Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Die Riedrinder » Sa 19. Jul 2014, 10:15

Hallo zusammen!

In einer Woche steht unser Urlaub im Harz an, bei dem wir Wandern und Cachen wollen - bietet sich ja dort auch sozusagen an... :D . Was ich jetzt aber noch nicht so richtig bisher ausprobiert habe, ist folgendes:

Wir möchten einige vorgefertigte Wanderrouten als Tracks auf unser GPS laden und denen folgen (GPSr Oregon 450, falls das wichtig sein sollte). Dabei möchten wir natürlich die Caches am Wegesrand als "Beifang" mitnehmen. Nun meine Verständnisfrage: Kann ich jederzeit vom Track weg auf die Navigation zu einem Cache hin und nach dem Fund dort wieder auf den Track zurück "schalten"? Leider hab ich mich bisher darum noch nicht gekümmert, ob das funktioniert bzw. habe bei meinen Recherchen noch keine Antwort auf diese Frage finden können (entweder GPSr zum Cachen oder als "Tourguide" - anscheinend hat noch niemand, der beides verknüpft hat, entsprechendes im Internet geschrieben...)

Vielen Dank für ein paar Infos!

Andreas von den Riedrindern
Die Riedrinder

Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Kocherreiter » Mo 21. Jul 2014, 09:53

Damit habe ich mich noch nicht befasst, denn ich habe sowieso das Smartphone dabei. Auf diesem befinden sich alle Caches aus GSAK und ich muss nur die iGeoKnife- oder L4C-Karte aufrufen und sehe wo sich der nächste Cache befindet und kann mir überlegen ob sich dieser Abstecher lohnt oder nicht.

tombom!
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 21:31

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von tombom! » Mo 21. Jul 2014, 12:31

Mit Routen auf einer Fahrradtour habe ich das schon gemacht (Oregon 600). Da hatte ich kein Problem damit, in das GC-Profil zu wechseln, einen Cache anzusteuern und zu loggen und danach wieder das Radfahr-Profil auszuwählen. Beim Starten der Route hat das Gerät automatisch den nächsten Wegpunkt ausgewählt.
Mit Tracks habe ich das noch nicht probiert, ich vermute aber, dass das auch gehen wird.

quizzmaster
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 23:30

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von quizzmaster » Mi 6. Aug 2014, 20:54

Ich mache das bei meinen Wanderungen und Radtouren anders:

Ich lasse mir den Track in rot anzeigen, dann fällt er richtig gut auf der Karte auf, und fahre/wandere ihm dann ohne Navigation oder Route nach. So ist es auch gar kein Problem zu einem Cache zu navigieren, weil das die Anzeige des Tracks nicht beeinflusst.
BildBild

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Die Riedrinder » Do 7. Aug 2014, 14:51

Kurze Rückmeldung aus dem besagten Urlaub: Ja, das klappt ganz gut - wir haben einige Wanderungen gemacht, für die wir vorgefertigte Tracks aus dem Internet runtergeladen haben. Einfach nur den Track anwählen und auf der Karte anzeigen lassen, dann klappt das ganz gut.

Was natürlich ein wenig nachteilig war: Jedesmal, nachdem ein Cache gefunden wurde und wir wieder zurück zum Track wollten, musste dieser wieder per Hauptmenü/Trackmanager aktiviert werden. Wäre schöner, wenn es da eine Möglichkeit gäbe, den Track dauerhaft auf dem Bildschirm zu haben und man so vom Cache zurück zum Track springen könnte...
Die Riedrinder

Bild Bild

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Thaliomee » Fr 8. Aug 2014, 13:31

Die Riedrinder hat geschrieben: Was natürlich ein wenig nachteilig war: Jedesmal, nachdem ein Cache gefunden wurde und wir wieder zurück zum Track wollten, musste dieser wieder per Hauptmenü/Trackmanager aktiviert werden. Wäre schöner, wenn es da eine Möglichkeit gäbe, den Track dauerhaft auf dem Bildschirm zu haben und man so vom Cache zurück zum Track springen könnte...
Aber dann habt ihr es nicht gemacht wie quizzmaster oder? Also ihr habt den Track wirklich als "Navigation" genutzt?
Denn wenn man den Track einfach grellbunt anzeigen lässt ist er ja da, egal ob ich grade einen Cache angewählt habe oder nicht.

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Die Riedrinder » Fr 8. Aug 2014, 20:36

Also der Track, den wir ausgewählt hatten, der hat sich jedesmal, wenn man vom Kartenbildschirm aus auf einen Geocache gegangen ist (zur Erklärung: Garmin Oregon 450, auf Bildschirm "drücken", mit der nun erschienenen "Stecknadel" auf den Cache gehen, auswählen, Navigation zum Cache - nur damit man weiß, was ich unter "auf einen Cache gehen" meine...), verflüchtigt. Keine Anzeige mehr im Kartenbildschirm (einer der runtergeladenen Tracks war violett, einer wurde grün angezeigt); erst wenn man den Track wieder aktiviert hat, kam auch die Trackanzeige auf der Karte wieder.

Navigation nach Wegpunkten haben wir ehrlich gesagt weder ausprobiert noch eingestellt gehabt - es war auch ein Download eines Tracks aus einem Wanderführer - der wird wahrscheinlich nur auf der Karte dargestellt werden, um zu möglichst vielen Geräten zu passen (Spekulation meinerseits).
Die Riedrinder

Bild Bild

8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von 8812 » Fr 8. Aug 2014, 20:38

Die Riedrinder hat geschrieben:Also der Track, den wir ausgewählt hatten, der hat sich jedesmal, wenn man vom Kartenbildschirm aus auf einen Geocache gegangen ist (zur Erklärung: Garmin Oregon 450, auf Bildschirm "drücken", mit der nun erschienenen "Stecknadel" auf den Cache gehen, auswählen, Navigation zum Cache - nur damit man weiß, was ich unter "auf einen Cache gehen" meine...), verflüchtigt. Keine Anzeige mehr im Kartenbildschirm (einer der runtergeladenen Tracks war violett, einer wurde grün angezeigt); erst wenn man den Track wieder aktiviert hat, kam auch die Trackanzeige auf der Karte wieder.

Navigation nach Wegpunkten haben wir ehrlich gesagt weder ausprobiert noch eingestellt gehabt - es war auch ein Download eines Tracks aus einem Wanderführer - der wird wahrscheinlich nur auf der Karte dargestellt werden, um zu möglichst vielen Geräten zu passen (Spekulation meinerseits).
Geh in den "Track Manager", wähle den Track aus und öffne ihn. Klicke auf den Button "Show on Map". Fertig. Von Stund an wird der Track permanent auf der Karte angezeigt.

Hans

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Die Riedrinder » Fr 8. Aug 2014, 21:15

@8812:

Danke für den Tip - das waren unsere ersten Gehversuche mit Tracks, da freuen wir uns immer noch über Tipps, die uns weiterhelfen.
Die Riedrinder

Bild Bild

Bausenhagener
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 07:41

Re: Verständnisfrage GPS-Track und Caches...

Beitrag von Bausenhagener » Mi 13. Aug 2014, 11:32

@8812:

Der Track wird auf dem 450er nur solange angezeigt, bis ich einen Cache als Navigationsziel wähle. In dem Moment wo ich mich zu einem Cache navigieren lasse ist der Track auf der Karte verschwunden.

Das ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen und ist meiner Meinung nach recht ärgerlich...
Bild

Antworten