Netstumbler mit Gps nutzen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Re: Netstumbler mit Gps nutzen

Beitrag von Team Spikeman » Mi 15. Mär 2006, 17:57

HHL hat geschrieben:zu 1: ja. zu 2: ne ganze menge, wenn du hotspots visualisieren möchtest. ist ne uralte gurke. 8) happy wardriving.


Man dankt; und lernt nie aus :wink:

Gruß
Joachim

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 15. Mär 2006, 17:59

radioscout hat geschrieben:
Sir Cachelot hat geschrieben:Welche Progs. sind denn verboten?

Z.B. Programme, mit denen man einen Kopierschutz umgehen kann.


na dann mach das mal.
:D
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Woodcrawlers
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Sa 31. Dez 2005, 15:32
Wohnort: Wolkersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Woodcrawlers » Mi 15. Mär 2006, 19:27

Hi,

na sowas, zufällig ist auf meinem Laptop auch Netstumbler drauf ;-)
Zumindest arbeitet es mit meinem Garmin etrex Venture zusammen. Allerdings hat das nur einen RS232 Anschluß, also leider nicht ganz so vergleichbar mit dem USB Anschluß. Hab´s auch mit meiner GPS Maus die an einem USB-Seriell Adapter angeschlossen war getestet, damit gings auch, d.h. Netstumbler erkennt zumindest auch die Daten am USB Port.
Welches Protokoll schmeißt denn dein Garmin raus? Vielleicht hakts dort.

Gruß
Björn
Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 15. Mär 2006, 20:38

nein, wenn ers über einen usb/rs232-adapter macht, dann gibts keine probleme. mein notebook hat keinen rs232 und bekommt seine daten über den adapter - das geht ohne probleme. aber da ich bei netstumbler keine usb-unterstützung finde geht es vermutlich nur über adapter. d.h. bei ihm wärs ein usb/usb auf seriell - keine ahnung obs das gibt. ich glaubs kaum.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Siegfried1988

Beitrag von Siegfried1988 » Mi 15. Mär 2006, 21:04

ja ich hab es nur über usb damit verbunden. also mit dem laptop. den gps visualiser und andere programme laufen normal ueber nmea oder garmin protocol. nur der netstumbler nicht. liegt wohl daran das er nur nach com1-12 geräten sucht?...also der gute alte serielle anschluss... angeblich unterstützt netstumbler sogar alle garmin und magellan geräte. nur über usb nicht :twisted:

Benutzeravatar
Woodcrawlers
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Sa 31. Dez 2005, 15:32
Wohnort: Wolkersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Woodcrawlers » Mi 15. Mär 2006, 21:47

Hi,

angeblich solls wirklich mit fast jeder Art Empfänger gehen, hab folgendes dazu gefunden:

Bei GPS-Mäusen mit USB-Anschluß genügt das Einstecken des Schnittstellenkabels. Per plug-n-play erscheint ein virtueller COM-Port. Dessen Nummer kann bei Bedarf im Windows-Gerätemanager nachgeschlagen werden.

Wenn das Garmin sich natürlich als irgendein anderes Gerät anmeldet und keinen virtuellen Com Port erstellt wirst du wirklich Pech haben und es geht nicht...geht halt doch nix über die "antiquierte" RS232 Schnittstelle ;-)

Björn
Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 15. Mär 2006, 22:39

stimmt, hatte ich ganz vergessen. man kann doch eine virtuelle schnittstelle erstellen. dann wählst du einfach diesen port aus.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Siegfried1988

Beitrag von Siegfried1988 » Do 16. Mär 2006, 19:30

@sir cachelot.
wie geht das mit der virtuellen schnittstelle? braucht man da ein extra programm?

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Do 16. Mär 2006, 19:50

Siegfried1988 hat geschrieben:@sir cachelot.
wie geht das mit der virtuellen schnittstelle? braucht man da ein extra programm?


ich vermute ja. bei meinem adapter war sowas dabei. sieht aber fast auf als wäre es ein windowstool. es gibt auch fremdsoftware dazu, vielleicht wirst du ja im netz fündig. such mal unter virtual port software.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Albsucher

Beitrag von Albsucher » Fr 17. Mär 2006, 09:52

mal ne blöde Frage: was hast du eigentlich vor???

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder