Daten für Maginotbunker ind den Alpen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

michaelie
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Feb 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Daten für Maginotbunker ind den Alpen

Beitrag von michaelie » So 26. Feb 2006, 16:18

Hallo liebe freunde, wir brauchen eure hilfe, daten für bunker/festungen.
drehen im april einen 60 minuten film in den alpen zu den werken der maginotlinie. wer hat infos, daten usw.
vielen dank für eure hilfe. http://www.bunker-filme.de
viele grüße an alle hier
michael

Werbung:
geowatch

Re: Daten für Maginotbunker ind den Alpen

Beitrag von geowatch » So 26. Feb 2006, 16:36

...jetzt habt ihr dann langsam alle Foren vollgemüllt!

Berndte
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 17:38
Wohnort: Oyten
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » So 26. Feb 2006, 16:50

...und alle die Mithelfen bekommen den Film dann sicher gratis, oder?
...und stehen au´ch im Abspann?

Sorry, aber für ein kommerzielles Projekt kostenlose Hilfe anfordern?
Hat für mich irgendwie einen Beigeschmack.

Aber viel Spass... ich hätte da auch Interesse dran in alten Gewölben rumzustöbern. Leider ist hier im Norden nicht viel los ind dieser Richtung.

Gruss Bernd
Bild Bild Bild

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » So 26. Feb 2006, 17:09

Kommerzielles Projekt? Motzmotz?
Tut nicht so, als ob für Geocacher Lost Places nicht interessant wären.

Jedenfalls gibt es diverse Listen von Lost Places und Bunkern, wie etwa diese hier:
http://www.geocaching.com/bookmarks/vie ... d1ea921e5b
http://www.geocaching.com/bookmarks/vie ... b6d3acabf7

Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Beitrag von ScandinavianMagic » So 26. Feb 2006, 19:05

Berndte hat geschrieben:...und alle die Mithelfen bekommen den Film dann sicher gratis, oder?
...und stehen au´ch im Abspann?

Sorry, aber für ein kommerzielles Projekt kostenlose Hilfe anfordern?
Hat für mich irgendwie einen Beigeschmack.

Aber viel Spass... ich hätte da auch Interesse dran in alten Gewölben rumzustöbern. Leider ist hier im Norden nicht viel los ind dieser Richtung.

Gruss Bernd


Was hat das denn für 'nen Beigeschmack? Sind nicht die meisten Filme irgendwie kommerziell und Mitwirkende bei Dok-Filmen sind wohl selten Profis. Hauptsache erst mal rumgemotzt... :evil:

Zum Thema: Üblicherweise ist als Maginotlinie ja nur der Bereich an der deutschen Grenze gemeint. Die Befestigungen in den Alpen zur italienischen Grenze sind eher als Alpin-Linie bekannt. Werden wohl die wenigsten hier im Forum was drüber wissen. Habt ihr mal bei den Franzosen angefragt? Die haben zumindest im nördlichen Maginot-Bereich recht interessante Info-Zentren und Museumsbunker. Aber das wisst ihr sicher schon...
Die Filme die ihr gemacht habt hören sich interessant an - gibts die auch im TV zu sehen? Falls ihr mal was zur Neckar-Enz-Stellung plant, könnte ich mit Infos und Kontakten evtl. helfen.

Gruß, Ralf
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende

Berndte
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 17:38
Wohnort: Oyten
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » So 26. Feb 2006, 19:33

...meine Güte, wie ihr gleich aus den Löchern kommt und euch aufregen könnt. Man wird ja mal Kritik üben können und seine Meinung sagen dürfen. Muss man denn erstmal immer die Meinung in Frage stellen, ohne selber eine zu haben? Mehr als meine Meinung dazu habe ich hier noch nicht bekannt gegeben. Klar ist so eine Doku interessant, das ist wohl klar.

Wenn mit sowas Geld verdient wird, dann kann man doch auch was springen lassen für jemanden, der da echte Hintergründe hat. Da gibts sicher Geschichtler, die sowas professionell machen.

Aber das artet jetzt wieder in was aus, was eigentlich nicht das Thema ist.

Gruss Bernd
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 27. Feb 2006, 13:19

ScandinavianMagic hat geschrieben:Zum Thema: Üblicherweise ist als Maginotlinie ja nur der Bereich an der deutschen Grenze gemeint. Die Befestigungen in den Alpen zur italienischen Grenze sind eher als Alpin-Linie bekannt. Werden wohl die wenigsten hier im Forum was drüber wissen.


Stimmt, Alpen-Festungen und Maginot-Linie haben rein gar nichts miteinander zu tun, weder zeitlich noch räumlich. In den Alpen wurde im 1. Weltkrieg gekämpft: Da gab es die Dolomiten-Front im heutigen Südtirol und die Isonzo-Front in Slowenien. Die Maginot-Line war im 2. Weltkrieg das französische Pendant zum deutschen Westwall. Sie zog sich im Wesentlichen parallel zum Rhein vom Elsass bis auf die Höhe von Luxemburg. Daher wurde die Maginot-Linie von den Deutschen nicht durchbrochen, sondern im Norden umgangen.

So, jetzt ist aber genug mit dem Geschichts-Exkurs. Mit geocaching hat das nämlich alles nichts mehr zu tun.
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Mo 27. Feb 2006, 17:45


Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Beitrag von ScandinavianMagic » Mo 27. Feb 2006, 18:00

Hubatt hat geschrieben:Mindestens hier behauptet jemand etwas anderes. (Letzter Satz) :roll:


Maginot- und Alpin-Linie haben schon miteinander zu tun. Ursprung ist der gleiche. Man trennt halt die Bezeichnungen gern, weil sie auch räumlich getrennt sind. Im Bereich Alpin-Linie gibts in der Tat auch ältere Befestigungen, z.B. kann man im Bereich Col de la Bonette Überreste beider Epochen sehen.
Tipp aus eigener Erfahrung: Im April würde ich in der Gegend nicht unterwegs sein wollen, da dann die meisten Pässe in Grenznähe noch Wintersperre haben und man extrem lange Umwege fahren muss, um sich an der Grenze entlang zu bewegen. Ab Mai ist besser.

Gruß, Ralf
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 27. Feb 2006, 18:03

Hubatt hat geschrieben:Mindestens hier behauptet jemand etwas anderes. (Letzter Satz) :roll:


Du hast recht, das wusste ich auch nicht: Den Abschnitt bis hinunter zu den französischen Seealpen hatte ich bisher noch nie mit der Maginot-Linie in Verbindung gebracht. Da ist es natürlich logisch, dass es auch dort Alpenfestungen gab. Weil diese an die Schweiz grenzen, und daher wohl nie in Kampfhandlungen verwickelt waren, dürften sie auch eher unbekannt sein: Danke für den interessanten Hinweis!
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder