Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Spoiler
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 16:30

Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt?

Beitrag von Spoiler »

Hallo @ all,
ich lese hier schon seit geraumer Zeit mit und finde die unterschiedlichen Meinungen hier sehr interessant. Auch wenn ich nicht jede Meinung teile, trägt es doch zur Reflexion der eigenen Ansichten bei.

Jetzt interessiert mich mal eure Meinung hier im Forum.

Ich habe eine kleine, kindgerechte Cacherunde (7 Dosen + Final) gelegt. Einige einfache Fragen führen die Cacher zum Final. Viele Wege lassen sich „leider“ auch mit dem Auto befahren. Daher versuche ich auch immer Dosen einzubauen, bei denen man gezwungen ist ein paar Schritte zu gehen. Dies führt im Einzelfall dann auch mal zu dem einen oder anderen Umweg oder man muss halt den Weg auch mal wieder ein Stück zurückgehen.

Der überwiegende Teil der Logs ist auch wirklich positiv. Insbesondere wenn Cacher mit ihren Familien unterwegs sind freut mich das sehr. Und wie gehofft sind die meisten auch tatsächlich zu Fuß unterwegs.

Jetzt kommt vereinzelt Kritik, insbesondere von Cachern mit Fundzahlen von 5000+.

Hieraus geht hervor, dass Sie „gezwungen“ waren über die Felder zu laufen, da ja der nächste Cache nicht über einen direkten Weg zu erreichen war bzw. warum ein Cache überhaupt so weit „Abseits“ liegen muss. Die gesamte Runde hat eine Länge von ca. 6 km einschließlich der doppelt gelaufenen Wege von 1 km. Kann man den Cachern keinen Umweg von 1 km mehr zumuten? Eigentlich sollten doch alle Cacher mit GPS ausgerüstet sein und so nicht gezwungen sein über Felder zu laufen.

Oder Kritik daran, warum ein Cache der Runde mitten im Wald liegen muss. Hierbei handelt es sich um einen Laubwald ohne Bodenbewuchs. Man muss ca. 100m zwischen den Bäumen hindurchgehen um an die Dose zu kommen. Wildtiere sind hier eher selten zu finden, da es zwischen den Bäumen keine Deckung gibt. Auch wird der Wald bewirtschaftet und auch von Reitern stark frequentiert. Eine besondere Störung der Wildtiere sehe ich hier nicht. Gibt es eine Störung von Wildtieren die ich hier nicht erkennen kann oder sollte man grundsätzlich das Betreten von Wäldern vermeiden?

Ist die Kritik berechtigt bzw. sollte ich zum Schutz der Felder und der Wildtiere die Caches doch teilweise verlegen?

Im Augenblick sehe ich „noch“ keine Schädigung der Natur, aber ich werde die Situation weiter genau beobachten. Danke in jedem Fall für eure Meinung.
Benutzeravatar
shagebutte
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: So 16. Aug 2009, 21:37

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von shagebutte »

Cacher mit 5000+ haben eigentlich keine Zeit für so wenig Dosen auf so einem langen Weg. Deshalb die Beschwerden, vermute ich
Wir cachen um zu cachen! Punkt.
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6562
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von JackSkysegel »

Ja, das ist voll schlecht für das Zeit pro Punkt - Verhältnis. :roll:
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von The_Nightcrawler »

So sehe ich das auch. Es ist ja auch eine Frechheit von Dir Caches zu verstecken, die man nicht aus dem Autofenster heraus loggen kann.
BildBild
Deezero
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 14:27
Wohnort: NRW

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von Deezero »

Problematisch wären nur Privatgelände oder Naturschutzgebiete. Aber das scheint ja kein Kritikpunkt an Deinem Cache zu sein.
Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von donweb »

Das sind Statistikcacher, die solche Runden aus mehreren Tradis machen, weil sie viele Punkte bringt. DIe sind natürlich ungehalten, wenn die Runde nicht wegoptimiert ist. Hättest DU stattdessen einen Multi gelegt, würden die gar nicht erst kommen. ;)

Nimm die Logs nicht so ernst, man kann es eben nicht jedem Recht machen. Ich freue mich bei meinen Logs nicht nur über lobende Worte der angesprochenen Zielgruppe sondern auch (zumindest ein bisschen), wenn bestimmte Cachertypen sich über manche Sachen ärgern. Dann weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe. :D
Bild Bild
Spoiler
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 16:30

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von Spoiler »

Deezero hat geschrieben:Problematisch wären nur Privatgelände oder Naturschutzgebiete. Aber das scheint ja kein Kritikpunkt an Deinem Cache zu sein.
Nein, für den Cache habe ich sogar tatsächlich die Erlaubnis des Grundstückeigentümers und es ist tatsächlich kein Naturschutzgebiet weit und breit!
Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 407
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von Svensson »

Deezero hat geschrieben:Problematisch wären nur Privatgelände [...]
Spoiler hat geschrieben:Hieraus geht hervor, dass Sie „gezwungen“ waren über die Felder zu laufen, da ja der nächste Cache nicht über einen direkten Weg zu erreichen war
Felder sind i.A. Privatbesitz. Ein Landwirt ist sicher wenig begeistert, wenn sein Boden als Abkürzung genommen wird. In diesem Sinne macht eine Überarbeitung eines Caches im Hinblick auf den DAC* durchaus Sinn.

*Dümmster anzunehmender Cacher
Magst du Annanass oder Trocken?
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8007
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von Zappo »

Svensson hat geschrieben:Felder sind i.A. Privatbesitz. Ein Landwirt ist sicher wenig begeistert, wenn sein Boden als Abkürzung genommen wird. In diesem Sinne macht eine Überarbeitung eines Caches im Hinblick auf den DAC* durchaus Sinn….
Tja - ich glaube, bei genügender Dummheit wird man JEDEN Cache querfeldein erreichen können. Dagegen wird kein Kraut gewachsen sein.

Die Frage ist natürlich, ob nicht der Ausdruck "Runde" die Vorstellung im Hirn der Cacher erweckt, da gehts schnurgerade von Cache zu Cache. Und der zu erreichende Bonus noch "ausschließt", daß man eine Dose auslässt.

Aber trotzdem - "MÜSSEN" ist das falsche Wort. Ich muss garnix. Wenn es mir zu blöde ist, nochmal 300 Meter nen Weg reinzulaufen und wieder zurück, dann laß ichs eben. Und geh ohne Cache und ohne Bonus heim. Das scheint aber außerhalb der Handlungsmöglichkeit vieler zu liegen. Vielleicht ist die Wegführung für ne Runde tatsächlich nicht optimal - aber das seh ich doch auf der Karte - vorher.

Aber wenn man lobende Worte ernten will, sollte man einen Multi mit ner großen Dose legen - DIE Klientel hat meist nix gegen Laufen. "Runde mit Bonus" ist dagegen meist Beuteschema für "Möglichst-schnell-Durch-Leute".

100 Meter in den Wald will ich aber tatsächlich nicht gehen - außer es gibt dort was zu sehen. Dann gibts aber meist auch nen Weg dahin. Nur ein Baum oder ne Wurzel lässt sich auch in 20 Meter Entfernung zum Weg finden.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Betreten von Wald und Feldern! Kritik in Logs berechtigt

Beitrag von Starglider »

1. Was Zappo schrieb.

2. Wenn ich das richtig sehe ist das nicht ein Multi um den es hier geht sondern eine Reihe von Tradis?

Wer sich da über den Weg beschwert ist offensichtlich zu blöd für Geocaching, egal wieviele tausend Petlinge er schon aus offensichtlichen Verstecken gezogen hat.
Mittels Google Maps/Earth oder einer halbwegs genauen Topo-Karte kann man bei Tradi-Runden den Weg vorher planen und das sollte ja gerade für die Kollegen mit den vielen tausend Funden schon Routine sein. Wenn da einer zu weit im Wald liegt kann man diesen Cache ja auch ignorieren.

Bei einem Multi wo man von der Wegfüjrung überrascht werden kann hätte ich ja vielleicht noch etwas Verständnis, aber so...
-+o Signaturen sind doof! o+-
Antworten