Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Nutzt ihr beim Geocachen Walkie Talkies

Ja, immer!
6
7%
Wenn ich mich explizit auf eine Geocachingtour vorbereitet habe.
10
11%
Ich vergesse es stets daheim.
5
6%
Habe es längere Zeit einmal gemacht, aber damit aufgehört.
5
6%
Habe es ausprobiert und sein gelassen.
15
17%
Habe davon gehört und es nie ausprobiert.
26
30%
Ich würde wieder damit anfangen.
1
1%
Wovon redet der Threadersteller?
11
13%
Ich habe etwas anderes, was aber nicht da reinpasst.
8
9%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 87

Sternenfeuer
Geomaster
Beiträge: 317
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 10:01
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von Sternenfeuer » Mi 22. Okt 2014, 21:47

Die beiden Links hatte ich bis sich das Gummi verflüssigt hat, könnte man schön tunen ...
Ein ähnliches wie das rechts hatte ich auch, in den frühen 90ern, tauschte es aber gegen ein Modell fürs Auto ... da war immer Unterhaltung drin :-)


Sent from my iPhone using Tapatalk
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von radioscout » Do 23. Okt 2014, 00:56

Cloggy72 hat geschrieben: zur Zeit kann man im Freien bzw mit Hochantennen/Dachantennen sehr viele Russen/Polen am Funken hören,
Sind das wirklich Überreichweiten? Ein polnisches Auto in .de ohne große CB-Antenne ist doch schon eine Ausnahme.

128 und 51
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Cloggy72
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 19:33

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von Cloggy72 » Do 23. Okt 2014, 09:09

radioscout hat geschrieben: Sind das wirklich Überreichweiten? Ein polnisches Auto in .de ohne große CB-Antenne ist doch schon eine Ausnahme.
Wir haben auch schon gerätselt, wir glauben, das ist Taxifunk aus Russland, weil meist ne Frau (vermutlich Zentrale mit kräftiger "Uroma" zwischen Funkgerät und Antenne) am quasseln ist. Das Phänomen tritt seltsamerweise nur tagsüber auf, nachts ist weitgegend Ruhe. Ich habe auch schon Italiener gehört.

Die Polen haben ein um 5khz versetztes Frequenzraster, die wären dann entweder garnicht zu hören, oder sehr schlecht auf zwei benachbarten Kanälen zu verstehen. Kann natürlich auch sein, dass die jetzt vermehrt auch EU-Standards einsetzen. Natürlich sehe ich auch noch sehr viele Antennen auf PKW und LKW, aber ich denke viele "russische" Störungen klingen eher nach Überreichweiten, mit schwankender Stärke.

Es gibt noch eine Störung, die häufig zu hören ist: Zwischen Kanal 3 und 4 (sogenannter Kanal 3A = 26,995 Mhz, nicht für CB-Funk zugelassen) quitschen einige Funkmouse von PCs herum und strahlen recht breitbandig in die Nachbarkanäle rein.
radioscout hat geschrieben:128 und 51
Warum 51? Im CB-Funk ist mittlerweile (fast) alles anmelde- und gebührenfreier Jedermannfunk. Solange man sich an die "Guidelines" hält und die Geräte nicht verändert, dürfte nichts passieren. Altgeräte sind ebenfalls noch zugelassen. Übrigens sind seit 2011 in AM Kanal 1-40 4W , auf Kanal 1-40 SSB 12W zugelassen, FM 80 Kanal 4W gibts ja schon länger. Genaueres bitte hier nachlesen:
http://www.bundesnetzagentur.de/SharedD ... onFile&v=5

CB-Funk ist eigentlich ganz nett geworden, aber vom Austerben bedroht, oder in einigen Landstrichen mit Ausnahme der Trucker schon komplett tot.

- Happy Hunting - 55&73 = 128
Der oben stehende Text ist eine Meinungsäußerung, die meine Ansicht zu diesen Themen wiedergibt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von radioscout » Fr 24. Okt 2014, 18:27

Cloggy72 hat geschrieben: Warum 51?
Auch wenn ich nur postalische Geräte und Antennen hatte, habe ich die "51" und "Die besten Zahlen" als Gruß verwendet. Einfach so, weil es üblich war. Und die gegrüßten hatten sehr oft einen Grund, sich nicht erwischen zu lassen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von Fadenkreuz » Fr 24. Okt 2014, 18:40

radioscout hat geschrieben:Einfach so, weil es üblich war.
Ich empfand das immer als CB-Funker-Dumm-Deutsch.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von radioscout » Fr 24. Okt 2014, 23:30

Heute sehe ich das auch so. Aber das ist alles ein paar Jahrzehnte her.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Cloggy72
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 19:33

Re: Nutzt ihr Walkie Talkies beim Geocachen?

Beitrag von Cloggy72 » Mo 27. Okt 2014, 08:15

Fadenkreuz hat geschrieben: Ich empfand das immer als CB-Funker-Dumm-Deutsch.
Also sowas ähnliches wie TFTC oder +1 beim Geocaching? :D
Oder der ganze Quatsch in den Chatrooms?

Die Funkersprache ist in Teilen vom Amateurfunk als Empfehlung übernommen worden, aber nicht wirklich verbindlich im CB-Funk.

- Happy Hunting -
Der oben stehende Text ist eine Meinungsäußerung, die meine Ansicht zu diesen Themen wiedergibt.

Antworten