Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabla"

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von Kalleson » Do 2. Okt 2014, 15:03

Ich bin ein mittelguter Cacher.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von argus1972 » Do 2. Okt 2014, 16:15

Ich wusste schon immer, warum ich Bestenlisten aller Art und Superlativen insgesamt eher negativ gegenüberstehe und das ganz besonders, wenn´s um den Geschmack der breiten Masse, Mainstream, oder - schlimmer noch - die Meinung selbsternannter Alleswisser geht.

Wenn sich die Dosensucher von solchen Listen beeinflussen lassen, können sie das gerne machen. Ich halte mich da lieber an andere für mich sinnvollere Auswahlkriterien und schon garnicht an das Prinzip "Den muss man gemacht haben".
Warum auch?
Weil den alle machen?

Ein Platz auf Superlativlisten ist für mich daher eher abschreckend, gerade weil es die breite Masse gerne anders sieht und sich scheinbar im Schwarm sauwohl fühlt. GUT nach meinem Geschmack muss es deshalb noch lange nicht sein. Aber die Beatles haben ja schließlich auch die allerallerallermeisten Platten verkauft und aus den Geräuschen, die Bob Dylan erzeugt, kann man die Fragen auf die Antworten der Welt erfahren, oder so ähnlich ... :roll:

Nö, beim Geocaching bleibe ich lieber dabei, Listings, Logs und angehängte Pics zu studieren.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Smileyobrien
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Do 27. Dez 2012, 01:56

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von Smileyobrien » So 19. Okt 2014, 21:00

Habe einige Blogs gelesen, zur Kenntnis genommen, einige der Caches angesehen und bin immer noch gesund. Wo ist der Schaden?
Ich cache so, wie es MIR gefällt.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von moenk » So 19. Okt 2014, 21:40

Der Schaden entsteht da, wo sich ein soziales Netzwerk selbst hyped und gute Ideen von Owner außerhalb dieser Gruppe kaum noch beachtet werden.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von friederix » So 19. Okt 2014, 22:08

moenk hat geschrieben:Der Schaden entsteht da, wo sich ein soziales Netzwerk selbst hyped und gute Ideen von Owner außerhalb dieser Gruppe kaum noch beachtet werden.
So sehe ich es auch.
Ich cache nur noch für mich selbst.
Und da geht es nicht mehr um Superduper-Caches, sondern um die Gegend.
An Caches habe ich in nunmehr über 9 Jahren das meiste schon gesehen, - an Gegenden nicht.

Also mir ist ein Tradi in schöner Landschaft inzwischen lieber, als zum zehnten Mal irgendwelche Ownerphantasien entschlüsseln zu müssen.

Hat alles mal Spaß gemacht, aber auch da geht irgendwann mal die Luft raus.

Will sagen: Such Dir ne schöne Gegend, fahr' dahin, genieße sie und nimm, was da an Dosen rumliegt, mach' ein schönes Picknick und der Tag war dein Freund

Hat gerade heute wieder super geklappt.

Entspannung pur, mehr will ich gar nicht mehr ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von hustelinchen » Mo 20. Okt 2014, 00:44

friederix hat geschrieben: Also mir ist ein Tradi in schöner Landschaft inzwischen lieber, als zum zehnten Mal irgendwelche Ownerphantasien entschlüsseln zu müssen.
Das geht mir auch so. Ein ganz normaler Tradi oder Multi mit ner Dose an einer Baumwurzel, also das ist nach wie vor prima, wenn ich dadurch über einen netten Weg geführt werde und in Ruhe suchen und loggen kann. Raffinierte Verstecke sind toll, aber inzwischen wiederholt es sich eben alles und da sticht der Klassiker wieder positiv hervor.
Herzliche Grüße
Michaela

SDBH-R
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 07:49
Wohnort: 93057 Regensburg

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von SDBH-R » Mo 20. Okt 2014, 08:15

friederix hat geschrieben:Ich cache nur noch für mich selbst.
Und da geht es nicht mehr um Superduper-Caches, sondern um die Gegend.
An Caches habe ich in nunmehr über 9 Jahren das meiste schon gesehen, - an Gegenden nicht.

Also mir ist ein Tradi in schöner Landschaft inzwischen lieber, als zum zehnten Mal irgendwelche Ownerphantasien entschlüsseln zu müssen.

Hat alles mal Spaß gemacht, aber auch da geht irgendwann mal die Luft raus.

Will sagen: Such Dir ne schöne Gegend, fahr' dahin, genieße sie und nimm, was da an Dosen rumliegt, mach' ein schönes Picknick und der Tag war dein Freund

Hat gerade heute wieder super geklappt.
Ich bin zwar erst sechs Jahre beim Geocaching, aber ich hätte das ziemlich ähnlich formuliert.

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von Mark » Mo 20. Okt 2014, 08:25

friederix hat geschrieben: Also mir ist ein Tradi in schöner Landschaft inzwischen lieber, als zum zehnten Mal irgendwelche Ownerphantasien entschlüsseln zu müssen.
Das ist das Schöne an diesem Hobby. Jeder kann, wie er mag.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1049
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51,5 E12

Re: Listenwahn bei Geocaching nötig? "Die 10 besten Blablabl

Beitrag von spaziergaenger » Di 21. Okt 2014, 11:42

moenk hat geschrieben:Der Schaden entsteht da, wo sich ein soziales Netzwerk selbst hyped und gute Ideen von Owner außerhalb dieser Gruppe kaum noch beachtet werden.
Dann ist es ein asoziales Netzwerk.
Gruß, Spaziergänger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder