Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von MadCatERZ » So 28. Sep 2014, 21:19

Ich habe die blöde Angewohnheit, alle besuchten Caches zumindest bis zum nächsten Fund auf die Watchlist zu setzen, die, die ich gut fand, auch länger. Da kommt dann im Laufe der Zeit einiges an Logmüll zusammen.
Das Multilisting ist richtig klasse, ein gutes Beispiel, wie man schnöde Einheitskost ansprechend präsentieren und damit gutes Feedback veranlassen kann.

Werbung:
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von Marschkompasszahl » So 28. Sep 2014, 23:27

Das Multilisting ist richtig klasse, ein gutes Beispiel, wie man schnöde Einheitskost ansprechend präsentieren und damit gutes Feedback veranlassen kann.
Ja, das Listing ist echt super! Und die Logs zeigen dann auch, wer es nicht verstanden hat. ;)


Was die verhinderten Integrations- und Inklusions-Helfer angeht: selbst als Ausländer/ mit Migrationshintergrund oder als Mensch mit Lernschwächen, sollte es doch wohl möglich sein, ein 2-3 Worten einen individuellen Logeintrag zu hinterlassen "geile kürche!", "kules ding"/ "tupper mal andas" oder "ausiecht, voll fett!" signalisieren, dass sich die Person mit dem Cache/ der Location auseinander gesetzt hat. Dafür muss man keine Romane schreiben können.

ch3ka
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:47
Ingress: Resistance

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von ch3ka » Mo 29. Sep 2014, 01:45

Dafür muss man keine Romane schreiben können.
Ich glaube, du unterschaetzt wirklich das Ausmasz an "Stoerungen" da draussen.
Eine bekannte Studie geht von bis zu 5Mio funktionalen Analphabeten in Deutschland aus. Bei einer Bevoelkerung von ~80Mio ergibt das immerhin ca. 6% aller Deutschen. Geht man davon aus, dass Geocacher einen Querschnitt der Bevoelkerung repraesentieren (was aus mehreren Gruenden natuerlich nicht so ist, aber just for teh snake of teh argument) sind das schonmal 6% Nulllogs - ohne irgendeinen anderen Grund. Bei all meinen Caches ist diese Quote niedriger.

Sillytoppi
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 09:45
Wohnort: Westmünsterland

Re: AW: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von Sillytoppi » Mo 29. Sep 2014, 05:57

eifriger Leser hat geschrieben: Man darf bei solchen Caches auch:
- auf das (online) Log verzichten
- den Cache ignorieren
- den (power) trail abbrechen
Dies ist sicherlich konsequent. Aber ob ein Nicht-Log zu besseren Caches führt, wage ich zu bezweifeln.
Aber noch einmal zurück zum Thema: Ich habe den Eindruck, dass immer mehr erfahrene Cacher (auch alte Hasen, die es besser wissen) auch zu Einheits- und Kurzlogs übergehen. Wie soll es denn ein Neuling anders lernen?

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 913
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von chrysophylax » Mo 29. Sep 2014, 07:23

Sillytoppi hat geschrieben:Aber ob ein Nicht-Log zu besseren Caches führt, wage ich zu bezweifeln.
Aber noch einmal zurück zum Thema: Ich habe den Eindruck, dass immer mehr erfahrene Cacher (auch alte Hasen, die es besser wissen) auch zu Einheits- und Kurzlogs übergehen. Wie soll es denn ein Neuling anders lernen?
Wenn absehbar ist, dass ein Dose langweilig ist suche ich sie erst gar nicht. Da ist mir die Mühe kostbares Schmierpapier auf der Rückseite zu betonern und damit loszuziehen zu schade. Und wenn sich eine potentiell tolle Dose vor Ort als lieb- und hirnlos in die Landschaft gerotzter Micro erweist, dann schreibe ich auch schonmal ein Note, dem deutlich zu entnehmen ist, dass diese "Dose" erheblich unter meiner Würde ist und spare mir suchen und Fund. Damit mache ich mir zwar nicht überall Freunde, aber wenn nicht häufiger Menschen ehrlich sagen, was sie von Dosen halten wird sich deren Qualität auch nicht verbessern.

chrysophylax.de

Benutzeravatar
Heinerich I
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Do 27. Mär 2008, 16:17
Wohnort: Tief im Westen!

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von Heinerich I » Mo 29. Sep 2014, 09:19

Marschkompasszahl hat geschrieben:Was die verhinderten Integrations- und Inklusions-Helfer angeht: selbst als Ausländer/ mit Migrationshintergrund oder als Mensch mit Lernschwächen, sollte es doch wohl möglich sein, ein 2-3 Worten einen individuellen Logeintrag zu hinterlassen [ ... ]
Möglich schon aber die Scham ist meist, selbst bei der Wahrung der Anonymität, so hoch, dass mit "gemerkten Kürzeln" gearbeitet wird. Wenn eine allgemein bekannte Abkürzungen bekannt und eingeübt werden, dann bietet sich das für einen Analphabeten an. Z.B. "tftc" oder "DfdC".
Ich arbeite für Menschen, bei denen immer auch Analphabeten mit dabei sind und musste auch erst lernen, dass diese sich oft nicht mal in vertrauten Umgebungen "outen".
Allerdings dürften Analphabeten auch bei Geocachern eher weniger verbreitet sein. Tätigkeiten, bei denen ständig umfangreich gelesen werden muss, werden vermieden, wenns irgendwie geht und nicht der Existenzsicherung dient.

Gruß
Bernd
Mein GPS: Magellan Triton 500

Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von MadCatERZ » Mo 29. Sep 2014, 09:31

ch3ka hat geschrieben: Ich glaube, du unterschaetzt wirklich das Ausmasz an "Stoerungen" da draussen.
Eine bekannte Studie geht von bis zu 5Mio funktionalen Analphabeten in Deutschland aus. Bei einer Bevoelkerung von ~80Mio ergibt das immerhin ca. 6% aller Deutschen. Geht man davon aus, dass Geocacher einen Querschnitt der Bevoelkerung repraesentieren (was aus mehreren Gruenden natuerlich nicht so ist, aber just for teh snake of teh argument) sind das schonmal 6% Nulllogs - ohne irgendeinen anderen Grund. Bei all meinen Caches ist diese Quote niedriger.
Aus mehreren Gründen dürften loggende Analphabeten bei "uns" unterrepräsentiert sein. Die gibt es, die machen aber nicht die Mehrheit der Nulllogger aus

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von Fadenkreuz » Mo 29. Sep 2014, 13:57

Echte Nulllogs werden von Groundspeak ausdrücklich unterstützt. J. Irish schrieb anlässlich einer technischen Änderung im Jahr 2011: "We now support blank logs instead of forcing the user to type things like “.” and “TFTC” to post a log. We decided to do this since “I found it” is enough of an action for those who would prefer not to post a verbose log." Ein Punkt ist also schon zu viel und man darf das Logfeld gänzlich leer lassen.

Benutzeravatar
Fulsch
Geomaster
Beiträge: 483
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:07
Wohnort: Siegen

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von Fulsch » Mo 29. Sep 2014, 14:34

Naja, die Denke "statt einem nichts sagenden Punkt gleich lieber gar nichts" kann man ja noch ein Stück weit nachvollziehen.

Ob genau das aber das eigentliche Problem an der Sache ist, ich weiß ja nicht. Im Endeffekt: Man kann Kurzlogger aufklären und sie darum bitten, das eigene Logverhalten zu überdenken. Mit irgendwelchen (unsinnigen) technischen Regulierungsmaßnahmen, die die Etikette nicht vermitteln, sondern nur Probleme bieten, wird man das wohl nicht ändern. Und laut Fadenkreuz' Beitrag will man es ja auch nicht...
"Man kann zu allem eine Meinung haben - muss man aber nicht..." (Dieter Nuhr)

:down2:

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Location & Story: EGAL! - Hauptsache: GUT GEFUNDEN!

Beitrag von JackSkysegel » Mo 29. Sep 2014, 14:49

Das man von Groundspeak tatsächlich noch gezwungen wird raus zu gehen und sich in das Logbuch ein zu tragen finde ich schon ein starkes Stück! So ein umweltschädlicher Aufwand und das nur für den Punkt! :motz:
Unechter Cacher (Tm)

Antworten