Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7959
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von Zappo » Sa 9. Jul 2016, 11:48

zahnstochercharlie hat geschrieben:Es gibt übrigens bis heute gelegentlich Funde dieses Caches.
Letztlich ....wen sollte es stören ?
Funde NACH der Archivierung stören im Prinzip niemanden - außer die Archivierung geht auf Probleme am Cache oder ne Beschwerde des Grundstückeigentümers zurück.

Hab ich gerade - da kann man erst ein paar Tage NACH der Archivierung die Dosen einsammeln - und schon kommen einige Logs reingeschneit, die nach der Archivierung geloggt haben. Noch dazu mit der Bemerkung: "Warum soll das Privatgrundstück sein?"

Naja, Hirn ist rar. Klar, wenn ich die Koordinate im Gerät habe, dann kann ich da hintraben und mir die Sache ansehen - aber ich LOG doch dann nicht im Netz? Oder ich log halt mit nem früheren Datum. Das ist so doof wie "Zwar schon 3. Oktober, aber wir haben keine Fledermaus gesehen".

Naja, zugegeben ein etwas anderes Thema. Morgen sammel ich ein :)

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2195
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von kohlenpott » Sa 9. Jul 2016, 11:49

Es gibt im Pott einen Cache, der schon seit Jahren im Archiv ist, das Final ist aber immer noch da und das Logbuch in Ordnung. Wenn da einer per Zufall über die Dose stolpert warum sollte der keinen Fund loggen können?!

däniken brown
Geocacher
Beiträge: 113
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:40
Wohnort: MS

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von däniken brown » Sa 9. Jul 2016, 13:36

Naja, matjesmann scheint ja mit allen Antworten rundum zufrieden zu sein, sonst hätte er sich auch noch einmal zu Wort gemeldet. Oder nimmt er gerade die Cacher fest, die "verbotenerweise" geloggt haben?

Benutzeravatar
Luxemburgo
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:13

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von Luxemburgo » Mo 11. Jul 2016, 16:20

schatzi-s hat geschrieben:radioscout: grundsaetzlich bin ich da bei Dir, aber muss es dafuer jede Dose sein?! Ich war neulich zum Cachen in England: Morgens hin, abends zurueck. Wir haben einen genialen Tag in einer ueberraschend schoenen Landschaft verbracht. Ryanair macht's moeglich.. am Ende hatten wir gut 25 Dosen gefunden, aber ich habe nur einen Earthcache geloggt. Das reicht, um zu sehen, wo ich wann war ;-)
(auch wenn ich ein etwas schlechtes Gewissen habe, dass ich mich bei den Ownern der anderen Caches nicht bedankt habe, sie waren schliesslich auch am Erfolg des Tages beteiligt (auch wenn ihre Dosen selber eher langweilig waren)...)

Warum bist du inkonsequent? Log doch gar nicht. Oder weißt du am Ende des Tages nicht mehr, dass du in England warst?

Das hoert sich eher nach toller Hecht, vielleicht sogar schon herablassend an. Was für ein Held :lachtot:

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7959
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von Zappo » Mo 11. Jul 2016, 18:35

Luxemburgo hat geschrieben:Das hoert sich eher nach toller Hecht, vielleicht sogar schon herablassend an. Was für ein Held ….
Irgendwie hab ich im Laufe des Lebens die Erkenntnis gewonnen, man (und andere) fährt besser damit, wenn man sich nicht das Haar in der Suppe rausfischt und zum alles bestimmenden Elefanten überinterpretiert - eventuell sogar nur aus dem eigenen Denken herausdestilliert.

Ich hab auch so Tage, an denen log ich nur einen der gefundenen Caches (weil ich keinen Cache logge, der mir nix gebracht hat) - damit ich auf der Karte einen Überblick habe.

Ein Held bin ich deshalb nicht - und reklamiere das auch nicht für mich.

Warum so ne Strupfigkeit?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8636
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 11. Jul 2016, 18:54

Zappo hat geschrieben: Warum so ne Strupfigkeit?
Ich glaube, das ist einfach einer gewissen Gereiztheit geschuldet, über die (gefühlte) geballte Dummheit und/oder Ignoranz, die einem heutzutage beim Cachen immer wieder entgegenschlägt. Da laufen Familienväter unter Mißachtung aller WPs mit ihren Lütten querfeld/waldein, weil der befestigte Weg viel länger ist, L&L-Dosen werden aufgebrochen, weil wer mit dem Verschluss überfordert ist, mißtrauische Anwohner werden verscheucht, Anwohner nicht informiert usw. usf. - da ist das nachträgliche Loggen - auch und gerade von Profis nur eine Facette

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von friederix » Mo 11. Jul 2016, 19:26

schatzi-s hat geschrieben:gut, dass project-gc auch hierfuer eine Statistik hat
http://project-gc.com/Statistics/
Oh, danke für den Link.
Das Feature kannte ich überhaupt noch nicht.
komischerweise habe ich da in meinen fast 11 Jahren auch angeblich 11 Caches nach dem Archivierungsdatum geloggt.
Bei meinem Cachepartner steht genau die gleiche Zahl.

Dabei kann ich mich an keinen einzigen Fall erinnern, bei dem ich dass bewußt getan hätte.
Wir haben nicht mal deaktivierte Dosen in der PQ, geschweige denn archivierte (was ja auch überhaupt nicht geht - es denn, nachträglich manuell eingebaut).

Meine einzig mögliche Erklärung ist, dass das Archivierungsdatum "frisiert" wurde.
Es sei denn, nachträglich retractete Dosen fließen da auch mit ein. Von denen weiß ich, das es 10 davon bei meinen Finds gibt; das war - so meine ich, mich zu erinnern - 2006 der Bottroper Weihnachtskalender.

Gruß Fried
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Luxemburgo
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:13

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von Luxemburgo » Mo 11. Jul 2016, 20:28

Strupfigkeit ist ein schönes Wort. Danke :p

Ok, sachlicher: Ich logge jede Dose, die ich finde, sonst würde ich mir das Suchen sinnlos vorkommen. Spaß hätte ich sonst auch keinen.

Das Loggen archivierter Caches finde ich unproblematisch. Wenn ich eine Dose finde, logge ich sie. Egal, ob archiviert oder disabled. Oft haste ja auch Caches, die vergessen wurden zu enablen oder die z.B. auf einem PT von anderen Cachern adäquat und hilfreich ersetzt wurden. Klar sollte Cachepflege Owner-Sache sein, aber wenn jemand eine entwendete oder verlorengegangene Dose gut ersetzt, so what. Dann logge ich die. Dann sollte der Ersetzer aber auch eine Mail an den Owner schreiben, damit das nicht im Found it - Log untergeht.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5956
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 11. Jul 2016, 20:36

Warum suchst du archivierte oder disablete Caches?
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Luxemburgo
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:13

Re: Verschwundene Dose trotzdem mit "Found-it" loggen?

Beitrag von Luxemburgo » Mo 11. Jul 2016, 20:50

Ich suche keine disabledten Caches. Wenn ich eine Runde auf dem GPS habe und zwischenzeitlich eine Dose disabled wurde, ich aber die Ersatzdose finde und ich mich eintrage, dann logge ich die auch.

Archivierte Caches kann ich zufällig finden (passiert wohl eher selten, aber bei der Cachedichte durchaus nicht so unwahrscheinlich) oder ich bemerke, dass ein Cache zwar archiviert wurde, er aber auf der Tour liegt und völlig intakt ist. Dann logge ich den auch, denn ich erfülle die Logbedingung im Logbuch zu stehen.

Und wen stört es, wenn ich logge. Es betrifft nur meinen Account, Schäden entsteht niemandem. Der Owner könnte ja den Eintrag löschen. Dann könnte man den archivierten Cache mit NA loggen ;)

Antworten