Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ehrliches DNF

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wie ehrlich seid Ihr beim Nichtfund?

Umfrage endete am Mi 22. Jun 2016, 21:10

Ich logge nur Finds und keine DNFs
3
3%
Ich logge nur DNF, wenn vor mir auch schon jemand DNF geloggt hat.
2
2%
Ich logge jedes DNF
38
42%
Mal so, mal so
47
52%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 90

Haderlumpen
Geowizard
Beiträge: 1673
Registriert: Do 16. Jul 2015, 21:01

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von Haderlumpen » Mo 13. Jun 2016, 19:50

Da gebe ich Dir recht. Die Vorstellung habe ich leider auch verschlafen. Wenn Du Wert darauf legst, hole ich das gerne nach.

Übrigens sind in meiner Gegend viele DNF-Logger mit hohen Fundzahlen.

Grüße aus Bayern

Ute

Werbung:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von friederix » Mo 13. Jun 2016, 20:18

Hallo Ute,
Haderlumpen0204 hat geschrieben:Da gebe ich Dir recht. Die Vorstellung habe ich leider auch verschlafen. Wenn Du Wert darauf legst, hole ich das gerne nach.
ich glaube nicht, dass das noch nötig ist.

Zur Erklärung:
Früher war das Forum hier sehr stark frequentiert, und es tummelten sich hier Geocacher aller Coleur.
Aber die Zeiten haben sich geändert. Vieles hat sich in regionale Facebook- oder WhatsApp-Gruppen verlagert.

Lass' es mich mal so ausdrücken.
Obwohl vor - sagen wir 5 Jahren - die Anzahl der Geocacher in Deutschland nur halb so hoch war, war hier im Forum die Frequenz bestimmt über 10x so hoch.

Also mein Tipp: Wenn Du aktuell sein willst, suche Dir eine regionale Facebook-Gruppe in Deiner Gegend.
Ich selbst nutze Facebook allerdings nicht mehr.
Ich esse mein Abenessen llieber mit Genuß anstatt ein Foto davon zu posten... :D

Gruß Fried
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Haderlumpen
Geowizard
Beiträge: 1673
Registriert: Do 16. Jul 2015, 21:01

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von Haderlumpen » Mo 13. Jun 2016, 20:38

Hallo Fried,

vielen Dank für Deinen guten Rat. Facebook ist nicht meine Welt, ich gehe meistens alleine mit meinem Hund in den Wald und das ist gut so.

Um auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen, die Cacher hier loggen auch DNF, NM und NA. Es gibt auch kritische und sehr ehrliche Logs. Probleme hatte ich noch nie wegen einer negativen Bemerkung zu einem Fund oder Nicht-Fund.

Grüße

Ute

ShadRa
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: So 26. Okt 2014, 00:40

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von ShadRa » Mo 13. Jun 2016, 20:49

friederix hat geschrieben: Komisch, dass sich so wenig "Jungvolk" dazu äußert.; - die gucken doch im Minutentakt auf ihr Schlaufon.
Dann meldet sich hier doch mal so ein "Jungvolk" (im Sinne der Cacher-Jahre =) ) zu Wort. Allerdings nicht vom Schlaufon, sondern ganz Oldschool vom PC aus.
Kalleson hat geschrieben:Ich logge jeden nicht erfolgreichen Fundversuch, bei dem ich ernsthaft gesucht habe.
Dem kann ich mich hiermit nur anschließen. Deswegen ging die Abstimmung auch zu "mal so mal so".
Wenn ich mir den Cache als Ziel vorgenommen habe und ihn nicht finde, dann wird ein DNF geloggt. Wenn es sich um einen Mulit oder eine Station eines Multis handelt, meist sogar mit einer Anfrage an den Owner, ob man selber zu blind oder zu blöd war (wobei hier die Tendenz meist in Richtung "zu blind" geht .. :pfeif: ). Dann versucht man es eben nochmal.
Ist etwas kaputt, klemmt oder beginnt zu zerfallen, wird noch ein NM hinterher gesetzt. Es würde mir aber nie einfallen, einen NM zu loggen, nur weil ich eine Dose mal nicht gefunden habe.

Dagegen stehen aber dann auch einige (zu 99% Tradis), welche mal so am Weg lagen und nebenbei gesucht und nicht gefunden wurden.
Gerade in Irland ist uns das einige Male passiert: Irgendwo hingewandert, aufs Garmin geschaut "Ui .. da liegt ja ein Cache in der Nähe" hingeschaut, gesucht, nix gefunden (oder zuviel Muggels für eine anständige Suche). Dann halt nicht und weiter gewandert. Wir haben uns da nicht jeden Cache notiert, welchen wir auf diesen kleinen Zwischenspielen nicht gefunden haben.
Ich kann schon spontan sein - man muss mir halt nur rechtzeitig Bescheid sagen

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von blackbeard69 » So 19. Jun 2016, 17:35

friederix hat geschrieben:Nur mal so gefragt:

Da gefühlt ehrliche Logs zunehmend abnehmen, frage ich mal so in die Runde:
Wann loggt Ihr DNF?

[...]

Ich will Eure grundsätzlichen Prinzipien wissen: Nicht gefunden ist DNF; also ohne wenn und aber. FERTIG!

Gruß Fried
Zum Stichwort „ehrliche Logs“: Ich habe noch nie ein Found-it geloggt, wenn ich nicht überzeugt war, den Cache gefunden und mich im (richtigen) Logbuch eingetragen zu haben.

DNF logge ich, wenn ich einen Cache nicht gefunden habe und aus irgendwelchen Gründen denke, dass das mitteilenswert ist.

Happy hunting
blackbeard69
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von friederix » So 19. Jun 2016, 18:33

blackbeard69 hat geschrieben:[...]
DNF logge ich, wenn ich einen Cache nicht gefunden habe und aus irgendwelchen Gründen denke, dass das mitteilenswert ist.
Das heißt also, dass Du einen Cache, den Du gesucht aber nicht gefunden hast nur als DNF loggst, wenn Du das persönlich für mitteilenswert hälst?
Also auch nicht immer und dementsprend "mal so,mal so".
So interpretiere ich das jedenfalls.

Gruß Fried
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von blackbeard69 » So 19. Jun 2016, 19:13

Genau. „Mal so, mal so.“

Viele Grüße
blackbeard69
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von Beleman » So 19. Jun 2016, 20:07

Aus Sicht mancher bin ich vielleicht auch noch ein Geocaching-Frischling (und ich war das letzte halbe Jahr mangels Zeit nur wenig hier im Forum), aber dennoch: Jedes DNF wird geloggt, sofern ich gesucht habe. War ich vor Ort oder habe versucht hinzukommen, konnte aber gar nicht erst suchen, gibt's eine Note; ist freilich ein etwas schwammiger Graubereich. Und ehrlich muss das Log auch sein.
Ich hole übrigens seit einiger Zeit einen Logrückstand von über einem halben Jahr auf. Nicht dass ich viele Caches aufgesucht habe in der Zeit und ich habe auch schon mächtig aufgeholt, aber auch mit diesem Rückstand wird jedes DNF geloggt – und auch diese Logs sind ausführlicher als bei der Mehrheit der Geocacher deren Fundlogs.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von friederix » So 19. Jun 2016, 21:34

Beleman hat geschrieben:[...] sofern ich gesucht habe.
Das ist natürlich die Voraussetzung für ein DNF: Wer gar nicht erst suchen kann/konnte (das kennt wohl jeder), kann auch nix finden, und da ist ein DNF nur irreführend.
Eine Note dazu. (z.B. Da war gerade Dorffest o.ä.) ist da wesentlich besser; oder eben gar kein Log.
Aber wer Zeit und Ruhe zum Suchen hatte und trotzdem nichts gefunden hat, sollte das m.M.n. auch vermelden.

Wie oft hat man schon erlebt, dass ein Cache wochenlag nicht geloggt wurde, und nach 2 bis 3 DNFs muss der Owner feststellen, dass die Dose nicht mehr da ist.
Dass in der Zwischenzeit keiner gesucht hat, ist ziemlich unwahrscheinlich.
Ich weis wovon ich rede, - ist mir als Owner auch schon mehrfach passiert.

Wenn ihr mich fragt, ist der Hauptgrund für ein "vergessenes" DNF die Eitelkeit, eine Fehlleistung zugeben zu müssen.
Alles andere sind nur Ausreden ...

Der Eindruck beruht auf das Lesen von Logs seit über 10 Jahren, - widerlegen ließ er sich bislang nicht.

Aber letztendlich weis jeder selbst, warum er das ein oder andere DNF-Log nicht geschrieben hat.

Gruß Fried

ps. Gerade mal geguckt: Aktuell habe ich 366 DNFs. Die meisten davon waren aufgrund persönlicher Blindheit.
Hat jemand mehr? :D
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 763
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Ehrliches DNF

Beitrag von Mausebiber » So 19. Jun 2016, 22:24

Your Geocaching Logs (Filtered by Log Type)
DNF: 511 Results

entspricht ca. 2.3 %

Interessant in diesem Zusammenhang, mit steigender Fundzahl ist die Anzahl der DNF nicht kleiner geworden.
Zuletzt geändert von Mausebiber am So 19. Jun 2016, 22:32, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten