Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Saisonale Deaktivierung von Caches okay?

Umfrage endete am Do 7. Aug 2014, 12:48

1 - JA! dafür habe ich vollstes Verständnis!
56
58%
2 - okay, wenn es nicht anders geht...
27
28%
3 - neutral
1
1%
4 - man kann auch "frostfreie" Stationen/Alternativen finden
4
4%
5 - NEIN! gelistete Dosen müssen ganzjährig verfügbar sein
8
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 96

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von JackSkysegel » Di 29. Apr 2014, 23:47

Es gibt keine Punkte beim Geocaching...

...ja,ja, ausser die Favoritenpunkte.
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von radioscout » Di 29. Apr 2014, 23:47

Es gibt eine ganz einfache Lösung: wenn ein Cache zu einer bestimmten Zeit nicht erreichbar ist, wird ein Ersatzcache in der Nähe versteckt, bei einem Multi z.B. an Stage eins.
Damit kann der Cacher seinen Punkt holen und die Heimatzone säubern.
Wenn der Cache mehr als einen Punkt wert ist, kann man später wiederkommen und in aller Ruhe ohne Stress suchen denn den Punkt hat man ja schon.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von JackSkysegel » Di 29. Apr 2014, 23:49

Ja klar, oder wir lernen alle mal wieder eine ganz einfache Lektion: Verzichten. :p
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von radioscout » Di 29. Apr 2014, 23:51

JackSkysegel hat geschrieben:Es gibt keine Punkte beim Geocaching...

...ja,ja, ausser die Favoritenpunkte.
So war das früher mal. Heute sieht die Realität (überwiegend) anders aus. Oder warum laufen Massen von Cachern entlang einer Landstraße und greifen alle 161 m an die Schutzplanke oder einen Schildermast? Weil es so schön ist, ständig den entgegenkommenden Autos auszuweichen? Weil man Lärm und Gestank mag?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von radioscout » Di 29. Apr 2014, 23:53

JackSkysegel hat geschrieben:Ja klar, oder wir lernen alle mal wieder eine ganz einfache Lektion: Verzichten. :p
Warum? Um dann zu lesen, daß der Cache archiviert wurde, der einem einen Fund mit vielen 1000 FP gebracht hätte, die man für einen Challenge"cache" benötigt? Oder eine seltene D/T-Kombination, ein wichtiges Attribut, Versteckdatum, Anfangsbuchstabe usw.?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von JackSkysegel » Di 29. Apr 2014, 23:55

radioscout hat geschrieben:So war das früher mal. Heute sieht die Realität (überwiegend) anders aus. Oder warum laufen Massen von Cachern entlang einer Landstraße und greifen alle 161 m an die Schutzplanke oder einen Schildermast? Weil es so schön ist, ständig den entgegenkommenden Autos auszuweichen? Weil man Lärm und Gestank mag?
Die denken nur das sie Geocacher sind. Dabei spielen die was total anderes. :irre:
Unechter Cacher (Tm)

luppolo
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von luppolo » Mi 30. Apr 2014, 15:48

MadCatERZ hat geschrieben:
BenOw hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:Letztes Jahr hat Sturm Xaver hier ganz schön gewütet, danach kamen die Forstmaschinen, da war zu Fuß kein Durchkommen mehr, praktisch unpassierbare Wege mit knietiefem Modder. Da ist es doch selbstverständlich, dass man seinen Waldcache erstmal disabled, wenn man noch nicht mal selbst zur Dose vorstoßen und nach dem Rechten schauen kann.
ü
Mag ein guter Grund sein, ja. Allerdings könnte man doch auch hier dem Cacher ein Recht auf DNF lassen, vor allem, wenn man eine Warnung ins Listing schreibt. Der Cacher wird das doch vor Ort auch selbst beurteilen können dürfen, ob eine Suche sinnvoll ist.
Ich kann mir aber auch meiner Verantwortung als Owner bewusst sein, die Leute nicht in eine Schlammschlacht mit ungewissem Ausgang laufen zu lassen.
Mal angenommen, ihr verbringe zwei Wochen in der Heimat von MadCatERZ. In der Woche vor Abfahrt ziehe ich mir die Dosen, die mich interessieren, aufs GPS. Da er ja nicht am A.. der Welt wohnt, habe ich dort auch noch Internetzugang. Da schau ich dann nur noch mal kurz übers Listing, zwischenzeitlich deaktiviert, was Besonderes bei den Attributen, aber mehr auch nicht. Wenn er seine Dose nun nicht deaktiviert, fahre ich umsonst da hin. Und wenn ich wegen Sturm Xaver und seinen Folgen und den Forstmaschinen nicht weiterkomme, hab ich ja noch nicht mal einen schönen Spaziergang gehabt. Da hab ich gar kein Erlebnis! Wenn deaktiviert gewesen wäre, hätte ich mir ein anderes Ziel gesucht und einen schönen Tag verbringen können. Hätte noch nicht mal ein Ziel mit einer Dose am Ende sein müssen. Hauptsache was Schönes.
Zwecks der Gaudi wird wohl kaum einer seine Dosen deaktivieren. Und wenn doch mal einer, gibt's ja noch genügend andere Dosen zu suchen. Wenn ein Grund vorhanden ist, hat der Owner jedes Recht dazu. Und was ein Grund zum Deaktivieren ist, entscheidet einzig und allein der Owner, denn der kennt auch die Gegebenheiten vor Ort am besten.
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von Nemo-Aktiv » Mi 30. Apr 2014, 20:41

BenOw hat geschrieben:IM Wohnwagen? Da frage ich mich schon ganz prinzipiell, was das soll.

Aber auch so ein gutes Beispiel für "Gängelei" (freilich ohne den Cache zu kennen): Wäre der Cache außerhalb, wäre auch außerhalb der Saison das Suchen&Finden möglich. Dann eben ohne Minifähre. So what? Welche Agenda hat da der Owner, welches Interesse, dem Cacher das reine Suchen vorzuenthalten?
Ja, IM Wohnwagen. Was ist da jetzt das Problem?
Wäre der Cache außerhalb, wäre natürlich auch außerhalb der Saison das Suchen möglich. Ist er aber nun einmal nicht. Ob auch das Finden dann immer gewährleistet ist, sei jetzt mal dahin gestellt (wegen Muggel und so). Der Owner hat sich aus verschiedenen Gründen (die ich nicht kenne und auch gar nicht kennen muss) für die andere Variante entschieden. Vorteil: Während der Saison bzw. Öffnungszeiten ist das Finden sicher. Da wird nix gemuggelt oder von Xaver ins Wasser gespült. Es sei den der ganze Wagen fliegt mit weg.
Und ganz nebenbei - diese Fähre ist ja gerade das besondere an diesem Ort. (GCQ1DC) Es wird nichts vorenthalten, sondern dafür gesorgt, dass ich nicht einfach nur mal wieder eine Dose im Baumstumpf suche.
Du könntest genauso fragen warum am Hamburger Flughafen ein Cache in der Flughafenkapelle (Öffnungszeiten!) liegt und nicht am Parkscheinautomaten, der 24 Std zugänglich ist.

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von Mark » Mi 30. Apr 2014, 20:47

radioscout hat geschrieben: Warum? Um dann zu lesen, daß der Cache archiviert wurde, der einem einen Fund mit vielen 1000 FP gebracht hätte, die man für einen Challenge"cache" benötigt?
Passiert. Da werden andere kommen, die das Gesuchte erfüllen.

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: Saisonale Deaktivierung von Caches durch den Owner okay?

Beitrag von BenOw » Do 1. Mai 2014, 01:24

Nemo-Aktiv hat geschrieben:
BenOw hat geschrieben:IM Wohnwagen? Da frage ich mich schon ganz prinzipiell, was das soll.
Ja, IM Wohnwagen. Was ist da jetzt das Problem?
Wenn ich das Listing so ansehe ("Muss den Fährmann danach fragen [...] hoffe, dass allen rechtzeitig Bescheid gesagt wurde") wird mir mulmig.

Ich hab' ja schon ein Problem damit, am Gartenzaun zu fummeln. Auch wenn die Nachbarn angeblich Bescheid wissen. Nur weil der Owner es sich einfach macht bzw. auch, wenn es dort nix besonderes gibt? Nö. Solche Caches mache ich nicht mehr (nach den ersten beiden Malen) wenn es vorab zu sehen ist. Falls ich es erst vor Ort merke, dann gibt's eben einen DNF (bisher zwei mal) und ich mache mich ohne "Punkt" von dannen. Kann ich mir leisten, ich stehe mit niemandem im Punkte-Wettbewerb.
Nemo-Aktiv hat geschrieben:Vorteil: Während der Saison bzw. Öffnungszeiten ist das Finden sicher. Da wird nix gemuggelt oder von Xaver ins Wasser gespült. Es sei den der ganze Wagen fliegt mit weg.
Damit zu begründen, dass ich mit einem Muggel interagieren muss, finde ich hanebüchen. Gibt es da wirklich gar keine andere Möglichkeit?
Nemo-Aktiv hat geschrieben:Und ganz nebenbei - diese Fähre ist ja gerade das besondere an diesem Ort. (GCQ1DC) Es wird nichts vorenthalten, sondern dafür gesorgt, dass ich nicht einfach nur mal wieder eine Dose im Baumstumpf suche.
Ich persönlich finde das seltsam und würde in diesem Fall wohl sogar ein DNF loggen, selbst wenn ich die nette Fähre gesehen habe... Aber das ist so schräg, da muss ich mir glatt die Gesamtsituation mal vor Ort ansehen. Dieser Cache ist gerade auf meine ToDo-Liste für die dieses Jahr geplante Hamburg-Reise gekommen. :)

Aber zurück zum Thema: Wenn der Cache irgendwie intelligent in der Nähe versteckt ganzjährig verfügbar wäre, hätten die Cacher, die sich an die Empfehlung des Owners halten, ein nettes Lokalfeature (die Fähre), alle anderen halt "nur" einen normalen Fund. Schön, dass der Owner ersteres ermöglicht, warum aber will er letzteres verhindern?
Nemo-Aktiv hat geschrieben: Du könntest genauso fragen warum am Hamburger Flughafen ein Cache in der Flughafenkapelle (Öffnungszeiten!) liegt und nicht am Parkscheinautomaten, der 24 Std zugänglich ist.
Ja, kann ich. Ich würde aber eher fragen, warum zum Teufel (sic!) INNERHALB einer Kapelle ein Cache liegen muss? Kann der nicht außerhalb in der Nähe liegen und per Referenzpunkt darauf verweisen? Wen die Kapelle nicht interessiert, sondern nur der Fundpunkt, der schaut sich auch so die Kapelle nicht genauer an.

Oder aber, falls kein anderer Ort außerhalb möglich ist: Kann man dann darauf nicht einfach ganz verzichten? Es muss ja bitte nicht alles bedost werden...

Für mich sind - soweit ich das Deinen Ausführungen entnehme - beide Caches aus ganz anderen Gründen schon nicht richtig. Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas baff ob der seltsamen Blüten, die das Spiel offenbar treibt. Da hat mein Zweifel noch nichtmal was mit saisonaler Deaktivierung zu tun.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder