Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hund sucht Cache

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1593
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Teleskopix » Fr 24. Jul 2015, 15:50

Bitte nicht, die Plastiksplitter sind nicht ohne. O.k. wird normalerweise abgschnullt und dann bekommst du den Petling apportiert damit du ihn mit neuer Leberwurst bestreichst. :)
Du kennst ja deine Fellnase ob das gut gehen kann.

Gruß Teleskopix

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von cahhi » Sa 25. Jul 2015, 11:06

Wie bekommt man es dann eigentlich hin, die Dose genau so zurückzulegen, wie sie versteckt war? Man kann ja nicht immer sehen, wo der Hund die Dose genau herausgezogen hat und wie die Tarnung war...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Herados84
Geomaster
Beiträge: 618
Registriert: So 12. Jan 2014, 19:32
Wohnort: Varel

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Herados84 » Sa 25. Jul 2015, 11:38

Werden die Hinweise auf das Ablegen des Hundes beim Cache eigentlich absichtlich überlesen? Kein Versteck, keine Dose wird zerstört. Es wird lediglich angezeigt, dass die Dose dort zu finden ist. Somit ist auch das wieder verstecken kein Problem.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5843
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von JackSkysegel » Sa 25. Jul 2015, 13:14

Das sieht auf dem Video aber anders aus. :roll:
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Herados84
Geomaster
Beiträge: 618
Registriert: So 12. Jan 2014, 19:32
Wohnort: Varel

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Herados84 » Sa 25. Jul 2015, 22:17

Ja und seitdem hat sich der Threadstarter auch nicht dazu geäußert und das Thema hat sich nicht weiter entwickelt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23604
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von radioscout » So 26. Jul 2015, 00:50

cahhi hat geschrieben: Wie bekommt man es dann eigentlich hin, die Dose genau so zurückzulegen, wie sie versteckt war? Man kann ja nicht immer sehen, wo der Hund die Dose genau herausgezogen hat und wie die Tarnung war...
Bei einem guten Cache steht das im Hint und in der Beschreibung. Außerdem kann man es auf dem Spoilerfoto sehen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Mama Muh » So 26. Jul 2015, 19:39

Da haben wir ja mal wieder einen Fred mit Ekeligkeitsfaktor.
Bei differenzierter Betrachtung relativiert sich das jetzt aber durch das "Anzeigen" und wenn der Sabber an der Dose dadurch wegfällt, finde ich das schon alles sympathischer. Tarnung bleibt erhalten und das passgenaue Zurücklegen möglich. Wenn dann die Owner noch ihre Dosen und Multistationenhinweise nicht mehr bei Pfählen und ähnlichem auf Hundepinkelhöhe unterbringen, können von mir aus alle Hunde mitmachen. Auch wenn ich aufgrund meiner Hundeallergie auf Distanz bleiben werde.
Ich erinnere mich dunkel, dass es auch so etwas wie Geocaching f ü r Hunde gab. Wie wärs damit?
GeMUHtlich cachen

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Netheron » Mo 27. Jul 2015, 08:47

radioscout hat geschrieben:
cahhi hat geschrieben: Wie bekommt man es dann eigentlich hin, die Dose genau so zurückzulegen, wie sie versteckt war? Man kann ja nicht immer sehen, wo der Hund die Dose genau herausgezogen hat und wie die Tarnung war...
Bei einem guten Cache steht das im Hint und in der Beschreibung. Außerdem kann man es auf dem Spoilerfoto sehen.
Willkommen in der drögen Welt der 1/1er :p
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Netheron » Mo 27. Jul 2015, 08:50

Teleskopix hat geschrieben: Und zum Hundesabber, man sollte wissen Hundespeichel ist antibakteriell
http://www.dog-snake.de/Irrtuemer%20Hun ... erhund.htm

Grüße Teleskopix
Das stimmt so nicht - Hundespeichel enthält sehr wohl Keime und Krankheitserreger, die dem Menschen gefährlich werden können - den Hund selbst stört das aber im allgemeinen nicht, und daher ist es nicht schlimm, wenn er seine eigenen Wunden leckt.
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7938
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hund sucht Cache

Beitrag von Zappo » Mo 27. Jul 2015, 09:58

Irgendwie hab ich das Gefühl, wir stellen hier gerade nen Weltrekord auf - in puncto Aufblasen einer Randbegebenheit zu ungeahnten Problematikhöhen :D

Ich finde das jetzt mal nen lustigen Versuch eines Einzelnen bei Einzelnem. Dens auch schonmal gab. Ich rechne jetzt nicht damit, daß sich die komplette Horde Fehlgeleiteter flugs mit massenhaft Suchhunden eindeckt und flächendeckend die Waldränder absabbert.

Wobei mir alles, was beim Hund vorne rauskommt, immer noch harmloser erscheint als das, was beim Hund hinten rauskommt - oder beim Menschen. Hatte ich auch schon.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten