Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was es nicht alles gibt... Geocaching bei Mydays

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Tomcat06
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Di 16. Sep 2008, 18:32
Wohnort: mutiger.haarschnitt.digitale
Kontaktdaten:

Was es nicht alles gibt... Geocaching bei Mydays

Beitrag von Tomcat06 » Mi 22. Okt 2014, 21:23

Bin ich grade drüber gestolpert:
http://www.mydays.de/geschenkideen/geocaching
Gibts dazu Erfahrungen?
Tomcat
https://www.disclaimerfrei.de - für ein Web ohne Blabla
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von wallace&gromit » Mi 22. Okt 2014, 21:55

Ja, wenn Du auf die einzelnen Angebote klickst, dann kannst Du die Erfahrungsberichte lesen.
:D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Georg_89
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 23. Sep 2012, 11:20
Wohnort: BW Rhein Neckar Kreis

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von Georg_89 » Mi 22. Okt 2014, 22:21

Mal gegooglt 885€ für eine Geocaching Tour? http://www.erlebnisgeschenke.de/geocach ... t-am-main/

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von wallace&gromit » Mi 22. Okt 2014, 22:50

Macht pro Person 59,-€ geht doch.
Nachdem ich mal zudem davon ausgehe, dass jemand der so was bucht, es auch steuerlich irgendwie absetzten kann scheint mir das nicht zu teuer zu sein.
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von steingesicht » Mi 22. Okt 2014, 22:55

da geben manche "echte" Geocacher für ein Caching Wochenende mehr Geld aus um ein Petlinge im Gebüsch zu suchen.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von Zweiauge » Mi 22. Okt 2014, 23:06

ich finde das ok. Wenn man die Kommentare liest (ok, ich hab nicht viele gelesen) scheint es ja recht ein aufwändiges Programm gewesen zu sein. Mit Personalkosten, Steuern; Material, Vorbereitung find ich den Preis ok.
Und wenns den Leuten Spaß macht, sollen sie doch.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von wallace&gromit » Mi 22. Okt 2014, 23:15

Finde ich auch.
Schade dass es nicht etwas anspruchsvollere D5T5-Sachen für den erfahrenen Cacher gibt.
Irgendwas bei dem man sich über dem Nil mit einem an einem Bungeeseil befestigten Segway aus einem Hubschrauber stürzt, einem Krokodil den Edelstahl-Kryptex mit den Hinweisen für die nächste Stage aus dem Maul reißt, diesen noch im zurückschnellen öffnet und auch gleich noch die Enigma-Verschlüsselte Nachricht dekodiert, bevor der Helikopter mittels Zeitzünder explodiert und man per Gleitschirm zu Boden segelt.

Aber Cachetouren mit Bogenschießen...... :???:
Schon etwas fad :lachtot:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Eheufaucan
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 24. Mai 2011, 00:01

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von Eheufaucan » Mi 22. Okt 2014, 23:36

Gibts inzwischen auch für Lost Places:
http://www.go2know.de/

Paus-online
Geocacher
Beiträge: 195
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:57
Wohnort: Bad Sobernheim

Re: Was es nicht alles gibt...

Beitrag von Paus-online » Do 23. Okt 2014, 23:04

Sowas hab ich mal zum Geburtstag geschenkt bekommen. Also bin ich zwei Stunden durch Freiburg getingelt...

Zum Ablauf: Man macht einen Termin aus und trifft sich am Startpunkt mit einem Typ, der einem ein Klemmbrett mit ein paar Zetteln aushändigt (das GPS-Gerät konnte er behalten, weil ich meins verwenden wollte). Auf den Zetteln findet man Angaben zu verschiedenen Stages und Aufgaben, die man dort erfüllen muss. Das Problem bei meiner Tour war, dass an einer Stage gerade Markt war und die Marktstände verhinderten, dass man an die notwendigen Informationen kam. Aber es gab zu jeder Stage einen versteckten Hint, in dem die Lösung drinstand. Und notfalls hatte man noch die Handynummer des Typs vom Anfang...

Am Schluss fand man dann in einer Hecke das eigens für diesen Zweck versteckte Kartenspiel...

Mein Fazit: Geld dafür hätte ich nicht ausgegeben. Und das Kartenspiel hat es auch nicht rausgerissen. Es finden sich doch noch massig günstigere Caches, die mindestens genauso informativ sind, am Ende halt nur mit Logbuch...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Was es nicht alles gibt... Geocaching bei Mydays

Beitrag von Zappo » Fr 24. Okt 2014, 11:39

Wenns den Leuten Spaß macht, sollen Sie.

Über die Preisgestaltung wundere ich mich jetzt weniger - wer weiß, was ein Geschäft kostet und was da im Hintergrund abläuft, ohne daß sich nur ein Cent in der Habenkasse tummelt, der sieht das vielleicht reeller. Klar, das ähnliche Erlebnis kann ich als Geocachervielleicht auch durch nen GC-Multi haben - das ist aber weder die selbe Leistung des Veranstalter/Owners noch des unkundigen Suchers. Und nur, weil einem der Kumpel das Wohnzimmer fürn Kasten Bier tapeziert, heißt das nicht, daß Malerarbeiten grundsätzlich nichts kosten (dürfen).

Was mich allerdings -zugegebenerweise nur am Rande- interessiert, ist die m.E. veränderte Ausgangsposition. Die Veranstaltungscharakteristik ist ja da nicht mehr zu leugnen. Und somit bedarf es für das Betretens der Landschaft ja einer Genehmigung. Wäre mal neugierig, wie sowas aussieht.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten