Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Das AUS für archivierte Caches ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Das AUS für archivierte Caches ?

Beitrag von Beleman » Do 16. Apr 2015, 19:09

Red_Family hat geschrieben::shocked:
Interessante Orte ohne Dose ? Wo ?
Solche Orte gibt's nach meiner Erfahrung massenhaft.
Es ist nur nicht mehr die Absicht nicht weniger sogenannter Geocacher, diese Orte zu bedosen (auch wenn häufig beklagt wird, dass alles bedost ist), schlicht weil dazu Mühe und Recherche nötig sind. Die meisten interessanten Orte sind außer den Einheimischen kaum jemanden bekannt.

Ach ja, Zombielisten führe ich auch für meine Homezone. Kaum zu glauben, wieviele archivierte Caches noch auffindbar sind

Werbung:
Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Das AUS für archivierte Caches ?

Beitrag von donweb » Fr 17. Apr 2015, 07:22

Zappo hat geschrieben:
donweb hat geschrieben:Wenn ein Cache - von welcher Platform auch immer - nicht als solcher identifiziert werden kann, ist der Owner selber schuld. Dann wird er nämlich garantiert von jedem einigermaßen umweltbewussten Zufallsfinder entsorgt werden. Irgendwie muss man einen Geocache ja von Müll unterscheiden können.

Ähhh….wenn ich draussen was finde, was nach irgendeiner Aktivität von anderen aussieht, dann lass ich es da draussen liegen außer es ist definitiv Abfall.

Ob das nun Dosen, Opfergaben, verstecktes Zeux, Hinweiszettel, Markierungen oder anderes ist. Oder nur ein Umschlag vom Geländespiel der örtlichen Jugend. Da brauch ich weder Kennzeichnung als "Cache" oder anderes. Das ist schlicht ne Frage, was mich alles etwas angeht - oder nicht. Da draussen gibts unzählige Tätigkeiten und Aktivitäten mehr als bloßes "Cachen auf Plattformen".
Du verstehst mich falsch. Wenn ich etwas finde, das so aussieht als würde es benutzt oder hätte irgendeine Funktion, dann lass ich es natürlich, wo es ist. Ich rede von offensichtlichem "Müll, also z.B. eine kaputte Dose mit einem durchweichten Logbuch oder so.
Ich kann doch nicht alles Zeug einfach in der Natur liegen lassen, nur weil ich nicht mit Sicherheit ausschließen kann, dass es vielleicht absichtlich dort liegen könnte. Wenn ich für irgendeine Outdooraktivität etwas in der Natur hinterlasse, muss ich doch den Fall eines Zufallsfunds einkalkulieren und das Ding deshalb irgendwie kennzeichnen. Wenn ich das nicht tue, muss ich damit rechnen, dass es wegkommt.

Aber wir werden OT...
Bild Bild

Antworten