Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Smoerf
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: So 29. Mai 2011, 07:56
Wohnort: Bottrop

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Smoerf » Di 5. Apr 2016, 09:31

Unabhängig von der Frage, ob man so etwas machen darf, kann oder soll: mich würde viel mehr interessieren, was Du dir davon versprichst, wenn Du die Suche von einer Dose in einem X-beliebigen Wald filmst und ohne Nennung des Caches oder der Koordinaten bei YouTube einstellst? Wer guckt sich so etwas an? Was bringt es den Zuschauern und was bringt es Dir?

Nicht falsch verstehen, aber ich frag mich das nicht zum ersten Mal und vielleicht bekomm ich ja jetzt endlich eine sinnvolle Antwort

Liebe Grüße
smoerf

Werbung:
Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 407
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Svensson » Di 5. Apr 2016, 09:54

ametist505 hat geschrieben:ich bin Youtuber und würde gerne ein paar Videos machen zum Geocaching. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob man den Weg und das Versteck Filmen darf.
Das ist urheberrechtlich natürlich streng untersagt. Sollte ich nur ein solches Video von dir entdecken, kannst du mit Post vom Anwalt rechnen :richter: :gefaengnis:
Magst du Annanass oder Trocken?

Die C-SAU Bande
Geomaster
Beiträge: 566
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 16:56
Kontaktdaten:

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Die C-SAU Bande » Mi 6. Apr 2016, 08:42

Smoerf hat geschrieben:Was bringt es den Zuschauern und was bringt es Dir?
Das frage ich mich auch...

Aber ich schau so etwas manchmal gerne, um Ideen für kreative Cacheverstecke / Dosen zu entdecken, die es in meiner Gegend noch nicht gibt.

Die Videos, die ich bisher gesehen habe, ließen sich in vier Kategorien einteilen:
  1. da gehen/rennen Leute mit GPS durch die Landschaft, es ist mehr oder weniger anstrengend und für den Zuschauer mehr oder weniger langweilig.
    Manchmal ist wenigstens die Landschaft schön.
  2. juchhuh, ich habe eine Dose entdeckt/aufbekommen und muss es allen zeigen, wie es funktioniert,
    natürlich ohne Hinweis, das man spoilert.
  3. Kombination aus 1. und 2.
  4. Der Owner beschreibt den Bau einer auwendigen Station/eines aufwendigen Finals.
Die Klickzahlen waren bei den meisten Videos eher überschaubar, der Informationsgehalt und die Qualität leider auch meistens gering.

[Ironie]Als Owner eines aufwendigen Caches würde ich mich auch ganz riesig freuen, wenn jemand in einem Video alles verrät und versucht Klick-Zahlen zu generieren, um letztendlich Geld damit zu verdienden.[/Ironie]

Bei den meisten Video-Plattformen gibt es für solche Videos zum Glück einen "Daumen runter" Button :D

Udo
Garmin Oregon 700 FW 3.80
Samsung Galaxy S9 mit Locus Pro
OSM - Freizeitkarte(n)

mark
Geowizard
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von mark » Mi 6. Apr 2016, 10:25

Habe ich schon gemacht, bei einem Bunkercache. Allerdings eher um das mal zu testen. Natürlich wird da gespoilert, aber wer den Cache macht, der weiß vorab eh, wo die Dose liegt und wie er hinkommt. Selbst wenn er direkt zum Final rennt, hat er nichts anderes getan, als er ohne den Spoiler auch tun würde. Bei "normalen" Caches würde ich das aber nicht online stellen.

KGE
Geocacher
Beiträge: 155
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:46

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von KGE » Do 7. Apr 2016, 09:20

Was mich momentan an der ganzen Sache hier interessieren würde ist ob der Thread Starter überhaupt Interesse an irgendwelchen Antworten hier hat.
Oder ob dieser Thread hier ähnlich des beliebten " Pisseckenmicros " :D einfach mal wieder so in die Ecke geschmissen wurde

Registriert:Mo 4. Apr 2016, 22:51 Letzte Aktivität:Mo 4. Apr 2016, 23:10 :zensur:

ThP2068
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 5. Jul 2012, 09:46

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von ThP2068 » Do 7. Apr 2016, 23:58

Wenn das Final ( die Dose) ein Nano ist, ist es auf jeden Fall erlaubt. Die Kamera sollte nur über ein gutes Makro-Objektiv verfügen.
Gruß Thomas

PS: Ironie ein - Ironie aus

PSS: Hier gibt es ein Newbie Forum - ob du da aber sinnvollere Antworten bekommst ???

team torosaurus
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:16

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von team torosaurus » Fr 8. Apr 2016, 06:50

Viel interessanter als die Cachesuche zu filmen wäre es doch, in Sequenzen den Weg vom Aufstehen bis zum Finden des Parkplatzes festzuhalten.
Das ist doch das, was man sehen möchte: in welcher Verfassung steht der Cacher auf? Missmutig oder euphorisch gestimmt in Erwartung des nun kommenden Tages?
Der Weg ins und dann im Bad: Wie wach ist der Cacher mittlerweile? Über diese beiden Dinge allein könnte man sich doch als Betrachter recht lustig machen- also auf lieber TO: fertig machen zum lächerlichmachen
In der Küche: was frühstückt der Cacher um die Anstrengungen des Tages meistern zu können?
Was packt er oder sie sich ein, sollte das Frühstück doch etwas dürftig geraten sein?
Findet er oder sie dann den Weg zum Parkplatz selbständig oder wird ein Navi bemüht?
Dinge wie diese sind es doch, die man sich gern ansehen möchte- so als Abgleich zum eigenen Verhalten.
(Nur, um es nochmal ganz deutlich zu machen: ist natürlich ironisch gemeint, was eine bescheu..... Frage)
Gruß
Markus

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Mama Muh » Fr 8. Apr 2016, 07:47

Mich interessiert: mit welchen Mitteln willst Du Deinen Thrill bei Deiner Suche darstellen? Schwenck vom matschigen Weg in die Gräser mit Zivilisationsresten rüber zu den nackten staksigen Ästen der Büsche? Oder zügig durch die mückigen Brennnesseln und im Halbdunkel unter den tropfenden belaubten Ästen durchducken? Die geheime spannende Schatzsuche ist doch größtenteils Kopfkino.
GeMUHtlich cachen

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7999
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Zappo » Fr 8. Apr 2016, 08:11

ThP2068 hat geschrieben:PSS: Hier gibt es ein Newbie Forum - ob du da aber sinnvollere Antworten bekommst ???
Nun, im Newbie-Forum gibts ne gewisse Übereinstimmung, auf die übelsten Geplänkel zu verzichten und sinnvoll zu antworten.

MEINE sinnvolle (?) Antwort wäre "Ja, darf man - ist aber doof. "
Mama Muh hat geschrieben:Mich interessiert: mit welchen Mitteln willst Du Deinen Thrill bei Deiner Suche darstellen? Schwenck vom matschigen Weg in die Gräser mit Zivilisationsresten rüber zu den nackten staksigen Ästen der Büsche? Oder zügig durch die mückigen Brennnesseln und im Halbdunkel unter den tropfenden belaubten Ästen durchducken? Die geheime spannende Schatzsuche ist doch größtenteils Kopfkino.
Genau das ist der Punkt. Abseits von irgendwelchen Terrain- und Locationextremen ist das WIRKLICHE Geschehen beim Geocachen denn doch langweilig bzw. hat den Unterhaltungswert eines Sonntagsspazierganges. Das sieht man entsprechenden Filmen auch an.

Irgendwie erinnert mich das an den alten Spruch: "was ist NOCH langweiliger als Angeln? Beim Angeln zuzusehen! " *.

Gruß Zappo

*ok, das war VOR Dmax :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Darf ich meine Suche abfilmen und ins Netz stellen?

Beitrag von Netheron » Fr 8. Apr 2016, 09:17

team torosaurus hat geschrieben:Viel interessanter als die Cachesuche zu filmen wäre es doch, in Sequenzen den Weg vom Aufstehen bis zum Finden des Parkplatzes festzuhalten.
Das ist doch das, was man sehen möchte: in welcher Verfassung steht der Cacher auf? Missmutig oder euphorisch gestimmt in Erwartung des nun kommenden Tages?
Der Weg ins und dann im Bad: Wie wach ist der Cacher mittlerweile? Über diese beiden Dinge allein könnte man sich doch als Betrachter recht lustig machen- also auf lieber TO: fertig machen zum lächerlichmachen
In der Küche: was frühstückt der Cacher um die Anstrengungen des Tages meistern zu können?
Was packt er oder sie sich ein, sollte das Frühstück doch etwas dürftig geraten sein?
Findet er oder sie dann den Weg zum Parkplatz selbständig oder wird ein Navi bemüht?
Dinge wie diese sind es doch, die man sich gern ansehen möchte- so als Abgleich zum eigenen Verhalten.
(Nur, um es nochmal ganz deutlich zu machen: ist natürlich ironisch gemeint, was eine bescheu..... Frage)
Du hast das WICHTIGSTE vergessen: Findet er überhaupt einen Parkplatz?!
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Antworten