Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von MadCatERZ » Di 24. Mär 2015, 09:19

Ich finde die Idee gut, bin aber mittlerweile erfahren genug, um einen Downtrade des Spendenbehälters nicht mehr auszuschließen.
Und GS dürfte da nicht mitspielen, so von wegen "Werbung für irgendwas außer GC".

Werbung:
Benutzeravatar
Jan Tenner
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 10:26
Wohnort: Der Unterfranke ist der Nordhesse Bayerns
Kontaktdaten:

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Jan Tenner » Di 31. Mär 2015, 09:28

Schnuefflers Vorschlag mit dem Event ist am sinnvollsten. Im Cache wird es nur wegkommen.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Zappo » Di 31. Mär 2015, 09:34

BenOw hat geschrieben:Ich sprach nicht vom Sammlungsgesetz (bekannt, habe mit der Branche zu tun), sondern vom Finanzamt. Sammeln ja, versteuern aber auch...letztendlich kein Spaß.
Wenn ich beim Event 60 Öre einsammle und die irgendeiner Vereinigung/Gruppe/Privatperson zukommen lasse, wo genau liegt da der Knackpunkt - nur mal so angerissen?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Mausebiber » Di 31. Mär 2015, 16:58

Jeder darf Spenden sammeln und weiter geben. Hier zum nachlesen:

http://www.spenden-ratgeber.de/wie-selb ... ammeln.htm

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Zappo » Di 31. Mär 2015, 17:05

Mausebiber hat geschrieben:Jeder darf Spenden sammeln und weiter geben. Hier zum nachlesen:

http://www.spenden-ratgeber.de/wie-selb ... ammeln.htm
Danke. Hatte das sogar schon gelesen - ich wollte aber wegen eines einmaligen Überschusses in der Eventkasse nicht unbedingt gleich nen Verein gründen. Vielleicht kann Benow mal gewisse Stichworte zum besten geben, wo das Problem grundsätzlich liegt.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 950
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Kocherreiter » Di 31. Mär 2015, 23:14

Ich habe keine Antworten gelesen und kann dir sagen:

NEIN - es funktioniert nicht!

Aus meinen Caches werden sogar Pfennig-Artikel geklaut, wie soll es dann ausschauen wenn im Cache 5 oder 10 € liegen?

Wenn ich spenden will, spende ich, aber definitiv nicht über einen Geocache, da ich weiss dass das Geld Nie und Nimmer ankommt.

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von BenOw » Di 31. Mär 2015, 23:51

Mausebiber hat geschrieben:Jeder darf Spenden sammeln und weiter geben. Hier zum nachlesen:
Der verlinkte Artikel ist vergleichsweise sinnentstellend, da fehlen einige Aspekte. Es ist nicht nur das BGB und das Ordnungsrecht einschlägig, sondern vor allem das Finanzrecht. Hier lehne ich mich in Punkto hieb- und stichfeste Quellennachweise etwas aus dem Fenster, da ich die Feinheiten nicht kenne (da kümmert sich unsere "Finanzabteilung" drum), aber uns als gemeinnützige Hilfsorganisation schaut das Finanzamt ziemlich genau auf die Finger. Und das gilt prinzipiell auch für den Privatmann: eingenommenes Geld ist zunächst mal Einkommen, das versteuert werden will. Wird es für eine Spende wieder ausgegeben, muss man dies im Zweifelsfall nachweisen - und sollte sich eine im finanzrechtlichen Sinne steuerlich entlastende Stelle aussuchen, also was gemeinnütziges mit entsprechendem Status.

Finanzämter prüfen das teilweise recht pingelig, erst recht, wenn sie von dauerhaftem Vorgehen erfahren (z.B. aufgestellte Spendenbüchse, hier im Sinne einer Plastikdose im Wald). Klar kannst Du drauf bauen, dass wegen "der paar Cent" keiner einen Finanzprüfer auf Dich ansetzt. Aber: Notfalls wird geschätzt, im Zweifelsfall inkl. der Vorjahre.

Ergo: ganz so einfach ist es nicht. Viel Spaß bei der Steuererklärung...

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Mark » Mi 1. Apr 2015, 15:09

Ich kenne einige Caches, in denen Geld liegt. Aber das sind halt keine 08/15 Dosen. Da wird die Arbeit honoriert (und ggf. ein Bier bezahlt).

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von radioscout » Mi 1. Apr 2015, 15:12

Meinst Du die von den Wampenschleifern? Denen wird immer öfter das Geld fürs bereitgestellte Bier "gedowntraded".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Spendencache für wohltätige Zwecke - erlaubt oder nicht?

Beitrag von Mark » Mi 1. Apr 2015, 15:26

Nö, keine Wampenschleifer-Caches. Sowohl in Süd- als auch in Mitteldeutschland. Der, den es hier gab, war immer gut mit Geld und Getränken/Snacks gefüllt. Da kam aber halt auch kein Nicht-Cacher rein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder