Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von skybeamer » Mo 16. Feb 2015, 10:26

Zappo hat geschrieben:Allerdings bin ich da ein wenig am Rätseln, WARUM man sowas macht.
Ich besitze selbst 5 neu aufgelegte Caches, 4 der Ursprungscaches wurden aufgrund mangelnder Wartung zwangsarchiviert. Da alle diese Caches an m.E. nach zeigenswerten Punkten in der Gemarkung lagen (liegen), war das für mich die Intention zur Veröffentlichung eines neuen Caches. Den Zusatz "reloaded" habe ich nur dann verwendet, wenn mir auch der urspüngliche Name des Caches zugesagt hat. Andernfalls gibt es zu Anfang des neuen Listings einen formellen Hinweis auf den alten Cache.

Werbung:
Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von donweb » Mo 16. Feb 2015, 11:10

Hier in der Gegend gab es vor einiger Zeit einen Cacher, der ein paar recht originelle/kreative Dosen gelegt hat. Aus persönlichen Gründen hat er die irgendwann alle auf einmal archiviert und das Hobby aufgegeben. Ein paar der Dosen tauchten dann kurz darauf als Reloaded wieder auf. Eine davon hab ich gelistet, einfach weil ich den Cache sehr spaßig fand und es schade wäre, wenn der weg wäre. Wenn die Möglichkeit bestanden hätte, hätte ich auch das alte Listing adoptiert.
Bild Bild

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von Kalleson » Mo 16. Feb 2015, 11:18

skybeamer hat geschrieben:...
Passt.

Ein weiterer Grund ist für mich : Ich ersetze einen alten Cache durch einen Neuen, der ein "anderes Cacheerlebnis" bietet und somit auch für diejenigen, die den Vorgänger bereits gesucht haben noch einmal interessant ist.
Das kann zum Beispiel bei aufwändigeren Konstruktionen zutreffen - bzw. in meinem Fall ginge es dann um einen Nachtcache, den ich evtl. mit ähnlicher Story und Wegführung, jedoch mit komplett anderen Stationen wieder aufleben lassen möchte.
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 16. Feb 2015, 12:19

Die dritte Filmdose an ein und derselben Location muss nicht wirklich sein, auch wenn die dann an einem Baum weiter links oder rechts versteckt ist. Eine blosse Kopie eines archivierten Caches muss einfach nicht sein.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von Zappo » Mo 16. Feb 2015, 12:29

MadCatERZ hat geschrieben:Eine blosse Kopie eines archivierten Caches muss einfach nicht sein.
Sehe ich jetzt nicht so.
Ein Cache landet im Archiv aus verschiedensten Gründen - z.B. weil evtl. der Owner keine Lust /Zeit mehr hat.
Die zeigenswerte Location ist aber noch da - warum soll die der nächsten Meute :D vorenthalten werden?

Ich denke, wenn auf der XYZ-Burg der lange dort liegende Cache wegen Owneraufgabe verschwindet - was liegt näher, als daß irgendjemand anders da was hinlegt?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Mark
Geowizard
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von Mark » Mo 16. Feb 2015, 13:39

MadCatERZ hat geschrieben:Eine blosse Kopie eines archivierten Caches muss einfach nicht sein.
Auch hier: Komm drauf an. Wenn der Cache toll war und archiviert wurde, weil der Owner keine Lust mehr hatte, dann spricht nichts gegen einen Reload.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 16. Feb 2015, 13:46

Mit der Einschränkung auf zeigenswerte Location - klar. Ob der Strauch am Waldweg eine so zeigenswerte Location ist, dass sie eine Neuauflage braucht, ist eine andere Frage :D

badnerland
Geomaster
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:10
Wohnort: Bodensee

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von badnerland » Di 17. Feb 2015, 12:34

baer hat geschrieben:Da der größte Reiz beim Geocaching für mich darin besteht, ab bislang unbekannte interessante Orte gebracht zu werden, sind Reloaded-Caches für mich relativ uninteressant. Ich war ja schon da.
Genau deswegen ist "reloaded" durchaus sinnvoll. Ich verstehe darunter ganz schlicht: An der Stelle gab es schon mal einen Cache. Das hat für mich jetzt nichts mit irgendwelcher Verehrung des Originals zu tun, sondern ist vor allem ein Hinweis, daß der Ort oder möglicherweise auch die Cache-Idee eine Wiederbelebung verdient hat. Letzteres habe ich allerdings noch nie erlebt, real steht "Reloaded" offenbar weitestgehend für Minimalaufwand.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von Zappo » Di 17. Feb 2015, 12:45

badnerland hat geschrieben:Genau deswegen ist "reloaded" durchaus sinnvoll. Ich verstehe darunter ganz schlicht: An der Stelle gab es schon mal einen Cache…..
Mehr heißt das ja auch nicht :D :D :D
badnerland hat geschrieben:….real steht "Reloaded" offenbar weitestgehend für Minimalaufwand.
Ich wüsste jetzt nicht, was an dem Wiederbeleben eines Caches jetzt einfacher oder weniger Aufwand wäre als irgendwo nen Neuen hinzulegen. Abgesehen von der Locationsuche.

Ich kenn "reloaded" eigentlich nur als Dose, die einigermaßen 1:1 die Alte ersetzt - oft von nem anderen Owner, dem die Location und der alte Cache gefallen hat. Und das ist eher mit ner "Nicht-ganz-flachen-Dose" verknüpft als mit nem Minimalcache.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Kurmainzer
Geocacher
Beiträge: 83
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 16:36

Re: Was haltet ihr von Geocache-Reloads?

Beitrag von Kurmainzer » Di 17. Feb 2015, 12:47

Zappo hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:Eine blosse Kopie eines archivierten Caches muss einfach nicht sein.
Sehe ich jetzt nicht so.
Ein Cache landet im Archiv aus verschiedensten Gründen - z.B. weil evtl. der Owner keine Lust /Zeit mehr hat.
Die zeigenswerte Location ist aber noch da - warum soll die der nächsten Meute :D vorenthalten werden?
Ich denke, wenn auf der XYZ-Burg der lange dort liegende Cache wegen Owneraufgabe verschwindet - was liegt näher, als daß irgendjemand anders da was hinlegt?
Finde ich auch. "Altes Rathaus Kuckucksheim", "Burg Grafenstein", "1000-jährige Linde" müssen ja nicht zwingend einen neuen Namen bekommen. "Heimatrunde #01", "Heimatrunde #2" sind da wohl die schlechteren Namen.

Von einem Reloaded sollte man aber eigentlich nur sprechen, wenn es die alte Cache-Idee 1:1 aufgreift. Beispielsweise die gleiche/ ähnliche Wegführung und Aufgabenstellung bei einem Multi; die gleiche oder ähnliche Versteckart beim Tradi/ Final (z. B. die handgeschnitzte Truhe die sich per Funksignal öffnet).

Leider sind die meisten "reloadeds" die ich bisher kennen gelernt habe schon in der Urversion so unspektakulär bishin schlecht, dass eine Neuauflage alles andere als "nötig" ist.

Antworten