Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von BlueGerbil » Mo 6. Okt 2014, 21:59

radioscout hat geschrieben: +1
Schallpegel messen, stilllegen, Reparatur und HU anordnen.
Bisher hielt ich dich nur für "anders befähigt", langsam wirst Du richtig unsympathisch.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von radioscout » Mo 6. Okt 2014, 22:39

Sympathisierst Du mit akustischen Umweltverschmutzern und prolligen Krachmachern?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 949
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Kocherreiter » Di 7. Okt 2014, 13:40

Inder hat geschrieben:
Oder parkt hier irgendjemand immer absichtlich am maximal entfernten Stellplatz?
Ich habe zwar keinen Geländewagen, dennoch ist mein aktuelles Cachemobil beinahe so breit wie die weissen Striche auf den Parkplätzen. Da ich dann auch noch aussteigen möchte (sonst macht die Fahrt ja keinen Sinn^^) parke ich immer gaaaanz hinten und belege 1 1/4 Parkplätze und entgehe damit dem Krieg um die Vorherrschaft des Parkplatzes an der Türe. Meist steht schon kurz darauf ein ähnliches Fahrzeug daneben und 2 Autos blockieren 3 Parkplätze!

Richtig würde es Eltern-Kind-Parkplätze heissen, kein Zweifel. Denn wer hinter dem Steuer sitzt ist egal. Wer schon einen Einkaufswagen schob und ein kleines Kind an der Hand hielt weiss wie froh man ist, wenn man mit dem Kind nicht über den ganzen Parkplatz laufen muss. Dank der überwiegend rücksichtsloser Fahrer(innen) kann es für das Kind schnell gefährlich werden. Daher sind diese Parkplätze in Eingangsnähe und für die "Zielgruppe" freizuhalten. Ich bin der Meinung, dass hierfür der leere Kindersitz nicht ausreicht.

Aber es geht tatsächlich schon viel zu weit ins OT...

Von mir nur noch das hierzu:
Ein Mensch der Rücksicht nimmt darf sich sozial nennen. Wer jedoch absichtlich auf Rücksichtnahme pfeift, darf es tun; er/sie muss jedoch damit leben, dass vor das sozial ein "a" gestellt wird.

luppolo
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von luppolo » Di 7. Okt 2014, 15:55

Zweiauge hat geschrieben:..., wirst du wohl problemlos eine Behindertenausweis bekommen.
Ein Behindertenausweis hilft dir gar nichts. Auf dem Ausweis müsste ein "AG" für "außergewöhnlich gehbehindert" stehen. Und das bekommt man nicht so einfach, das sehe ich an meinem Vater. Da musst du schon permanent auf Gehhilfen oder den Rollstuhl angewiesen sein, dass ein solcher Ausweis ausgestellt wird. Mit einem anderen Behindertenausweis ist das Parken auf Behindertenparkplätzen nicht erlaubt.
Einen gewöhnlichen Behindertenausweis kann auch jemand haben, dem z.B. ein Arm fehlt. Der muss jetzt auch nicht unbedingt dort parken.
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7856
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Zappo » Di 7. Okt 2014, 16:57

Kocherreiter hat geschrieben:...Ich habe zwar keinen Geländewagen, dennoch ist mein aktuelles Cachemobil beinahe so breit wie die weissen Striche auf den Parkplätzen. Da ich dann auch noch aussteigen möchte (sonst macht die Fahrt ja keinen Sinn^^) parke ich immer gaaaanz hinten und belege 1 1/4 Parkplätze und entgehe damit dem Krieg um die Vorherrschaft des Parkplatzes an der Türe. Meist steht schon kurz darauf ein ähnliches Fahrzeug daneben und 2 Autos blockieren 3 Parkplätze! .....Dank der überwiegend rücksichtsloser Fahrer(innen).......Ein Mensch der Rücksicht nimmt darf sich sozial nennen. Wer jedoch absichtlich auf Rücksichtnahme pfeift, darf es tun; er/sie muss jedoch damit leben, dass vor das sozial ein "a" gestellt wird.
Das ist ne Frage des Standpunktes - was dem einen sozial erträglich erscheint, erscheint dem anderen unsozial. Zum Beispiel eventuell die Verwendung des Wortes Asozial. Oder das sich Aufschwingen zum Beurteiler des Mitmenschen, der nen Fehler macht. Oder gar der Erwerb eines überbreiten Autos.

Alles eine Frage des Standpunktes. Ich finde zum Beispiel jeden Tag ein Joghurt zu essen schlimmer als nen V6* zu fahren. Könnte man notfalls sogar begründen.

Aber ich bin nicht als Richter hier eingesetzt, sondern als Mitmensch. Kompletto - mit eigenen und genügenden Fehlern.
Und dieser Wettbewerb heißt nicht - "ätsch, ich hab andere Fehler als du"- "du hast Fehler und ich nicht" kann er aber auch nicht heißen: weil das nicht stimmt. Der Rest steht in der Bibel - so mit richten, Balken im Auge und so weiter.

Wobei mich das alles schon ein wenig irritiert - anscheinend lebt der eine oder andere da, wo ständig alle auf Elternparkplätze parken, als Boombox rumfahren, den Auspuff aufbohren und sich ansonsten durch ein Erscheinungsbild auszeichnen, was ich eher als Ausnahme registriere. Man kann da auf falschen Wohnort spekulieren - ich seh aber da eher eine durch wohlfeile Feindbilder gepuschte Wahrnehmungsverfälschung. Gibts nen Ausdruck dafür - das ist wie mit dem Mann mit dem Hut, der sch++sse autofährt. Passende Beispiele werden gemerkt und bestätigen die vorhandene Meinung - unpassende werden ausgeblendet.

Gruß Zappo

*ich erhöhe auf V8 :D :D :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von radioscout » Di 7. Okt 2014, 18:57

Kocherreiter hat geschrieben: und belege 1 1/4 Parkplätze
Fairerweise auch mit zwei Parkscheinen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Eric » Di 7. Okt 2014, 19:16

Nein. Mit 1 1/4 Parkscheinen.
Gruß Eric

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von mattes + paulharris » Di 7. Okt 2014, 20:49

Da muß ich Zappo recht geben.
Natürlich parkt mal irgendwer, wo er / sie nicht soll, benimmt sich schlecht, nervt, hört zu laute Musik, drängelt im Straßenverkehr, macht sich keine Gedanken über die Bedürfnisse von Eltern, parkt mit Wackeldackel auf der Hutablage die Kurve zu und was der Ärgernisse mehr sind. Aber im Großen und Ganzen sind auch die Leute ganz normal unterwegs, meistens trotzdem nett, ansprechbar und sozial verträglich. Manchmal hat man halt einen schlechten Tag, ist genervt oder ärgert sich über irgend etwas / irgend jemand und reagiert dann gereizt. Kommt halt vor, davon geht die Welt nicht unter.

PaulHarris
Bild

Benutzeravatar
Beauduc
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 19:30

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Beauduc » Mi 8. Okt 2014, 11:42

:popcorn:

...und kennzeichnet ihr alle, die hier was über Mercedesfahrer, Frauenparkplätze, Sicherheitsgurte, Kindersitze, Vorurteile, Behindertenparkplätze etc. geschrieben haben eigentlich eure Autos, z.B. mit Schildern, wenn ja welchen, oder sonstwie? ;)

Ich habe an meinem Auto ein (bzw. zwei) Kfz-Kennzeichen mit gültiger TÜV-Plakette dran, damit man sofort sieht dass ich berechtigt bin im öffentlichen Straßenverkehr zu fahren/parken, und die Polizei mich ggf. bei Fehlverhalten eindeutig identifizieren kann.
Und in besonderen Situationen, insbesondere beim "kreativen" Parken/Halten an ungewöhnlichen Orten habe ich auch schonmal einen Zettel mit meiner Handynummer vorne reingelegt, um durch die Möglichkeit der schnellen Kontaktaufnahme mit mir die mögliche Gefahr des Abgeschlepptwerdens zu verringern...

Beauduc :cool:
  • ...der einen Mercedes fährt, ohne Airbags, aber mit Gurten die er sogar benutzt
  • ...der keine schwarzen Haare hat und dessen Frau kein Kopftuch trägt
  • ...der Frauenparkplätze gut findet, aber auch schon mal kurz tagsüber drauf geparkt hat
  • ...der Behindertenparkplätze gut findet, und garantiert diese nicht zuparkt
  • ...den die ganze Gleichberechtigungs- und Gleichbehandlungsdiskussion anödet
  • ...der beim Einkaufen mit den Kindern auf Mutter-Kind-Parkplätzen parkt und den ausreichenden Platz zu schätzen weiß
  • ...der letztens auf dem Baumarktparkplatz von einem deutschen Opelfahrer angehupt wurde, weil er da anscheinend nicht schnell genug raste
  • ...
Bild

Mein aktuelles Standard-Equipment: Smartphone Samsung Galaxy Rugby Pro SGH-I547 mit den Apps TrekBuddy, Locus free (Karten), MapFactor free (Navi), Google Earth (Satellitenbilder), c:geo, Schweizer Taschenmesser und ganz wichtig: ein Kuli.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7856
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Zappo » Mi 8. Okt 2014, 11:44

Beauduc hat geschrieben:...Ich habe an meinem Auto ein (bzw. zwei) Kfz-Kennzeichen mit gültiger TÜV-Plakette dran...
TÜV wird überschätzt :D :D :D

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder