Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Heinerich I
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Do 27. Mär 2008, 16:17
Wohnort: Tief im Westen!

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Heinerich I » Fr 19. Sep 2014, 15:12

Metallsonde hat geschrieben:kennzeichnet ihr euer Auto wenn ihr es irgendwo außerhalb von Ortschaften abstellt.
Nein!
Metallsonde hat geschrieben:Jeder Landwirt/Jäger wird sich sonst fragen: Warum steht da ein Auto mit fremdem Nummernschild?
Ist das so? An "schönen Orten" ist es doch wohl nicht soooo selten, dass Autos von Wanderern etc. dort stehen. Wenn wir mit den MTBs unterwegs sind, wurden/werden wir bisher noch nicht beäugt.
Solange wir nicht im Parkverbot stehen oder sonst jemanden behindern, sollte es weitgehend "normal" sein, dass mal ein Auto herumsteht.
Metallsonde hat geschrieben:Ein Schild mit "Geocacher on tour" oder ähnliches würde für Klarheit sorgen... ?
Verstehe ich nicht! Was sollte denn dadurch klarer werden? Geocachen ist doch nun wirklich kaum etwas "besonderes" oder gar "elitäres" oder etwas, was das Abstellen von Autos rechtfertigt oder erklärt.

Gruß
Bernd
Mein GPS: Magellan Triton 500

Bild

Werbung:
Nemo-Aktiv
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 16:44

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Nemo-Aktiv » Fr 19. Sep 2014, 15:14

Marschkompasszahl hat geschrieben:Nun ja, in Ordnung finde ich es nicht, wenn Behindertenparkplätze zugeparkt werden. Aber warum da immer gleich abgeschleppt wird, verstehe ich umso weniger.
Vermutlich aus diesem Grund:
Marschkompasszahl hat geschrieben: Naja - wenn man mal ein paar hundert Taler daführt gezahlt und sein Auto irgendwo anders abholen durfte, achtet man darauf. ;)
Alle verstreuten Behindertenparkplätze regelmäßig zu kontrollieren, dürfte für die Ordnungswächter wohl ziemlich aufwändig sein. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass man erwischt wird verschwindend gering. Also kann man die Lauffaulen nur mit drastischen Strafen davon abhalten.

Sillytoppi
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 09:45
Wohnort: Westmünsterland

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Sillytoppi » Fr 19. Sep 2014, 15:29

BenOw hat geschrieben:Also, ein Blaulicht hilft auch ungemein beim ungestörten Parken. :)

Allerdings nicht unbedingt beim Falschparken, ich hab' auch schon mal ein Ticket aufs Einsatzfahrzeug bekommen, weil ich die Parkscheibenpflicht übersehen hatte. :D
Muss ja nicht unbedingt echt sein:
http://www.derwesten.de/staedte/duisbur ... 35540.html
Und doch relativ günstig.
Und ich hätte gedacht, falsches Blaulicht wäre eine Art von Amtsanmaßung und daher teurer. :richter:

Mark
Geowizard
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Mark » Fr 19. Sep 2014, 15:37

Marschkompasszahl hat geschrieben: Feuerwehrzufahrt - okay. Aber wo ist denn "Gefahr im Verzug" bei nem Rolli-Stützpunkt? :irre:
Nirgendwo. Es ist "nur" asozial :)
Naja - wenn man mal ein paar hundert Taler daführt gezahlt und sein Auto irgendwo anders abholen durfte, achtet man darauf. ;)
Dann nimmt man lieber den Frauenparkplatz^^

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Marschkompasszahl » Fr 19. Sep 2014, 15:59

Wie man "sparen" kann und trotzdem schneller voran kommt:
  • Drängeln: 250 Euro, 4 Punkte, 3 Monate Führerscheinentzug.
  • Rechts überholen: 50 Euro, 3 Punkte, kein Fahrverbot.
  • Überholen auf der Standspur: 50 Euro, 2 Punkte, kein Fahrverbot.
  • Blaulicht und Sirene am Auto montieren und sich damit freie Fahrt verschaffen: 20 Euro
:lol:
(Stand: 2006/07)
Bitte nicht ausprobieren und nachmachen!
Gerade der Einsatz des Blaulichts kann unter anderem auch als Nötigung ausgelegt werden.

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von JamesDoe » Fr 19. Sep 2014, 19:40

Nemo-Aktiv hat geschrieben:Alle verstreuten Behindertenparkplätze regelmäßig zu kontrollieren, dürfte für die Ordnungswächter wohl ziemlich aufwändig sein. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass man erwischt wird verschwindend gering. Also kann man die Lauffaulen nur mit drastischen Strafen davon abhalten.
Da würde ich mich nicht drauf verlassen. Je wichtiger der Parkplatz ist, desto häufiger wird kontrolliert. Und wenn kein anderer Parkplatz frei ist, ist der Wagen direkt weg. Und selbst wenn man 5 Minuten nach dem Ordnungsdienst / Polizei ankommt, muss man zumindest die Anfahrt bezahlen.

Und ganz ehrlich - gut so. An vielen Stellen, vermute ich manchmal, ist das Parken verboten, damit die Leute in Parkhaus oder die abkassierte Parkfläche fahren müssen. Da parke ich dann auch schon mal mit Bedacht falsch (nicht beim Cachen, nur um Erledigungen zu machen - beim Cachen mache ich entweder einen dafür geeigneten Drive-In oder parke und gehe per Pedes).
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 967
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Kocherreiter » Mi 24. Sep 2014, 13:51

Alle verstreuten Behindertenparkplätze regelmäßig zu kontrollieren, dürfte für die Ordnungswächter wohl ziemlich aufwändig sein.
Mir platzt auch jedesmal die Galle, wenn ich sehe dass jemand unberechtigt auf einem Behindertenparkplatz steht. Letztens hatte ich deshalb ein ziemlich heftiges "Gespräch" mit einer jungen "Dame". Als ich mir dann das Kennzeichen genauer angeschaut habe (nein - ich bin kein Hilfssheriff und hatte dies auch nicht vor) überwog bei ihr wohl doch die Angst gegenüber ihrem Trotz und sie fuhr 2m weiter zum "richtigen" Parkplatz. Der ihr nachfolgende jüngere Mann grinste mich nur an und fuhr auf den Behindertenparkplatz und meinte "und, was willst du machen?" und ging einkaufen. Darauf parkte ich ihn zu und wartete bis er wieder raus kam und sagte zu ihm "ich kann dafür sorgen, dass du warten musst", grinste und ging meinerseits einkaufen. Die Zuschauer reagierten alle gleich: :lachtot:

an alle Kinder: BITTE NICHT NACHMACHEN
es hätte auch böse für mich oder mein Auto ausgehen können

Benutzeravatar
Fulsch
Geomaster
Beiträge: 483
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:07
Wohnort: Siegen

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Fulsch » Mi 24. Sep 2014, 14:18

Ist doch ne suuuuuper Idee mit den Behindertenparkplätzen. Da wünsche ich mir noch viel lieber, dass statt eines Bußgeldes irgendwann der Platz selber mal benötigt würde und dann von eben einem solchen liebenswerten Mitmenschen zugeparkt ist.
Sorry, aber das geht gar nicht.
"Man kann zu allem eine Meinung haben - muss man aber nicht..." (Dieter Nuhr)

:down2:

Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Svensson » Mi 24. Sep 2014, 14:24

Kocherreiter hat geschrieben: Darauf parkte ich ihn zu und wartete bis er wieder raus kam und sagte zu ihm "ich kann dafür sorgen, dass du warten musst", grinste und ging meinerseits einkaufen.
Von gerichtlicher Seite könnte diese Aktion als Nötigung (im Straßenverkehr) ausgelegt werden.
Magst du Annanass oder Trocken?

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 967
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Schilder für Auto, kennzeichnet ihr euer Auto?

Beitrag von Kocherreiter » Mi 24. Sep 2014, 16:39

deshalb habe ich ja auch geschrieben
an alle Kinder: BITTE NICHT NACHMACHEN
:D

Antworten