zu viele DNFs gepostet (Bauzaun, Baumfällarbeiten, Dose nicht gefunden, etc.). darüber bin ich dankbar, denn so weiss ich dass hier einiges nicht mehr so ist wie vor einem Jahr. Hätten die alle "Found It" geloggt hätte ich dies nie erfahren...

Ich muss jedoch gestehen, dass ich auch schon NMs gepostet habe und hinterher vom Owner die Logfreigabe erhielt, weil die Dose tatsächlich nicht vor Ort war...

Ansonsten logge ich gerne ein DNF oder NM. Bei einem Cache war ich innerhalb eines Jahres 4x und habe trotz NMs und DNFs nichts gefunden und war so frei ein NA zu loggen. Selbst darauf wurde nicht reagiert und der/die Reviewer(in) hat dank anderer NMs und NAs archiviert... schade wenn es so weit kommen muss...
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8007
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Zappo »

Mandragu hat geschrieben:Meine Statistik ist mir eben zu wichtig ..... als dass ich mir Funde unterjubeln möchte (und daran Spaß hätte), die in Wirklichkeit gar keine Funde waren.....
...ich will keine Caches in der Statistik haben, die in Wirklichkeit keine Caches waren :D Also hab ich unzählige Erinnerungen an Situationen, in denen ich garnicht aus dem Auto gestiegen bin, bei "Runden" mich nicht alle 160 Meter gebückt habe - und/oder nur ne Note geschrieben habe.
Mandragu hat geschrieben:....Wenn es allerdings genügen würde "der Cacher war da, wo ihn der Owner hinhaben wollte", würde sich letzten Endes der Teil "Dose" und "Logbuch" und "Cache" beim Geocachen erübrigen.
Ich würde mal da zwischen "Sonderfall" und "Blödsinn" unterscheiden wollen.

Als Sonderfall würde ich betrachten, wenn man zerfledderte Überreste der Dose gefunden hat/ die Dose sichtbar am Fundort weg ist, die Burgmauer gerade hinterm Bauzaun ist oder ein Angler auf der Dose sitzt. Und wenn die Suche bzw. das Erreichen der Dose nicht Bestandteil der Aufgabe ist. Ist es oft ja nicht. Da hat man den Hint oder den Spoiler und kann mit den Händen in der Tasche die Dose erreichen.

"Blödsinn" wäre, wenn man das gezielt und häufig macht, wenn man an die Dose im Baum nicht hinkommt , weil man nicht klettern will/kann und trotzdem ein "ich hab den Cache gesehen"-Log schreibt oder solche Dinge.

Aber es gibt da sicher ne Grauzone - und ohne Zustimmung des Owners ist das eh alles daneben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
Beauduc
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 19:30

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Beauduc »

Moin.

Ich habe mich auch schonmal früher etwas geägert wenn Leute meine Dosen geloggt haben, weil sie die Dose gesehen haben, ohne sich ins Logbuch einzutragen, weil sie nicht an die im Rohr tiefer gerutschte Dose dran kamen (ich hatte deswegen Difficulty auf 4 gesetzt, und brauchte selber mit einem Draht nur 30 Sekunden zum Bergen der Dose).
Andererseits habe ich anderen Leuten schon per Mail erlaubt meine Dosen online zu Loggen, weil sie mir das Versteck beschrieben haben, und die Dose weg war ohne dass ich das vorher wusste.

Dann habe ich mal zufällig einen Cacher online entdeckt, der loggte alte Caches mit weit zurückliegendem Datum, manchmal auch mehrfach, und Dosen die gar nicht mehr da waren, um Punkte zu sammeln...
:lachtot: :irre:

Ich persönlich logge eine Dose grundsätzlich nur als gefunden wenn ich mich ins Logbuch eingetragen habe (so wie das auch in den Regeln steht), oder die ausdrückliche Erlaubnis des Owners zum Loggen habe weil die Dose weg war und ich ihm/ihr das Versteck beschrieben habe, sonst schreibe ich eine "Note" das ich da war, das reicht mir. Genau so wie ich T5er nur loggen würde wenn ich die Dose selber erreicht habe, und dann mit Foto von mir bei der Dose. Das ist bei mir sowas wie ein Ehrenkodex.

Mittlerweile denke ich solls jeder machen wie ers braucht.

Wer Punkte braucht kann gerne meine Caches alle loggen, normalerweise kontrolliere ich eh meine Logbücher mittlerweile nicht mehr auf Richtigkeit und lösche üblicherweise auch anschließend keine Logs mehr. Solche Fake-Logs um Punkte zu sammeln finde ich einfach nur lächerlich.

Beauduc :D

P.S.: Mir fällt gerade ein, zu einem Online-Log-Punkt habe ich mich nicht im Logbuch, sondern mit Kuli auf den Überresten der zerbrochenen Plastikdose verewigt... :ops:
Bild

Mein aktuelles Standard-Equipment: Smartphone Samsung S5 mini, Schweizer Taschenmesser Huntsman (black) und ganz wichtig: ein Kuli.
Silberkorn
Geocacher
Beiträge: 140
Registriert: So 8. Mär 2009, 21:55

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Silberkorn »

Bei uns hier im Wald liegt ein schöner Multi bei dem die Positionen der 5 Stages und des Finals bekannt sind. Man kann also direkt zum Final marschieren. Das Logbuch befindet sich aber in einem Kryptex dessen Passwort man sich an den 5 Stages erarbeiten muss. Im Logbuch stehen nichtmal die Hälfte derer die online "found it" gelogged haben. Naja, wers braucht....

Ich habe den Cache vor ein paar Wochen mit meiner Frau gemacht. Eine Gruppe von 4 Personen hat den Cache Tags zuvor online gelogged und sogar einen TB hinterlassen. Aber keiner der 4 Stand im Logbuch. Das wäre mir peinlich.
Benutzeravatar
hoshie79
Geowizard
Beiträge: 1122
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:26

Re: Irgendwie ärgert mich

Beitrag von hoshie79 »

Silberkorn hat geschrieben:...Tags zuvor online gelogged und sogar einen TB hinterlassen. Aber keiner der 4 Stand im Logbuch.
Fettung von mir

Standen sie eventuell auf einer anderen als der letzten beschriebenen Seite? Wenn ein TB eingeloggt wurde, sollte der doch physisch in der Dose zu finden sein = die Finder haben die Dose zumindest geöffnet.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Irgendwie ärgert mich "ich war ja da" Punkte zu sammeln?

Beitrag von Zweiauge »

ich hab sicher auch schon ein- zweimal vergessen, das Logbuch zu unterzeichnen, gerade wenn TB- Zeug da war. dann schau ich mir die Dinge an, deren Ziele, vielleicht leg ich auch einen ab, davon mach ich immer Fotos, damit ich nicht vergess, was ich wo reingetan hab...
kann sein, dass ich in darüber das Logbuch vergesse.
Sehr oft ist auch nicht klar, wo die nächste freie Stelle im Logbuch ist.
Antworten