Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cacheerlebnis vom Wochenende

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von radioscout » Fr 18. Apr 2014, 17:16

JackSkysegel hat geschrieben: Ich denke manchmal das man mit relativ großen Rudeln die Gefahr des Scheiterns verkleinern möchte. So nach dem Motto vieke Augen finden viel und viele Gehirne lösen viele Rätsel.
+1
Mit dämlichen Rätseln usw. provozieren und fördern die "Owner" das Rudelcachen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: AW: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von KMundS » Fr 18. Apr 2014, 17:26

radioscout hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben: Ich denke manchmal das man mit relativ großen Rudeln die Gefahr des Scheiterns verkleinern möchte. So nach dem Motto vieke Augen finden viel und viele Gehirne lösen viele Rätsel.
+1
Mit dämlichen Rätseln usw. provozieren und fördern die "Owner" das Rudelcachen.
+1
Wie dämliche Rätsel auch anderes fördern, das als negativ angesehen wird. Wie Koordinatenweitergabe, Rätselgruppen, "Abkürzungen" und Cachevandalismus.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von Zappo » Fr 18. Apr 2014, 18:59

steingesicht hat geschrieben:Wie viele Suchen und Rätseln bei Solcherart Herden denn wirklich? Vielleicht 3-4 Leute?....
Man kann, wenn man sich beim Nachtcache o.ä. unversehens in einer Herde befindet, durchaus untereinander absprechen, daß man:

-an den Stationen mit Suchen, Knobeln, Finden wartet, bis alle da sind
-gefundene Rätsel, Aufgaben, Gimmicks erst jedem zugänglich macht/ erklärt/ mitteilt, bevor es weitergeht
-abgelesene Werte für den, der mitschreiben will, laut vorliest

...dadurch ist es vielleicht nicht möglich, daß jeder sich 100%ig gleichwertig einbringt/ aufs Rätselblatt guckt/Lösungen erbringt. Aber ne gewisse "geistige Teilhabe" :D :D :D des Einzelnen erreicht man damit ganz locker und reduziert die puren Mitläufer auf die, die es wirklich nicht interessiert. Dadurch ist das Gruppenerlebnis deutlich gestärkt.

Und nein, das ist keine Theorie, das funktioniert problemlos. Da brauchts nur jemand, der das erkennt und gewillt ist, mal ein paar Minuten vorübergehend den Gruppenführer zu spielen und es hinkriegt, etwas lauter oder bestimmter "hey, hört mal, meint ihr nicht auch...." zu sagen.

Das kann jeder. Und das Schöne ist, jeder wird ihm rechtgeben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von eifriger Leser » Fr 18. Apr 2014, 19:08

radioscout hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben: Ich denke manchmal das man mit relativ großen Rudeln die Gefahr des Scheiterns verkleinern möchte. So nach dem Motto vieke Augen finden viel und viele Gehirne lösen viele Rätsel.
+1
Mit dämlichen Rätseln usw. provozieren und fördern die "Owner" das Rudelcachen.
Für dämliche Rätsel gibt´s den TJ. Die Schwarmintelligenz dürfte mit steigender Teilnehmerzahl - zumindest beim Menschen - wieder stark abnehmen. Ich bleib dabei, für die meisten Teamcaches sind 2-4 Leute perfekt, alles drüber wird zum Klassenausflug.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von JackSkysegel » Fr 18. Apr 2014, 20:42

eifriger Leser hat geschrieben: Ich bleib dabei, für die meisten Teamcaches sind 2-4 Leute perfekt, alles drüber wird zum Klassenausflug.
Das sehe ich genau so wie du. Ich möchte den Cache ja schließlich machen und nicht nur mitlaufen. Auch die Natur lässt sich mit weniger Leuten besser genießen und wahrnehmen.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
SOKO GC
Geowizard
Beiträge: 1345
Registriert: Do 16. Aug 2012, 18:54
Ingress: Resistance
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von SOKO GC » Fr 18. Apr 2014, 20:48

JackSkysegel hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben: Ich bleib dabei, für die meisten Teamcaches sind 2-4 Leute perfekt, alles drüber wird zum Klassenausflug.
Das sehe ich genau so wie du. Ich möchte den Cache ja schließlich machen und nicht nur mitlaufen. Auch die Natur lässt sich mit weniger Leuten besser genießen und wahrnehmen.
Na ja, 5-7 Leute sind auch noch in Ordnung (z.B. wenn die Familie Cachen geht), darüber wird es dann aber kritisch. Allerdings kommt es auch auf die Leute an, die den Cache machen...
+++ NEU +++ NEU +++ Geotrashing, der neue, ultimative Frust für die ganze Familie... +++ NEU +++ NEU +++

Runterzieher

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von radioscout » Fr 18. Apr 2014, 21:15

eifriger Leser hat geschrieben: Für dämliche Rätsel gibt´s den TJ.
Man muß nur jemanden kennen, der das Rätsel lösen kann. Und Händiempfang haben, was bei Abandoned Place-Caches nicht immer gegeben ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: AW: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von eifriger Leser » Fr 18. Apr 2014, 22:24

radioscout hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben: Für dämliche Rätsel gibt´s den TJ.
Man muß nur jemanden kennen, der das Rätsel lösen kann. Und Händiempfang haben, was bei Abandoned Place-Caches nicht immer gegeben ist.
Hello, hello, turn your radio on
Is there anybody out there?
Help me sing my song
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Extremo73
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:37

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von Extremo73 » Fr 18. Apr 2014, 22:59

Ich bin auch der Überzeugung wer Lost Places mit mehr als 3-4 Leuten angeht, gefährdet die Location! Mehr oder weniger bewusst...
Mal ganz davon abgesehen das ich auf solche Gruppen überhaupt keinen Bock hätte..
Leider sehen sich die meisten Leute ein Cachelistning nach dem der Fund mal in der Statistik ist nicht mehr an und merken gar nicht welchen Schaden sie mit 20 Mann Teams anrichten.
Also das nächste mal wieder mit 20 Mann los...

Und zu den Rätseln... wenn man nicht drauf kommt und Keinen Joker hat, na und...
Dann hat man zumindest einen ( hoffentlich ) schönen Lostplace besucht den man so nicht gesehen hätte...
Aber klar wer angst hat davor bei einem Rätsel zu scheitern, weil der Handyempfang schlecht ist und den Punkt umbedingt braucht kommt mit dem Rudel... :kopfwand:
50 € Petling / Nano Pfand und die Welt könnte so schön sein !!!

Benutzeravatar
SOKO GC
Geowizard
Beiträge: 1345
Registriert: Do 16. Aug 2012, 18:54
Ingress: Resistance
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Cacheerlebnis vom Wochenende

Beitrag von SOKO GC » Fr 18. Apr 2014, 23:32

granne123 hat geschrieben:[...]Wir haben uns aber gedacht das wir mit zwei Personen, die sich zurück halten nicht auffallen würden.[...]
Also ich hätte als Owner kein Problem mit eurem Verhalten, eher mit dem der 20 Mann-Gruppe...

Extremo73 hat geschrieben:Ich bin auch der Überzeugung wer Lost Places mit mehr als 3-4 Leuten angeht, gefährdet die Location! Mehr oder weniger bewusst...[...]
Da gebe ich dir uneingeschränkt recht... Wenn man sich angemessen verhält, gehen auch mehr Leute (kommt auf die Leute und Location an) allerdings ist eine Gruppe von 20 Leuten eindeutig zu groß...

Extremo73 hat geschrieben:[...]den Punkt umbedingt braucht[...]
Wenn du schon Fettschrift verwendest dann bitte richtig :klugscheisser: :D Es heißt unbedingt :D
+++ NEU +++ NEU +++ Geotrashing, der neue, ultimative Frust für die ganze Familie... +++ NEU +++ NEU +++

Runterzieher

Antworten