Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von HansHafen » Mi 27. Aug 2014, 11:25

Cloggy72 hat geschrieben: Eine Verallgemeinerung sehe ich darin nicht, denn 95 Prozent der Quads sind einfach nur irrsinnig laut, für den allgemeinen Straßenverkehr unnötig, nur für den bekloppten Consumer als Mode-Karre geschaffen wie die 300-500PS-SUV für Muttis Einkauf und Papis Proletengehabe. Bei den Motorradfahrern schätze ich einen Anteil von 30-40 Prozent, die so ziemlich alles machen, was die Umwelt in Form von unnötigen Lärm schädigt und in Form von Raserei gefährdet.
Moin,

während ich dir in einigen Punkten schon zustimmen kann, möchte ich mal wissen, woher du die Basis für deine Behauptungen nimmst. Ich kenne mich recht gut mit Quad und Motorrad aus. Was die Quads angeht (und da musst du dann nochmal Quad und ATV unterscheiden) gibt es heftige Unterschiede. Serienmäßig sind diese meist nicht wirklich laut, das kommt meist zustanden wenn die Knallspacken da einen offenen Luftfilter ranbasteln und am Auspuff was machen. Muss man aber nicht und machen zumindest hier auch die wenigsten. Dann kann man schlecht über "die Quads" im allgemeinen urteilen: Da gibt es welche, sie sind leicht und verbrauchen wenig - da kommst du dann mit um 4 Litern hin - auf der anderen Seite wieder welche, da kannst du 16 Liter auf 100km reinkippen - die wiegen dann meist auch so viel wie ein halber Panzer (meist die ATVs) und gehören eigentlich nicht wirklich Quad genannt. So unterschiedlich wie die Geräte sind auch die Leute. Auch wenn ich es genauso behämmert finden, wenn die Im Wald damit rumgurken (was man eh nicht darf) und dort die Ruhe stören - so kann man aber immerhin eines sagen: Fährst du mit einem Quad in ein bodensensibles Gelände, dann hinterlässt du so gut wie keine Spuren, wühlst den Boden nicht auf und verdichtest ihn weniger, als wenn du zu Fuß dort hingehst - im Vergleich jetzt mal zu diesen Geländewagen (die ja auch prima zum Kinder-in-die-Schule-bringen geeignet sind). Nicht umsonst nutzen auch immer mehr Vermessungsteam und auch Organisationen die Bodenproben nehmen usw... vermehrt Quads um weniger Spuren zu hinterlassen...

Es kommt eben immer drauf an, wer draufsitzt - genauso wie bei ganz normalen Autos.

Bei den Motorrädern halte ich deine Quote für deutlich übertrieben - sicher gibt es da genauso Spacken, die fahren auch wie angeknallt - aber die Masse? Nee...

Bezüglich "deines" Quadfahrers in deiner Wohnsiedlung - wieso sprecht ihr nicht mal mit dem? Wenn es so viele stört - da sollte man doch was machen können?


Insgesamt solltest du aber vorsichtiger mit Pauschalisierungen sein, zumal ich nicht sehe auf welchen Daten die basieren soll...

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Werbung:
Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von HansHafen » Mi 27. Aug 2014, 11:31

Cloggy72 hat geschrieben:Irre, die in der 30-Zone 500m weit zu hören sind braucht diese Welt nicht.
...dann bitte auch die "irren" Rentner, Einkaufsmammis, Studenten, Nur-eben-einkaufen-fahren-Faulpelze, Berufstätige usw................. mit einbeziehen, die ebenfalls in der 30er Zone 500m weit zu hören sind, weil sie ihren direkteinpritzenden Turbodiesel anwerfen.

Überhaupt könnten viele mal wieder ihren Arsch aus den vollgefurzten Fahrersitz pulen und mal mit dem Rad fahren. Denn 2km zum Einkaufen, das geht auch gerade noch so. Und so ein Fahrradanhänger kostet auch nicht die Welt (1x tanken?) falls jetzt jemand kommt mit mimimimimimi-aber-Familieneinkauf/Wochenendeinkauf. Bevor man mit dem Finger auf die "Irren" zeigt, die vielleicht aber dann unterm Strich doch deutlich weniger Sprit in die Umwelt blasen als man selbst...
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von steingesicht » Mi 27. Aug 2014, 11:48

HansHafen hat geschrieben:Überhaupt könnten viele mal wieder ihren Arsch aus den vollgefurzten Fahrersitz pulen und mal mit dem Rad fahren. Denn 2km zum Einkaufen, das geht auch gerade noch so.
Ich fahre jeden Tag 2 x 18 km mit dem Rad zur Arbeit - dafür leiste ich es mir dann die 4 km für den Wocheneinkauf mit dem Auto zu fahren :-)
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von Svensson » Mi 27. Aug 2014, 11:53

HansHafen hat geschrieben:Fährst du mit einem Quad in ein bodensensibles Gelände, dann hinterlässt du so gut wie keine Spuren, wühlst den Boden nicht auf und verdichtest ihn weniger, als wenn du zu Fuß dort hingehst
Das klingt aber arg unrealistisch :???:
Magst du Annanass oder Trocken?

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von HansHafen » Mi 27. Aug 2014, 12:08

Svensson hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben:Fährst du mit einem Quad in ein bodensensibles Gelände, dann hinterlässt du so gut wie keine Spuren, wühlst den Boden nicht auf und verdichtest ihn weniger, als wenn du zu Fuß dort hingehst
Das klingt aber arg unrealistisch :???:
Naja - sagen wir du wiegst 100kg (keine Beleidigung, Rechenbeispiel) - dann lasten pro Fuß auf recht wenigen Quadratzentimetern schon 50kg. Ein Quad kann aber durchaus vollgetankt (250er) nur rund 180kg wiegen. Dazu deine 100kg und vielleicht noch die Ausrüstung dazu - die aber eigentlich zu Fuß oder im Auto genauso angerechnet werden muss. Das ganze verteilt sich dann auf vier große, breite Reifen mit extrem niedrigem Luftdruck, die das Gewicht sehr gleichmäßig verteilen.

Klar, man kann auch mit einem Quad Schäden anrichten, wenn man es provoziert, oder eben mit so einem ATV-Panzer rumgurkt...

Ich finde es nur blöde, wenn immer gleich alles pauschalisiert und verallgemeinert wird.

steingesicht hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben:Überhaupt könnten viele mal wieder ihren Arsch aus den vollgefurzten Fahrersitz pulen und mal mit dem Rad fahren. Denn 2km zum Einkaufen, das geht auch gerade noch so.
Ich fahre jeden Tag 2 x 18 km mit dem Rad zur Arbeit - dafür leiste ich es mir dann die 4 km für den Wocheneinkauf mit dem Auto zu fahren :-)
Ist doch eine gute Bilanz.
Aber wenn ich so in meinem Umfeld gucken, eher eine Seltenheit, leider...

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von Inder » Mi 27. Aug 2014, 13:18

Wenn ich mich hier im Wald umschaue, dann finde ich keine Schäden, die ich einem Quad o. ä. zuordnen könnte. Aber jede Menge Schneisen und Bodenaufwühlungen von Fahrradfahrern.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von Inder » Mi 27. Aug 2014, 13:32

Wenn ein ausrüstungslastiger Cache mitten in den Wald liegt , dann hat primär der Owner etwas nicht verstanden. Blind davon auszugehen, dass alle ihr Zeug zu Fuß hinschleppen werden, ist sicher kein Zeichen von Weitblick und Verantwortungsbewusstsein.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von Zappo » Mi 27. Aug 2014, 13:45

Inder hat geschrieben:Wenn ich mich hier im Wald umschaue, dann finde ich keine Schäden, die ich einem Quad o. ä. zuordnen könnte. Aber jede Menge Schneisen und Bodenaufwühlungen von Fahrradfahrern.
...die dem Boden guttun, die Artenvielfalt fördern und günstige Mikroklimata entstehen lassen :D :D :D *

Wird das jetzt ein Thread zum Spazierenführen der persönlichen Feindbilder?

Trotz der individuellen Vielfalt funktioniert es da draussen doch ganz gut - Und für jeden, der irgendeinen Quatsch macht, gibts hunderte, die sich an die Regeln halten. ICH sehe zumindest nicht allzuviele Bescheuerte. Und keinen, auf die die Vokabel "DIE" zutrifft. "DIE" gibts nämlich nicht - weder die Autofahrer noch die Quadfahrer wird man über einen Kamm scheren können - genausowenig wie die Cacher oder die Langhaarigen. Und noch weniger gibts "das sind die selben, die".

Das sind persönliche eingebrannte (Vor-)urteile, die mit jeder zutreffenden Erfahrung - sei sie noch so vereinzelt und im Gesamtvorkommen vernachlässigbar oder quellenmäßig fragwürdig - ne verstärkte Bestätigung erfahren. Zu unrecht. In der Psychologie gibts da m.W. einen Fachausdruck für.

Wer Verkehrsschilder mißachtet, wird halt irgendwann einen Strafzettel kassieren. Und so "richtig im Wald" ne Anzeige.

Gruß Zappo

*nöh, ich fahr kein Fahrrad.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Cloggy72
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 19:33

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von Cloggy72 » Mi 27. Aug 2014, 16:25

HansHafen hat geschrieben: während ich dir in einigen Punkten schon zustimmen kann, möchte ich mal wissen, woher du die Basis für deine Behauptungen nimmst. Ich kenne mich recht gut mit Quad und Motorrad aus. Was die Quads angeht (und da musst du dann nochmal Quad und ATV unterscheiden) gibt es heftige Unterschiede. Serienmäßig sind diese meist nicht wirklich laut, das kommt meist zustanden wenn die Knallspacken da einen offenen Luftfilter ranbasteln und am Auspuff was machen. Muss man aber nicht und machen zumindest hier auch die wenigsten.
Im Falle der Quads hier (es sind mehrere, aber eins besonders laut) handelt es sich um die niedrige Bauform, wie dieses hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:KTM_ ... eutral.jpg

Ich habe jedoch auch schon diese Bauform (ATV?) mit übermäßiger Lautstärke gehört:
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Quads.jpg

Das daran rumgebastelt wurde, ist mir klar, ich glaube mein Spezialist hat sogar einen Hebel zum umstellen installiert, denn der Krach wurde dann auf der Geh- und Radwegstrecke im Grünen noch mal lauter gestellt.
HansHafen hat geschrieben:Bei den Motorrädern halte ich deine Quote für deutlich übertrieben - sicher gibt es da genauso Spacken, die fahren auch wie angeknallt - aber die Masse? Nee...
Das mag subjektives Empfinden sein, weil eben nur die schlechten Beispiele auffalllen. Wir haben im Garagenhof einige Motoräder stehen, die meisten Fahrer sind so rücksichtsvoll und fahren leise in den Hof, ja stellen sogar den Motor aus, lassen ausrollen.
Einen Chopper-Fahrer (Rocker) haben wir jedoch auch, und die Kiste hört man auch wieder auf 500m.

Vor einiger Zeit musste ich mal ne Landstraße überqueren, die Straße war gerade auf ca 1km in der einen Richtung einsehbar, man hörte ein aufheulen, schaut nach rechts, sieht nen schwarzen Fleck und ein kreischen, das schnell näher kommt. Eine gefühlte Sekunde später war der Fleck schon vorbei und hinter der nächsten Kurve verschwunden... Sowas nennt man Ghostrider.
HansHafen hat geschrieben:Bezüglich "deines" Quadfahrers in deiner Wohnsiedlung - wieso sprecht ihr nicht mal mit dem? Wenn es so viele stört - da sollte man doch was machen können.
Dem kann man nicht mehr helfen, er droht und brüllt, wenn man ihm mal das eine oder andere nahelegt. Einen PKW hat er ja auch noch und parkt damit auf Gehwegen, in Einfahrten, an abgesenkten Bordsteinen. Völlig merkbefreit und aggressiv dieser Typ, deshalb hat er ja auch seine "Spitznamen" weg. Wie gesagt, Geh-/Radweg im Grünen nutzt er als Abkürzung mit dem Quad und dreht die Karre nochmal auf Extralaut während nebenan Mütter mit Säuglingen im Kinderwagen schieben.
Da kann nur ein Fahrverbot helfen. Diese Sorte ignoranter Mitmensch sehe ich leider auch immer mehr in letzter Zeit.

Es geht mir nicht darum alle über einen Kamm zu scheren, es sind jedoch die Negativerlebnisse, die mehr auffallen. Heute mitten im Wald und an Feldwegen zum Beispiel wieder viel Grünschnitt in Plastiksäcken und Sperrmüll gesehen. Wie der wohl dahin gebracht wurde? OK, das nun ganz OT....

Um bei den nicht wenigen Geocachern zu bleiben, die mit dem Quad, Motorrad, oder PKW in den Wald oder Park fahren und dabei eine gewissen Grenze überschreiten, wünsche ich, dass da öfter mal die Fahrerlaubnis einbehalten wird.

Gruß

PS: - Und wie es der Zufall so wollte, ist eben noch mein Chopper-Fahrer durchgeknattert und anschließend ein PKW mit lautem Sportauspuff hier durchgedröhnt. -
Der oben stehende Text ist eine Meinungsäußerung, die meine Ansicht zu diesen Themen wiedergibt.

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: mit dem Auto mitten in den Wald zum T5

Beitrag von BlueGerbil » Mi 27. Aug 2014, 17:16

Lindencacher hat geschrieben:
Cloggy72 hat geschrieben:Fühlst Dich angesprochen?
nein, aber wir haben hier in der weitestgehend zivilisierten Welt ein Privileg, das sich "Individualverkehr" nennt. Ich darf mir zur Fortbewegung das Fahrzeug anschaffen, das mir gefällt: Quad, SUV, Motorrad, Fahrrad, Inliner, Kleinstwagen. Ob ein bestimmtes Fahrzeug "unnötig" ist, ist nicht Deine Entscheidung.
Cloggy72 hat geschrieben:Quads und Rennmaschinen sind zur Zeit das schlimmste was auf den Straßen fährt
.

Mich stören die nicht, obwohl ich auch Ruhebedürfnis habe. Mich stören da LKWs oder fahrende Musikanlagen viel mehr. Eine Pauschalisierung ist da sicherlich fehl am Platze.
Unbekannterweise empfinde ich das Bedürfnis, dich auf ein Kaltgetränk deiner Wahl einzuladen. Treffender hätte man meine Gedanken nicht zum Ausdruck bringen können. "Unnötig" - soweit kommt´s noch, das man sich für die Anschaffung eines Fahrzeugs rechtfertigen muß!

Antworten