Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocheck.org gehackt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

cmowse
Geomaster
Beiträge: 527
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 01:12

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von cmowse » Sa 31. Jan 2015, 17:40

kohlenpott hat geschrieben:Wo gibt es denn die Koordinaten jetzt? Könnte damit mal meine weit über 1000 Ratehaken umfassende Ignoreliste abbauen. Nicht, daß irgendwann mal GS mit der Größe der Liste überfordert ist. :D
Das frage ich mich auch...
Wer die omi­nöse Liste hat, darf sie mir gerne gefiltert nach T5 zukommen lassen.
Ich möchte nämlich nur klettern,paddeln,.. und nicht stundenlang Google quälen bevor ich meine 3 Kreuze in das Logbuch setzte.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von radioscout » Sa 31. Jan 2015, 17:40

Nicht jeder nutzt geocheck und sieht die unzulässige ALR.

Und wer loggt, ohne die Dose gefunden zu haben, braucht keine Koordinaten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von Mark » Sa 31. Jan 2015, 18:11

waws hat geschrieben:Und wer sich auf solche Weise Finalkoordinaten besorgt, der geht auch nicht zur Dose.
Ach so. Dann ist doch alles beim Alten: Wer im Logbuch steht, darf online loggen. Ob er deine ALR erfüllt oder nicht, ist vollkommen unwichtig.

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von BenOw » Sa 31. Jan 2015, 18:36

waws hat geschrieben:Und wer sich auf solche Weise Finalkoordinaten besorgt, der geht auch nicht zur Dose.
Dann kannst Du das Log auch problemlos unter den bisherigen Bedingungen löschen, ohne den zusätzlichen Aufwand, der 1. tatsächlich gegen die Nutzungsbedingungen verstößt und 2. auch wieder die falschen trifft (nämlich die fairen Cacher, erst recht die, die nichtmal den Geochecker bemühen UND auch noch Dich).

Das ist also tatsächlich eine unlogische Reaktion. Faszinierend.

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von 8812 » Sa 31. Jan 2015, 19:05

waws hat geschrieben:Ich habe der Lösung meines ?-Caches beim Checker folgenden Hinweis hinzugefügt:

"Wegen des Hackings dieser Checker-Seite werde ich jedes Log kommentarlos löschen, wenn mir der Logger nicht vor oder mit dem Logging eine Beschreibung von Dose und Versteckart per Mail an xxxxxxxxxx@xxxx.xxx schickt."
Zusätzlich Log-Bedingungen sind nicht Groundspeakkonform und dürften über kurz oder lang zur Archivierung deiner Caches führen. :D
Ich werde das mal im Auge behalten. :p

Hans

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2922
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von baer2006 » Sa 31. Jan 2015, 20:05

GPS-Wickie hat geschrieben:Es ist schon verrückt welche Ausmaße das Ganze hier annimmt. Das Ganze läuft wohl grenzübergreifend. Der Hacker kommt aus einem östlichen Nachbarland. Nein, das ist keine Spekulation, sondern aus erster Quelle.
Dann solltest du dem Betreiber von geocheck.org deine ach so zuverlässigen(??) Informationen aber zukommen lassen. Und Postings a la "Ich weiß was, sags aber nicht!!" kann man in einem Forum eigentlich immer sparen, egal bei welchem Thema.

Benutzeravatar
Mandragu
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Do 30. Aug 2012, 13:09

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von Mandragu » Sa 31. Jan 2015, 20:40

"werde ich jedes Log kommentarlos löschen, wenn mir der Logger nicht vor oder mit dem Logging eine Beschreibung von Dose und Versteckart per Mail an xxxxxxxxxx@xxxx.xxx schickt."

@waws: ich kann das verstehen, aber so geht das leider nicht. Das haben dir auch einige andere Leute hier schon gesagt. Das hat übrigens nix mit der Hackingliste zu tun, und ob jemand die Dose am Ende des Rätsels gefunden hat oder nicht, sagt ja noch nichts aus, ob er nun das Rätsel selber gelöst hat, mit viel Hilfestellung von anderen, die Koordinaten auf einem Event oder per Mail von einem Vorlogger gesteckt bekommen hat, oder tatsächlich die Hackerbank sein Eigen nennt.

Für das, was du da vorhast, gibt es von Geocaching.com ganz klare Anweisungen:
- neben dem Finden der Dose und dem Eintrag ins Logbuch darf es keine zusätzlichen Logbedingungen geben, also so was, wie dem Owner per Mail ausführlich die Dose und das Versteck beschreiben zu müssen.
- bis auf Earthcaches und Virtual Caches darf das Suchen und Loggen einer Dose auch nicht mit der Bedingung verknüpft sein, den Owner in irgendeiner Art kontaktieren zu müssen.
- du darfst das durchaus kontrollieren, und wenn man die Regeln streng nimmt, erwartet geocaching.com das sogar von dir. Nämlich, dass du in regelmäßigen Abständen das Logbuch kontrollierst (und natürlich dafür sorgst, dass immer ein funktionierendes Logbuch vorhanden ist), und bei Nichtvorhandensein von Einträgen die Online-Logs löschst.
- letzteres macht praktisch keiner, aber wenn dir jetzt erstmal danach ist, kannst du ruhig diesen Weg beschreiten. Dabei geht es allerdings um Erwartungen an den Owner eines Caches, und Arbeit, die dir zugemutet wird; das kannst du nicht regelwidrig mit Löschungen von Logs, die nicht selbsterstellten Logbedingungen genügen, auf die Sucher abwälzen - von denen der allergrößte Teil zudem auch nichts mit dieser Datenbank zu tun hat.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von radioscout » So 1. Feb 2015, 02:37

feinsinnige hat geschrieben: Dieser *ack-Text zeigt einmal mehr, dass der ratehanken-phobische RS gern von sich auf fast alle anderen (= alle ohne die paar Rätselfreaks) schließt, wenn es nur in sein Denkmuster passt.
Ich weiß nicht, wieso Du das als (ack)nowledge interpretierst. So ist es jedenfalls nicht gemeint. Was "phobisch" bedeutet, solltest Du eigentlich wissen.
Und auch, daß dieses Forum im Gegensatz zur grünen Geocaching-Realität orange-blau ist, wie Du an den Fundzahlen der Caches erkennen kannst.

Ratehaken und Multis interessieren mich so wenig, daß ich sogar Kurzmultis mit einer Stage vor dem Final und 50 Meter Strecke sowie fast alle Bonuscaches ignoriere. Ich versaue mir doch nicht meine ständig besser werdende Traditionalquote.
Wenn es letztes Jahr nicht die Souvenirs für Cachetypen gegeben hätte, wäre es für mich wahrscheinlich ein 100% grünes Jahr geworden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von radioscout » So 1. Feb 2015, 02:42

waws hat geschrieben:Ich habe der Lösung meines ?-Caches beim Checker folgenden Hinweis hinzugefügt:

"Wegen des Hackings dieser Checker-Seite werde ich jedes Log kommentarlos löschen, wenn mir der Logger nicht vor oder mit dem Logging eine Beschreibung von Dose und Versteckart per Mail an xxxxxxxxxx@xxxx.xxx schickt."
Denkst Du auch an die, die das Rätsel vor längerer Zeit gelöst und geprüft haben und nicht sofort zur Dose fahren?

Ich habe vor ein paar Monaten einen einfachen Ratehaken gelöst. Irgendwas ganz einfaches, fünf Minuten Gugeln oder so. Gesucht habe ich die Dose noch nicht. Zum einen, weil mir die Location nicht gefällt und zum anderen, weil ich mal schauen will, wie viele Traditionals in Folge ich finden kann.
Evtl. suche ich die Dose irgendwann mal, wenn ich dort bin. Das Listing oder irgendwelche Geocheck-Texte werde ich vorher nicht lesen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

GPS-Wickie
Geomaster
Beiträge: 567
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 08:42

Re: Geocheck.org gehackt

Beitrag von GPS-Wickie » So 1. Feb 2015, 08:38

baer2006 hat geschrieben:Dann solltest du dem Betreiber von geocheck.org deine ach so zuverlässigen(??) Informationen aber zukommen lassen. Und Postings a la "Ich weiß was, sags aber nicht!!" kann man in einem Forum eigentlich immer sparen, egal bei welchem Thema.
Brauche ich nicht, denn die kamen vom Betreiber des Servers selbst. Ich schrieb ja aus erster Quelle.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder