Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Zweiauge » Do 2. Okt 2014, 15:14

das selber wählen eines Parkplatzes,d er groß genug ist, funktiniert aber nur beim einparken, du kannst nicht verhindern, dass sich wer eng neben dich stellt.
Nämlich der mit dem großen Auto, der vorne, wos voll ist, auch nichts gefunden hat wo sein deppater SUV Platz hat.. Da kann dein eigenes Auto noch so klein sein. Wenn der genau an der Linie steht, kannst du dein Kind nicht mehr anschnallen, ohne dabei Gymnastikübungen über den Schaltknüppel zu machen.
In der Stadt, wo die Schrägparkplätze nicht einzeln markiert sind, ists überhaupt aus.

Trick von meiner Freundin, den Kindersitz von jüngsten Kind immer rechts einbauen, denn die meisten Leute, die dicke Autos fahren, parken dann doch so, dass sie selber bequem aussteigen können, und lassen links neben sich eher Platz.

Werbung:
Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Inder » Do 2. Okt 2014, 15:17

Parkplatzbreiten sind nicht vorgeschrieben, sondern mit 2,30m als Richtwert empfohlen. Ein aktueller Golf hat 1,81m Breite ohne Spiegel. Mit Spiegel etwa 2,10m. Das macht links und rechts 10 cm. Hat vielleicht was damit zu tun, dass die Richtwerte aus der Zeit der Goggomobile stammt und seither nicht angepasst wurde.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von BenOw » Do 2. Okt 2014, 15:18

Jep, das ist auch der Grund, warum ich mir auch erlaubte, auf Mutter-Kind-Parkplätzen zu parken. :)

Zum Glück ist der Bub mittlerweile groß genug, dass ich mir diese Diskriminierung nicht mehr antun muss.

Zurück zum Thema: Blaulicht im Auto hilft - aus eigener Erfahrung - auch nicht, wenn man die vorgeschriebene Parkscheibe vergisst. Zudem darf man das legal mitgeführte und eingetragene Blaulicht seit einigen Jahren nur noch verdeckt mitführen (außer im Einsatz), steht so in der behördlichen Auflage, zumindest in Bayern. Nützt also so und so nix, da dann ggf. nur gegen noch eine Vorschrift verstoßen wird. Die Kollegen von der Polizei behelfen sich mit der Polizeikelle oder der Schirmmütze, mir bleibt nichts außer legalem Parken. :)

Wäre ja auch arg peinlich.

Dann lieber das trackable Geocaching-Schild. Weniger zur Erlangung einer Parkerlaubnis, sondern eher als Erkennungszeichen. Das hat schon ein paarmal zu einem netten Gespräch mit anderen Cachern geführt.

Meins ist allerdings nicht dauerhaft aufgebracht, sondern wird gezielt in die Rückscheibe geklebt, wenn ich bei einer Cachetour Bock drauf habe. In letzter Zeit vergesse ich es oft, scheint also nicht so wichtig zu sein... :)

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Inder » Do 2. Okt 2014, 15:53

So nebenbei: wenn ich hier so die diversen Vorurteile lese, dann bin ich richtig heilfroh, dass ich keinen "deppaden SUV" fahre, sondern einen echten, fetten Geländewagen ...

... und der ist 5 cm breiter als ein Golf VII. Also je 2,5 cm links und rechts. Ich denke nicht, dass das entscheidend ist. Ein schlecht eingeparktes Auto macht da viel mehr Probleme.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Inder » Do 2. Okt 2014, 15:56

Und wo wir gerade dabei sind: der "deppade SUV" VW Tiguan ist exakt 1cm breiter als der Golf.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Marschkompasszahl » Do 2. Okt 2014, 17:17

Zappo hat geschrieben:Früher war ein R4 das sinnvolle Mutterauto. Breite IIRC 1,45 m.
Und der aktuelle Bamby-Bomber/ Mutterpanzer, der RENAULT Kangoo ist mittlerweile 1829–2133mm breit (1. Generation noch 1663mm).

Der CITROEN Berlingo liegt bei ca. 1,80m
OPEL Combo (C/D) ca. 1,89/1,83m

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von JackSkysegel » Do 2. Okt 2014, 17:33

Ja, und ein Hummer ist auch wesentlich breiter als der gute, alte Jeep aus dem zweiten Weltkrieg. :???:
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Zappo » Do 2. Okt 2014, 17:52

Tja, daß Autos immer breiter werden, ist aber kein Naturgesetz - die wachsen ja nicht, die werden so gebaut. Und von Leuten so gekauft. Die sich dann beklagen, daß Parkplätze und Straßen zu eng sind.

Und mit dem Platz innen hat das auch weniger zu tun - die meisten "modernen" Wagen sind erschreckend klein innen - MIR würde sowas nicht genügen. In Bezug auf Innenraumgröße, Übersicht und anderen Dingen bin ich da zu anspruchsvoll. Der Berlingo ist da tatsächlich ein gutes Beispiel - der 3er erfüllt das Konzept innen groß, außen klein leider auch nicht mehr.

Aber ich halte die Entwicklungen des modernen Automobilbaus zumindest für genau so fehlgeleitet wie die Entwicklung des Cachens - da bin ich eher einfallslos. Wenn auch nicht ganz genau beim Thema.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Inder » Do 2. Okt 2014, 19:04

Die breiteren Autos sind evolutionsbedingt. Die Menschen in D sind in den letzten 50 Jahren auch signifikant breiter geworden. Etwa 30% der deutschen Männer könnten heute keine BMW Isetta und keinen Messerschmitt Kabinenroller mehr fahren, weil sie schlicht nicht mehr reinkommen.
Wer kauft ein Auto, in dem er nicht sitzen kann? Also passt sich der Markt den Bedürfnissen an.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Cloggy72
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 19:33

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Cloggy72 » Do 2. Okt 2014, 20:18

Dazu sei noch angemerkt, dass die Motorleistung ebenfalls proportional im gleichen Zeitraum gestiegen ist, aber das Transportvolumen antiproportional gesunken ist.
Früher fuhr man(n) die ganze Familie mit dem 20 PS-Kleinwagen zig Kilometer ins Grüne, zu Verwandten und natürlich zur Arbeitsstelle. Heute fährt frau mit dem dicken 500PS-SUV etwa 300m um sich beim Bäcker die Brötchen zu kaufen.

Nur eines ist gleich geblieben, das Gejammer über steigende Sprittpreise und zu wenig Geld in der Haushaltskasse um den Betrieb des geliebten Motorrollstuhls zu finanzieren.

Gruß
Der oben stehende Text ist eine Meinungsäußerung, die meine Ansicht zu diesen Themen wiedergibt.

Antworten