Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von radioscout » Mo 24. Nov 2014, 19:01

BlueGerbil hat geschrieben: Den Cache nicht in eine Wohnsiedlung zu legen? Sondern in die Natur, wo´s was zu sehen gibt - und wenn´s da nix zu sehen gibt, wird eben kein Cache gelegt. Muß doch nicht jeder zig Caches legen.
+1
+1
+1
+1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 24. Nov 2014, 20:41

Naja, nicht jeder Cacher hat einen 4x4er, mit dem er Filmdosen in der Pampa ansteuern kann

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von radioscout » Mo 24. Nov 2014, 21:10

donweb hat geschrieben: Natürlich achtet man auf die Attribute. Sicher steht da manchmal Nonsens drin (Schneemobile erlaubt), aber trotzdem können sie enorm wichtig sein.
Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde: nicht jedes Gerät und nicht jede App zeigen die Attribute so an, daß man sie sofort sieht. Und weil, bedingt durch die "Habe-alle-Attribute-Challenge-"Caches"", fast nur noch Unsinn drinsteht, werden sie kaum noch beachtet.
donweb hat geschrieben: Nicht der Cache gefährdet das Spiel, sondern der unverantwortliche Cacher! Von Dosen in Bahnhöfen/Flughäfen mal abgesehen. Es gibt eben auch vermuggelte Stellen, die trotzdem einen Cache wert sind. Im Gegenteil, einige echte Highlights liegen an extrem vermuggelten Stellen (Voss Margerine, Seebrücke Binz, etc.)
Der typische .de-Cacher macht doch aus jedem Mist noch eine QtA. Warum nicht, wenn es wirklich sinnvoll ist?
Die genannten Caches kenne ich nicht, ich nehme aber an, daß sie kein langes Suchen vor den Fenstern von Gemuggel in kleinen Dörfern, wo man als Fremder schon unangenehm auffällt, wenn man nur durchgeht, erfordern.
donweb hat geschrieben: Und für so eine Challenge werden sich wohl genug Dosen finden lassen, die kein "nicht nachts"-Attribut haben. Wenn ich solche Aussagen lese, geht mir echt der Hut hoch!
Irgendwann hast Du alles erreichbare und geeignete gefunden. Und dann müssen eben die nachtuntauglichen Dosen bei Nacht dran glauben. Oder glaubst Du, daß es jemanden interessiert, was mit dem Cache passiert, wenn es um eine lange Fundserie geht?
donweb hat geschrieben: Welche Möglichkeiten hat der Owner denn, Cacher daran zu hindern, nachts mit der X21 die Wohnsiedlung auszuleuchten?
Keine.
donweb hat geschrieben: Ich kann es einfach nicht ab, wenn man die Hinweise des Owners ignoriert und ohne Rücksicht auf Verluste nur dem schnellen Statistikpunkt nachrennt. Es kann doch nicht so schwer sein, sich kurz über einen Cache zu informieren, bevor man ihn sucht.
Stell Dir mal vor, Du brauchst 1000 Cachetage in Folge. Du hast 999 und es gibt nur noch einen erreichbaren Cache. Du es ist dunkel und Du weißt, daß Deine Suche bei Nacht dafür sorgt, daß der Cache gemuggelt wird. Du hast viele hundert oder tausend Euro für diese Fundserie bezahlt. Wirst Du so kurz vor dem Ziel aufgeben?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von radioscout » Mo 24. Nov 2014, 21:13

Leider machen TPTB gerade ganz kräftig Werbung für die FTFferei. Schade, daß dieser Statistenkram von ganz oben gefördert wird. Ob es bald ein Souvenir für 1000 Erstfunde gibt?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 24. Nov 2014, 21:27

radioscout hat geschrieben: Ob es bald ein Souvenir für 1000 Erstfunde gibt?
Damit wäre es nicht lächerlicher als die meisten anderen Souvenirs.
Zumindest die der letzten Zeit. :roll:
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von donweb » Di 25. Nov 2014, 07:59

radioscout hat geschrieben: Stell Dir mal vor, Du brauchst 1000 Cachetage in Folge. Du hast 999 und es gibt nur noch einen erreichbaren Cache. Du es ist dunkel und Du weißt, daß Deine Suche bei Nacht dafür sorgt, daß der Cache gemuggelt wird. Du hast viele hundert oder tausend Euro für diese Fundserie bezahlt. Wirst Du so kurz vor dem Ziel aufgeben?
Ganz abgesehen davon dass ist solchen Statistikkram ohnehin für Quatsch halte: wenn ich so eine Serie mache, dann fange ich schon spätestens 200 Tage vor Erreichen des Ziels an, den Rest exakt zu planen und mir geeignete Dosen incl. Backups für eventuelle DNFs zusammenzustellen. Dann kommt es gar nicht zu der geschilderten Situation. Und wenn ein Cache durch meine Suche definitiv gefährdet ist, mache ich ihn nicht, basta. Dann setz ich mich eben ins Auto und fahr ein paar Kilometer, bei der Dosendichte in Deutschland dürfte es wohl möglich sein, eine Alternative zu finden. Ich hab z.B. trotz über 4000 Funden noch über 1500 ungefundene Dosen im 20km-Umkreis.
Wenn Deine Homezone schon so leergecached ist, solltest Du Dir vielleicht überlegen, ob es eine gute Idee ist, so eine Challenge anzugehen. ;)

Und noch eine Anmerkung: Ich glaube nicht, dass Du eine 1000-Tage-Fundserie schaffst ohne die von Dir so abgelehnten 08/15-Dosen in Stadtgebieten
Bild Bild

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von UF aus LD » Di 25. Nov 2014, 08:13

radioscout hat geschrieben:...
Der typische .de-Cacher macht doch aus jedem Mist noch eine QtA. Warum nicht, wenn es wirklich sinnvoll ist?
Die genannten Caches kenne ich nicht, ich nehme aber an, daß sie kein langes Suchen vor den Fenstern von Gemuggel in kleinen Dörfern, wo man als Fremder schon unangenehm auffällt, wenn man nur durchgeht, erfordern.
...
Ein Attribut was ich immer beachte und das jeder Owner bei Dosen in Wohngebieten, kleineren Dörfern ... - also immer dann, wenn man aus den Fenstern der Anwohner beobachtet werden kann ist, setzen sollte ist das "fronmtyard"- attribut Bild

Das Attribut beachte ich gerne und schiebe die Caches fix auf meine Ignore-Liste. Wenn da wirklich mal eine "Perle" dabei sein sollte, hört man schon davon und kann den Cache wieder von der Liste nehmen.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von skybeamer » Di 25. Nov 2014, 11:21

UF aus LD hat geschrieben:Ein Attribut [...] das jeder Owner bei Dosen in Wohngebieten, kleineren Dörfern ... - also immer dann, wenn man aus den Fenstern der Anwohner beobachtet werden kann ist, setzen sollte ist das "fronmtyard"- attribut
Das widerspricht aber m.E. der eigentlichen Bedeutung dieses Attributes: "Front Yard (Private Residence) / Vorgarten-Cache (Cache auf Privatgrundstück)" bzw. "in front yard (with permission)".

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1049
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51,5 E12

Re: Warum werden Atrribute nicht beachtet?

Beitrag von spaziergaenger » Di 25. Nov 2014, 16:06

donweb hat geschrieben:Wenn Deine Homezone schon so leergecached ist, solltest Du Dir vielleicht überlegen, ob es eine gute Idee ist, so eine Challenge anzugehen. ;)
Falsch! ...ob es eine guten Idee ist, mal den Wohnort zu wechseln. Für ein paar Souvenirs kann man so was schon mal in Erwägung ziehen, statt einfach nicht mehr mitzumachen.
Gruß, Spaziergänger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder