Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von Mark » Do 5. Feb 2015, 08:27

SDBH-R hat geschrieben:Einziges (aber großes) Problem war jetzt wirklich die nicht vorhandene Sicherheit gegen den GCLeak-Angriff.
Bevor nicht bekannt ist, wie der Angreifer reinkam, würde ich dazu nichts sagen. Wer weiß, was da wirklich unsicher war.

Werbung:
pjacobi
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Feb 2015, 09:32

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von pjacobi » Do 5. Feb 2015, 09:39

Technische Mittel werden nie das Schummmeln verhindern, aber alleine schon als Übung für die Implementation sicherer Webanwendungen, würde ich vorschlagen:

- Nur Hashes der Koordinaten zu speichern

- Nur Hashes über das Netz zu übertragen

- D.h. schon auf dem Client die Hashes aus den Koordinaten zu berechnen

- Sichere Hash-Funktionen und natürlich ausreichend Salz zu verwenden

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von jennergruhle » Do 5. Feb 2015, 13:10

Aus den früher bereits aufgeführten Gründen (auch "ungenaue" Abfragen à la "weniger als 30m von den Koordinaten entfernt" sind gewünscht) kann ein Speichern der Koordinaten als Hash nicht alle Anwendungsfälle abdecken.
Für die genauen Abfragen sind die obigen vier Punkte eine gute Idee - allerdings bringt hier das z.B. 1000fache Hashen mehr Sicherheit gegen Brute-Force-Angriffe als das Salz, das ja auch erst zum Client getragen werden muss und im Wesentlichen nur dafür da ist, dass gleiche Koordinaten nicht gleiche Hashes ergeben.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von Starglider » Do 5. Feb 2015, 13:16

BenOw hat geschrieben:Und meine App kann ich für solche Listings gar nicht mehr verwenden, weil die ja nur die über API nutzbaren Infos von der Listingplattform ziehen kann? Nein, danke.
Löst du Mysteries üblicherweise per App?
Wenn man die Lösung hat korrigiert man die Koordinaten im Listing (geht sogar als Basic Member) und kann sie dann auch per API abrufen.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von BenOw » Fr 6. Feb 2015, 18:59

Starglider hat geschrieben:
BenOw hat geschrieben:Und meine App kann ich für solche Listings gar nicht mehr verwenden, weil die ja nur die über API nutzbaren Infos von der Listingplattform ziehen kann? Nein, danke.
Löst du Mysteries üblicherweise per App?
Eigentlich fast immer, wenn ich nicht gerade einen PC (z.B. Bildbearbeitung oder Tabellenkalkulation) brauche.

Die Lösung trage ich dann in der App (hier: L4C) als Wegpunkt ein.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von Starglider » Fr 6. Feb 2015, 20:15

BenOw hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:
BenOw hat geschrieben:Und meine App kann ich für solche Listings gar nicht mehr verwenden, weil die ja nur die über API nutzbaren Infos von der Listingplattform ziehen kann? Nein, danke.
Löst du Mysteries üblicherweise per App?
Eigentlich fast immer, wenn ich nicht gerade einen PC (z.B. Bildbearbeitung oder Tabellenkalkulation) brauche.

Die Lösung trage ich dann in der App (hier: L4C) als Wegpunkt ein.
Vorausgesetzt du hast dann eine Internetverbindung kannst du dann die Lösung genau so gut im Cachelisting eintragen. Dann hast du sie nach dem nächsten Update der Cache-Daten auch in deiner Geocaching-App.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von BenOw » Fr 6. Feb 2015, 20:28

Starglider hat geschrieben:
BenOw hat geschrieben: Eigentlich fast immer, wenn ich nicht gerade einen PC (z.B. Bildbearbeitung oder Tabellenkalkulation) brauche.
Die Lösung trage ich dann in der App (hier: L4C) als Wegpunkt ein.
Vorausgesetzt du hast dann eine Internetverbindung kannst du dann die Lösung genau so gut im Cachelisting eintragen. Dann hast du sie nach dem nächsten Update der Cache-Daten auch in deiner Geocaching-App.
Und was habe ich davon? Jetzt löse ich das Rätsel bequem auf dem Smartphone sonstwo gemütlich rumliegend/-sitzend, tippe die Lösung als Wegpunkt in die App und brauche kein anderes Gerät anwerfen oder erst irgendwas in die trotz schneller Internetverbindung lahme Groundspeak-Seite einzuklopfen um es dann doch wieder in die App zu laden.

Hab' mich daran gewöhnt. :)

Zugegeben: im Internet von einem Eck zum anderen zu klicken, um irgendwelche Informationsschnipsel zusammenzusammeln entspricht tatsächlich eher dem Bild der "digitalen Schnitzeljagd".

Aber ich jage keine Schnitzel...ich suche Geocaches.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von Starglider » Fr 6. Feb 2015, 21:02

BenOw hat geschrieben:Und was habe ich davon?
Das war angeblich dein Problem:
BenOw hat geschrieben:Und meine App kann ich für solche Listings gar nicht mehr verwenden, weil die ja nur die über API nutzbaren Infos von der Listingplattform ziehen kann?
Hab nur darauf hingewiesen das man die Koordinaten von gelösten Mysteries sehr wohl über die API ziehen kann wenn man sie an der dafür vorgesehenen Stelle einträgt - und nicht irgendwo bei Oma im Kalender :D
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von BenOw » Fr 6. Feb 2015, 21:36

Das Problem beginnt schon vorher: wenn ich das richtig verstanden habe, will der Ideengeber mit der ersten Koordinate, einzugeben in den Geochecker, quasi nur den zweiten Teil des Rätsels freischalten. Und das bedeutet, dass der zweite Rätselteil eben nicht wie das Listing über die API ladbar ist sondern man durchs Internet hoppeln muss. Wenn man das nicht möchte, wenn man den Geochecker gar nicht nutzt (weil man sicher ist, die richtige Lösung zu haben und damit nicht erkennt, dass es einen zweiten Teil gibt) oder der Geochecker down ist...dann geht das nicht. Ist ja nix schlimmes, aber trotzdem mühsam. :)


(P.S.: ich hab' die "80 Tage" um München komplett durch, sowohl Rätsel als auch Dosen, also braucht mir keiner vorwerfen, ich wär bloss zu faul für sowas und müsse es erst mal probieren, bevor ich über das Schema lästern darf...da war das aber wenigstens in jeder Cacher-Hinsicht lohnend... ;) )

Benutzeravatar
fogg
Geomaster
Beiträge: 672
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 21:10

Re: Eure Anregungen für einen neuen Geochecker?

Beitrag von fogg » Fr 6. Feb 2015, 22:36

Es gab mal eine Zeit, lange ist es her, da gab es keine Geochecker. "Was?", fragen da die jugendlichen Geocacher. "Und da ist man wirklich los, obwohl man gar nicht wusste, ob die Koords stimmen?".

Ja, das war die gute alte Zeit, in der man Rätsel gebaut hat, die eine klare, eindeutige Lösung hatten ... (lang, lang ist es her). Die Mutter aller Rätselcaches (der Enigma-Cache) war so einer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder