Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 364
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von waws » Mi 20. Aug 2014, 16:49

Hallo zusammen,
Ich muss mal wieder etwas loswerden:

Es gibt Cacher, die sich den Hint im Listing erst dann anschauen, wenn sie vor Ort den Cache nicht finden.

So ist es ja auch gedacht, darum ist der Hint verschlüsselt. Sonst könnte man ihn ja auch ins offene Listing schreiben. Aber so wird verhndert, dass man ihn "versehentlich" liest. Natürlich ist es auch völlig in Otdnung, sich den Hint schon mal anzuschauen, bevor man mit der Suche beginnt.

Jetzt frage ich mich, warum es immer mehr Owner gibt, die den Hint nochmal extra "verschlüsseln", indem sie ihn rückwärts schreiben? Worin liegt hierfür der Sinn? Sollen die Sucher geärgert werden? Wenn man im Regen schon eine halbe Stunde gesucht und nichts gefunden hat, dann ist es echt frustierend, den womöglich per Hand (weil man nicht papaerless unterwegs ist) entschlüsselten Hint auch noch mühsam rückwärts zusammenzubasteln. Manchmal sind die einzelnen Worte rückwärts, manchmal der ganze Satz, es ist echt ärgerlich.

Meine Bitte an alle: Der Hint ist verschlüsselt, bitte hört mit der albernen Unsitte auf, ihn auch noch rückwärts zu schreiben.

Gruß
Werner

PS: Hints wie "Hier geht nichts ohne Leiter", "Du brauchst unbedingt eine 4,5-Volt-Batterie" oder "Kreuzschlitzschraubendreher ist zwinged erforderlich" sind für Hint-erst-vor-Ort-Leser besonders hilfreich.
Bild

Werbung:
ch3ka
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:47
Ingress: Resistance

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von ch3ka » Mi 20. Aug 2014, 16:57

Tja, das ist halt eine Reaktion auf Hints-immer-sofort-Entschluessler.
Ist natuerlich nicht zielfuehrend, wird aber trotzdem gemacht.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 20. Aug 2014, 17:07

Das ist aber Quatsch. Wer sich um die intuitive Suche bringen will, der schaut halt schon vorher rein (und liest auch immer als erstes die letzten fünf Seiten des Romans...).

Andere aber erst (wie oben beschrieben) erst nach ausführlicher Suche. Warum soll man denen zusätzliche Steine in den Weg legen?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von moenk » Mi 20. Aug 2014, 17:09

Rückwärts ist ja noch pillepalle - Anagramme, so geht das! ;-) Kannst froh sein dass da überhaupt ein Hint steht, und nicht nur "wer das braucht ist doof" drin steht. Sollen sich doch mal fein vor Ort zum Kasper machen und nicht direkt zur Dose marschieren und loggen, wäre ja viel zu einfach.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 20. Aug 2014, 17:20

HINT hat geschrieben:Qvr Svyzqbfr yvrtg shrasmvt zrgre vz bss - nore qnehz vfg qnf wn nhpu Q ivre!
(Die Filmdose liegt fuenfzig meter im off - aber darum ist das ja auch D vier!)

:kopfwand:

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von hustelinchen » Mi 20. Aug 2014, 22:51

waws hat geschrieben:...die den Hint nochmal extra "verschlüsseln", indem sie ihn rückwärts schreiben? Worin liegt hierfür der Sinn?
*meld* habe ich auch schon gemacht. Eigentlich bei allen meinen ersten Caches. Damals dachte ich, dass man das so macht, habe mir natürlich an anderen Ownern ein Beispiel genommen und gedacht, dass sich das so gehört. Und ich weiß gar nicht, ob ich das bereits bei allen Caches geändert habe. :ops:

Finds selber inzwischen auch blöde und überflüssig. Wobei ich immer noch gerne Hints mal ohne Leerzeichen schreibe, damit man nicht gleich ohne Entschlüsselung "magnetisch in zwei Meter Höhe" ablesen kann.
Herzliche Grüße
Michaela

ch3ka
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:47
Ingress: Resistance

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von ch3ka » Mi 20. Aug 2014, 23:00

damit man nicht gleich ohne Entschlüsselung "magnetisch in zwei Meter Höhe" ablesen kann.
hahaha, ja, "bora", "onhz", "hagra", "zntargvfpu", und "arbqlz" kann wohl jeder nach spaetestens 2 Monaten schon autodecrypten. (Beweis: Begriffe aus dem Kopf getippt.)

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5267
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von jennergruhle » Mi 20. Aug 2014, 23:36

Du hast jhemry vergessen...

Aber arbqlz habe ich noch nicht angetroffen, nur den zntarg. Ist tatsächlich wie eine Fremdsprache...
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von hustelinchen » Mi 20. Aug 2014, 23:38

ch3ka hat geschrieben:
damit man nicht gleich ohne Entschlüsselung "magnetisch in zwei Meter Höhe" ablesen kann.
hahaha, ja, "bora", "onhz", "hagra", "zntargvfpu", und "arbqlz" kann wohl jeder nach spaetestens 2 Monaten schon autodecrypten. (Beweis: Begriffe aus dem Kopf getippt.)
naja, eben deshalb. :D als Beispiel sieht das dann so aus: qrewravtrqraqrersrhfpuzhrpxghaqfvpuboramjrvznymjrvgrvyg

ok, ist auch nicht wirklich schwierig, aber soll es ja auch nicht sein
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 967
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Doppelte Verschlüsselung - was soll das ?

Beitrag von Kocherreiter » Mi 20. Aug 2014, 23:49

Ich bin auch schon über grausige Hints gestolpert...
Ich versuche meine Caches entsprechend der D/T-Wertung zu legen.

Allerdings möchte ich auch, dass meine Caches gefunden werden und so gebe ich dann auch einen Hint der brauchbar ist. Wenn ich denke dass es trotz Hint Probleme geben könnte, gibt es einen Spoiler.

Aktuell versuche ich mich an einem 08/15-Tradi vor einer (Grund)Schule. Die Koords springen zwischen den Häussern zwischen den Strassenseiteherumstehen und etwas suchen; einen Hint gibt es nicht.... Habe jetzt meinen TJ um Nachhilfe bemüht, denn vor einer Grundschule möchte ich nicht all zu lange suchen :wayne3:

Antworten