Seite 5 von 5

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Di 28. Jul 2015, 23:50
von Starglider
Herados84 hat geschrieben:Was muten denn Hundebesitzer bitte Ihrer Umwelt zu?
Hunde.

Das war einfach.

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 29. Jul 2015, 08:30
von UF aus LD
JackSkysegel hat geschrieben:...
Was meinst du auf wieviel Prozent der Anderen Hundebesitzer das zutrifft?
...
Auf die meisten! Nur die die kleinere Menge, die Haufen nicht weg machen, die ihren Hund nicht im Griff haben fallen viel mehr auf und bleiben in Erinnerung.

Der Jogger/Spaziergänger/Radfahrer, der an 10 Hunden vorbei läuft/fährt erinnert sich an die 9 Hunde die bei den Besitzer blieben und nicht machten sondern nur an den einen, der "randaliert" hat.
Die 9 eingesammelten Hundehaufen sieht keiner, aber der eine, in den man gerade gelatscht ist.

Und von dem jeweils "Einen" wird erzählt und auf "Alle" geschlossen!

Geht mir doch ebenso; die 9 Radler, die vor der Hütte absteigen und den engen Bereich (1,50 Meter) zwischen Ausgang und Geländer nicht befahren sehe ich nicht, aber den Einen, der meint man könne da auch gut durch fahren, an den erinnere ich mich (mit Grauen). Und dem "Eine" zur Ehre werden dann Schilder aufgestellt "Radfahren verboten! Absteigen!"

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 29. Jul 2015, 09:16
von luppolo
@UFausLD: Stimmt schon. Und um bei deinem Beispiel zu bleiben: Die 9 Hunde, die eine Dose finden, anzeigen und sich daneben legen, stören mich auch nicht. Aber genau dieses eine negative Beispiel aus dem Video wird mir unangenehm im Kopf bleiben. Das war für mich eher ein Lehrfilm, wie man es NICHT machen sollte.

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 29. Jul 2015, 09:19
von Herados84
Eben schwarze Schafe gibt es überall.

Ich wollte eigentlich nur deutlich machen, dass es eben auch eine cacheschonende Methode gibt einen Hund suchen zu lassen. Das im "großen Stil" zu machen ist ohnehin nicht möglich. Diese Nasenarbeit ist sehr anstrengend für den Hund. Wenn man es einem Hund beibringen will fängt man sehr klein an. Da sind vielleicht 3 - 10 Mal suchen drin und dann liegt der Gegenstand auch nur 1 - 2 Meter entfernt. Danach ist der Hund erstmal geschafft. Es dauert eine ganze Zeit bis er weitere Entfernungen schafft und das auch länger Durchhält.

Um also mal schnell den nächsten PT abzugrasen völlig ungeeignet. Zum Glück!

Gruß
Herados84

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 29. Jul 2015, 11:05
von BenOw
Starglider hat geschrieben: Als ich in dem Video gesehen habe wie am Schluss Hund und Halter mit dem erbeuteten Petling Zerren spielen habe ich mir auch gedacht "ganz großes Kino".
Schau's Dir nochmal an: die Hundehalterin hat einen Stock in der Hand, der dem Hund zum Spielen angeboten wird und rechtzeitig den Petling ersetzt.

Man sieht das ganz gut an der Stelle, wo der Hund den Petling am Straßengraben ablegt und die Dame sich zu ihm hinbückt, den Stock in der rechten Hand.

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 29. Jul 2015, 20:26
von Starglider
@BenOw: Du hast Recht, da wird nur mit dem Stock "gezerrt".

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: So 13. Sep 2015, 22:25
von IndianaundJones
Vor Jahren hat die Dogge eines befreundeten Cacherpaares selbstständig, unaufgefordert und aus eigenem Antrieb die Dose eines Multifinals apportiert. Da sich der Stash mangels Listing und einbrechender Dunkelheit nicht mehr lokalisieren ließ, blieb den beiden nix anders übrig, als den Owner zu kontaktieren und die Dose am nächsten Tag ordnungsgemaäß zurück zu legen.

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Di 15. Sep 2015, 23:12
von Kocherreiter
Mir hat jetzt im Urlaub ein Muggel-Hund "unfreiwillig" die Dose gezeigt

http://kocherreiter.blogspot.de/2015/09 ... steck.html

Bei meinem Hund brauche ich dies gar nicht zu versuchen :lachtot:

Re: Hund sucht Cache

Verfasst: Mi 16. Sep 2015, 00:40
von Teleskopix
:D Ich glaube wir kennen unsere Hunde so gut, das wir es nicht mehr erkennen wenn sie uns eine Dose zeigen :roll:
Mir geht es jedenfalls so, meine Hündin zeigt mir auf ihre Weise, du da liegt eine Dose, nur erkenne ich es 9 von 10 mal nicht. :ops: