Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

in den Weinbergen befindet sich ein "lustiges" Objekt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
chris-lb
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 22:02
Wohnort: Oberstenfeld

in den Weinbergen befindet sich ein "lustiges" Objekt

Beitrag von chris-lb » Mo 28. Sep 2015, 20:38

Hallo zusammen,

ich bin bisher nur als stiller Mitleser im Forum unterwegs gewesen, habe aber nun ein Problem mit der Veröffentlichung eines Caches (oder mit dem Reviewer, wie man es nimmt... ;) ).

Zum Cache:
An einer Strasse in den Weinbergen befindet sich ein "lustiges" Objekt, welches mir jeden morgen auf dem Weg zu Arbeit begegnet.
Nun wollte ich da einen Cache verstecken, darf es aber nicht so wie es wollte. Zuerst als Mysterie oder auch als Mini-Multi habe ich die Koordinaten auf den Anfang der Strasse gelegt und im Text beschrieben was man suchen muss. Fährt man die Strasse ab, erkennt man es und findet dort den Cache. Die Final-Koordinaten sind nicht sichbar, aber ebenfalls angegeben (versteckt).

Nun bekomme ich als Antwort, dass es nicht geht. Man müsse die Koordinaten des Finals errechnen können.
Sprich z.B. Suche das "lustige" Etwas und peile dann x Grad und y Meter. Das ist aber nicht das was ich will.
Bei Multis oder anderen Mysteries hat man öfter, das man etwas suchen muss, um daraus die Koordinaten errechnen kann. Nun, nichts anderes ist das hier, bloss das man sich das rechnen sparen kann, weil wenn man das gesuchte gefunden hat, schon da ist....

Wie komme ich da weiter? Einer ein Idee?

Danke und Gruss
chris

Werbung:
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von SammysHP » Mo 28. Sep 2015, 20:45

Ohne das "Rechnen" geht es aber nicht. Ist halt Geocaching.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von skybeamer » Mo 28. Sep 2015, 20:47

Als Letterbox Hybrid müsste der Cache aber m.E. nach durchgehen. Zur Not mach nen Tradi draus.

Benutzeravatar
chris-lb
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 22:02
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von chris-lb » Mo 28. Sep 2015, 21:15

Naja wenn das funkioniert:
"Sprich z.B. Suche das "lustige" Etwas und peile dann x Grad und y Meter."

Nehm ich halt 360° und 0m..... ;)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von JackSkysegel » Mo 28. Sep 2015, 21:47

Und wieso nicht als Tradi?
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Barkley
Geocacher
Beiträge: 252
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:32
Wohnort: 48°14.500 12°41.000

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von Barkley » Mo 28. Sep 2015, 22:29

Klar, als Tradi gehts immer.

Zur Frage Mystery, anscheinend ist es wie so oft vom Reviewer abhängig. Ich hab auch ein Fragezeichen, wo man das Cacheversteck anhand eines Fotos finden muss, also ohne Finalkoordinaten auf dem GPS. War beim Review überhaupt kein Thema.

Und wo steht bitte, dass man bei einem Mystery irgendwas rechnen muss?

Eine Möglichkeit wäre eventuell mal nen anderen Reviewer zu fragen. Ansonsten ist der Vorschlag mit der Letterbox sicher der Beste, wenn Du keinen Tradi draus machen willst.
Grüße,
Barkley

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von Zweiauge » Mo 28. Sep 2015, 23:06

îch hab einen Mystie, da peilt man so drei Meter oder was, aber man muss sich diese drei Meter ausrechnen, ohne Infos vor Ort könnten es auch 300 Meter sein.
Wenn du sowas machst? also "Suche das lustige Objekt, wenn du es gefunden hast, suche die nächst gelegene Hausnummer, nenne sie x und peile vom Objekt 7-x Meter" oder so.. also so, dass 0 rauskommt.
das weiß man nicht, bevor man hinkommt, und vor Ort is es eh klar.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von hustelinchen » Di 29. Sep 2015, 01:15

SammysHP hat geschrieben:Ohne das "Rechnen" geht es aber nicht. Ist halt Geocaching.
hmm, kürzlich im Urlaub hatte ich noch sowas...suche mich und du hast den Cacheversteckort gefunden. Da gab es nur das Foto, Null Rechnung. Wäre ja mal schön, wenn "Geocaching" überall die gleichen Regeln hätte.
Herzliche Grüße
Michaela

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von slowfox » Di 29. Sep 2015, 05:54

Mysteries mit einer reinen Bildersuche waren wohl früher einmal möglich und haben daher Bestandsschutz. Inzwischen muss mindestens in einem Teilbereich das GPS-Gerät verwendet werden müssen, eine kurze Peilung, z. B. über 10 m reicht da nicht aus. Das gilt im Übrigen auch für Letterboxen. Ohne dass ein GPS-Gerät signifikant verwendet werden muss, wird kein Listing freigeschaltet.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hilfe bei Cache

Beitrag von Zappo » Di 29. Sep 2015, 08:51

skybeamer hat geschrieben:Als Letterbox Hybrid müsste der Cache aber m.E. nach durchgehen. Zur Not mach nen Tradi draus.
Die "gc-technischen Anforderungen" sind bei ner Letterbox-Hybrid 100%ig dieselben wie bei jedem anderen Cache. Das heißt also "GPS-Nutzung als essentieller Bestandteil".

Die Forderung ist, daß man ein GPS zwingend braucht, um den Cache zu finden. Das muß m.E. nicht die Errechnung von Finalkoordinaten sein, sondern das können auch zwei nur mit GPS findbare Stationen sein, an denen man Informationen fürs Final findet. Die aus Beschreibungen, Schrittzahl, Fotos oder anderen Hilfsmitteln bestehen.

Aber die Parkplatzangabe bzw. Startpunkt allein reicht aber nicht.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten