Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Projekt 365 / 366

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von radioscout » Mo 13. Okt 2014, 17:52

MadCatERZ hat geschrieben: führt das ganze Projekt ad absurdum.
Wie kann man etwas absurdes wie Statistik"cachen" und Challenge"caches" ad absurdum führen?
MadCatERZ hat geschrieben: Dann kann er auch jetzt losziehen und ein paar Powertrails für ein Jahr im Voraus loggen
Rückdatieren funktioniert immer, wenn das Logbuch es zulässt. Entweder ist kein aktuellerer Fund drin oder man kann irgendwo weiter vorne loggen, wo Platz ist. Auf einer freien Seite, einer Rückseite, zwischen anderen Logs, auf Logstreifen mit mehreren Spalten usw. Problematisch sind saubere Logstreifen, wo jedes Falschlog sofort auffällt. Und wenn der Owner kein Mierenneuker ist, findet sich schon ein Aufpasser unter den anderen Usern. Schlecht ist es auch, wenn der Owner kurz vorher den Cache kontrolliert und alle Logs dokumentiert hat.

Aber vordatieren? Das ist doch extrem riskant. Es fällt sofort auf und wenn man Pech hat, tauscht der Owner das Logbuch aus oder der Cache wird archived.
Wenn überhaupt geht das, wenn im Logbuch schon auf den Rückseiten geloggt wird und absehbar ist, daß der Owner nicht mehr tätig wird, z.B. eine halbe Stunde vor Mitternacht weit weg von jeder Straße und bei Regen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von radioscout » Mo 13. Okt 2014, 17:54

jennergruhle hat geschrieben:Auf Vorrat suchen (eine Cachedose schon mal gesucht und gesehen, aber noch nicht geöffnet und geloggt zu haben, um sie dann später bei Bedarf zu öffnen und taggenau zu loggen) ist aber nicht das Gleiche wie im Voraus loggen (losziehen, zig Dosen aufsuchen und alle sofort für künftige Daten loggen). Letzteres ist physisch als Schummeln zu entlarven, ersteres ist praktisch nur durch zeitgleiche Beobachtung vor Ort zu erkennen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es gegen irgendeine Regel verstößt, sich eine Dose vorher schon mal anzuschauen.
Aber was nützt es?
Entweder ist sie archived, wenn man sie braucht oder ein Besserverstecker hat sie ein paar Meter weiter entfernt versteckt, so daß der geplante schnelle Zugriff nachts und bei Schnee scheitert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von jennergruhle » Mo 13. Okt 2014, 18:00

radioscout hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, daß es gegen irgendeine Regel verstößt, sich eine Dose vorher schon mal anzuschauen.
Aber was nützt es?
Entweder ist sie archived, wenn man sie braucht oder ein Besserverstecker hat sie ein paar Meter weiter entfernt versteckt, so daß der geplante schnelle Zugriff nachts und bei Schnee scheitert.
Ganz so schlimm muss es nicht (immer) sein - es hilft schon, um unter widrigen Bedingungen den Zugriff abkürzen zu können. Mehrere auf Vorrat sollte man dann ohnehin haben - oder eben die Fallback-Tradis in kurzer Entfernung falls das mühsam ausgekundschaftete "Spezialding" eben nicht da ist. Oft geht es ja nur um ein paar Tage. Bei mir war es nie ein Problem - aber ich wollte ja auch nur ein paar Lücken im Jahr füllen (max. 15..20 Tage am Stück) und nicht Hunderte Tage am Stück cachen gehen. Drei- oder viermal musste ich auf so eine "Reserve" zurückgreifen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von HansHafen » Mo 13. Okt 2014, 18:02

@radioscout: mal ganz ab von deinen Erläuterungen - aber wieso schreibst du jetzt dauern vom Sex mit Ameisen?
Neues Lieblingswort? :???:
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von radioscout » Mo 13. Okt 2014, 18:31

Das niederländische Wort bedeutet Haarspalter oder Korinthenk...
Man sollte es allerdings nicht zerlegen und dann wörtlich übersetzen, denn dann kommt nur Mist bei raus.

denl.dict.cc/?s=mierenneuker
uitmuntend.de/woordenboek/mierenneuker/

Ähnliches gilt für das Oecher "Au hur": mitmachwoerterbuch.lvr.de/detailansicht.php?Artikel=Au%20Hur!&Eintrag1=3245
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2099
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von kohlenpott » Mo 13. Okt 2014, 20:38

Warum geht ihr eigentlich davon aus, daß man für so ein Projekt mogeln muß (vordatieren, rückdatieren, Earthcaches)? Sowas geht auch ohne Selbstbeschiß. Und falls es dann doch nicht geht, dann reißt die Serie halt...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von radioscout » Mo 13. Okt 2014, 21:28

Stell Dir vor, Du hast fünf fast Jahre jeden Tag einen Cache gefunden. Dir fehlen noch fünf Tage, bis Du den prestigeträchtigen Challenge"cache" loggen darfst, dessen "Owner" bereits angekündigt hat, daß er ihn bald archivieren wird.
Jetzt wird Dein Kind schwer krank, Du bringst es ins Krankenhaus und kommst erst nach Mitternacht zurück. Was machst Du?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von JackSkysegel » Mo 13. Okt 2014, 21:33

Auf die saudumme Challange verzichten!
Aber ich verstehe natürlich was du meinst.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von MadCatERZ » Mo 13. Okt 2014, 21:54

Die Idee so eines Projektes ist doch, an 365 Tagen am Stück draußen Geocaching zu betreiben.
Dazu gehört natürlich ein Vorrat von Mysteries oder ECs und eine gewisse Disziplin, in der HZ genug übrigzulassen. Auch das Vorabbesuchen spezieller Dosen kann dazu gehören, einen kniffligen Multi bis zum Final zu absolvieren zum Beispiel.
Aber: ECs auf Vorrat zu lösen(oder einen Cache ohne Datum zu loggen) um dann bei Bedarf eine "Lücke" zu schließen - das ist Schummelei, ganz gleich ob es um einen oder mehrere Tage geht.
Wie gesagt: Interessiert keinen, merkt auch keiner - aber das selbstgesteckte Ziel ist nun mal nicht erreicht, dann sollte man sich auch eingestehen, dass es nicht geklappt hat.
Wenn ich beim Marathon nach 30 km umkippe, habe ich 30 km geschafft, immer noch eine respektable Leistung, aber das Ziel aus eigener Kraft erreichen, wurde verfehlt. Da läuft ja auch keiner vorher 15 km auf Vorrat, um dann hinterher zu behaupten, die volle Distanz geschafft zu haben.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Projekt 365 / 366

Beitrag von radioscout » Mo 13. Okt 2014, 22:04

MadCatERZ hat geschrieben: aber das selbstgesteckte Ziel ist nun mal nicht erreicht,
Es ist i.A. kein selbstgestecktes Ziel sondern irgendein absurder Challenge"cache".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder