Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von Fadenkreuz » Di 3. Feb 2015, 19:39

Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind. Was fällt dem Verein "Geocaching Paderborner Land" eigentlich ein mein Hobby so in die Öffentlichkeit zu zerren? Sehr witzig sind auch die Vereinsziele laut Satzung. http://www.gcpl.de/
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (65.9 KiB) 1466 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (64.63 KiB) 1466 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (74.38 KiB) 1466 mal betrachtet

Werbung:
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von Fadenkreuz » Di 3. Feb 2015, 19:40

.
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (80.7 KiB) 1464 mal betrachtet

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von Eric » Di 3. Feb 2015, 20:16

Hallo,

auf der Wild & Hund kannst du Mitglieder von Geocaching Paderborn Treffen. Die werden es Dir Sicherlich Erklären.
Gruß Eric

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2689
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von Fadenkreuz » Di 3. Feb 2015, 20:19

Ja, dort werden sie auch vertreten sein, die selbsternannten Ansprechpartner.

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2697
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von SammysHP » Di 3. Feb 2015, 20:33

Wie schön waren die Zeiten, als man dieses Hobby noch im Geheimen betrieben hat und nicht mal die Freunde davon wussten.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von friederix » Di 3. Feb 2015, 20:54

SammysHP hat geschrieben: ... und nicht mal die Freunde davon wussten.
... und man neue Freunde gefunden hat, die genauso (komisch) tickten, wie man selbst.
Die sind immer noch da, auch wenn das Cachen längst seinen Reiz verloren hat.

LG friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von KreuterFee » Di 3. Feb 2015, 21:37

Bitte, diese Leute opfern viel Mühe und Zeit, damit Sie eine Lösung anbieten können, für Probleme, die Sie selber durch maximale Öffentlichkeitsarbeit verursacht haben.

Ein bisschen mehr Anerkennung bitte ;).
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von steingesicht » Di 3. Feb 2015, 22:42

Fadenkreuz hat geschrieben:Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind. Was fällt dem Verein "Geocaching Paderborner Land" eigentlich ein mein Hobby so in die Öffentlichkeit zu zerren?
Dann such die halt ein anderes Hobby, ich mach ja jetzt seit einiger Zeit statt Geocaching diese GPS-stash-hunt (das ist sowas wie eine Schnitzeljagd - nur mit GPS)
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von radioscout » Di 3. Feb 2015, 23:24

SammysHP hat geschrieben:Wie schön waren die Zeiten, als man dieses Hobby noch im Geheimen betrieben hat und nicht mal die Freunde davon wussten.
+1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Muggels bekommen jetzt erklärt, was Muggels sind.

Beitrag von Kalleson » Mi 4. Feb 2015, 08:16

Genau.

Geocaching wäre ohne Vereine ein so schönes, geheimes Hobby, von dem niemand wüsste.

Werbung, Smartphone-Apps, Verwurstung unseres Hobbies im Tourismus und Mega-Events haben sicherlich nichts damit zu tun. ;)

Jetzt mal Klartext:
Geocaching ist spätestens seit 2010 kein Randgruppenhobby mehr, sondern einem Großteil der Bevölkerung bekannt und wird von Massen betrieben.
Dadurch entstanden vielerorts lokale Probleme, weil Caches "ohne Rücksicht auf Verluste" (häufig schlicht aus Unwissenheit) gelegt wurden. Einen weiteren Beitrag zur Schaffung von Problemen hat die Fixierung auf die Statistik geleistet (--> Powertrails (!!!einself), überall möglichst viele Dosen, sinnloses Dinge-Beklettern für die Matrix, undsoweiterundsofort)

Erst als Reaktion darauf haben sich Vereine gegründet. Der erste Verein war der Thüringer Geocaching Verein im April 2012. Im Februar 2013 folgten wir und der GCPL wurde erst im vergangenen Jahr gegründet.
Wollt ihr mir ernsthaft erzählen, dass die Cacherwelt im März 2012 noch in Ordnung war?

Hier wird Ursache und Wirkung durcheinander geschmissen.

Die Vereine sind eine Reaktion auf die Entwicklung - nicht deren Ursache.

Und zum Vorwurf der
Fadenkreuz hat geschrieben:selbsternannten Ansprechpartner
möchte ich anmerken, dass die Vermeidung dieser eben ein Argument für die Gründung eines e. V. bei uns war.
Wir wollten nicht, dass Cacher XY im Alleingang auf irgendwelche Behörden zugeht und unter Umständen Absprachen trifft, die dann uns alle betreffen. In einen e.V. kann hingegen jeder eintreten, jeder darf mitbestimmen, jeder darf mitarbeiten.

Zur "Lehrpfadaktion" des GCPL mag man durchaus geteilter Meinung sein. Ich kenne ihn nicht und möchte mir daher kein abschließendes Urteil erlauben.
Vermutlich hätten wir so etwas aber nicht gemacht.
Dennoch ist die Formulierung "in die Öffentlichkeit zerren" für irgendeinen Lehrpfad im Wald wohl eine maßlose, polemische Übertreibung (im Vergleich zu anderer "Werbung" für unser Hobby), die Fadenkreuz bewusst gewählt haben wird, weil das hier in der Hölle eben immer bei einigen zieht.


Und jetzt nochmal zum "in die Öffentlichkeit Zerren" am beispiel unseres Vereins:
  • Wir machen Aufklärungsarbeit nur für Cacher, also über Events zu denen wir Newbies (also ausschließlich bereits aktive, neue Cacher) direkt per Mail einladen.
  • Wir lehnen jede Anfrage ab, irgendwelche Tourismus- oder Firmenbespaßungs- oder Kindergeburtstagsaktionen zu organisieren.
  • Wir bilden keine Neucacher aus.
  • Wir machen keine öffentliche Werbung für den Verein außerhalb der Cacherwelt, sondern gehen ausschließlich gezielt auf Schlüsselpersonen (Entscheidungsträger bei Behörden, "Großgrundbesitzer", etc.) zu und bieten denen an, im konkreten Problemfall zu unterstützen.
Kurz gesagt: Wir versuchen die Öffentlichkeit so gering wie möglich zu halten.

Grüße
K.
Bild

Antworten