wieso wurde der erlaubt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Mo 20. Mär 2006, 23:28

Jehova, Jehova...

Werbung:
laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 20. Mär 2006, 23:57

Hubatt hat geschrieben:Jehova, Jehova...

Falsche Szene, du Seppel! :wink:
Richtig wäre gewesen: " Are you the Judean People's Front?"

Ernsthaft, hier ging es um einen Cache, der bei GC.com gelistet war. Bitte bitte bitte nicht mehr diese elenden Vergleiche :roll:
Das hatten wir schon mehrfach und es führt einfach zu nichts und wieder nichts!
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Di 21. Mär 2006, 08:23

Die Ganze sache ist doch so. Ein reviewer kann nicht alles begutachten.
Also müßen wir da halt den Leutchen hin und wieder mal unter die arme greifen. Hat ja in dem Fall geklappt. Also von meiner seite her Haben die Aprover nicht versagt nur halt hat es mal wieder die Lücken gezeigt. Peinlich wäre es gewesen wenn entweder einer da abgestürtz wäre oder halt im rahmen der Streckenkontrolle einer da den Cache findet.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 08:43

laogai hat geschrieben: Ernsthaft, hier ging es um einen Cache, der bei GC.com gelistet war.

Genau. War. Ich würde mir gerne ein eigenes Bild machen.
Eine Dose im Schotterbett oder Abseilen von oder Herumklettern auf einer befahrenen Eisenbahnbrücke wären absolut bahbah.
Ich kenne aber auch einige Caches nahe an Bahnlinien, bei denen niemand in Lebensgefahr gerät oder Scherereien mit dem BGS erwarten müsste.

Kann jemand den Text des Listings posten oder mir unter der Hand rüberschicken?
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

mike_hd
Geowizard
Beiträge: 1575
Registriert: Di 15. Feb 2005, 23:04

Beitrag von mike_hd » Di 21. Mär 2006, 08:47

grisu1702 hat geschrieben:
Carsten77 hat geschrieben:Dieser Cache zeigt für mich ganz eindeutig die große Schwäche des Reviewer-Systems: man kann Reviewen, soviel man will. Sofern der Cache nicht vor Ort begutachtet wurde, steht ein Review immer auf wackligen Beinen.


Jetzt stimme ich Dir zu, ein Blick auf die Karte, und der Reviewer hätte gesehen, das es sich um eine Eisenbahnbrücke handelt, alleine schon mal den Text lesen hätte mich dazu entschlossen diesen Cache nicht freizuschalten...aber trotzdem, bei NC und GC können/kann man Caches sogar mitten auf der A1 anmelden.


Es gibt jede Menge Eisenbahnbrücken, welche auf einer Karte drin sind (muss ein Reviewer aller Karten haben?), aber schon längst stillgelegt sind.
Und bei Koordinaten in der Mitte der Autobahn, kann die Location auch unter der Autobahn sein.

Da gibt es m.E. keine Lösung.

@JHary: Es wird immer "gefährliche" Caches geben, wo man ohne das richtige Equipment abstürzen kann.
Nur: der Owner schreibt, dass es gar nicht so schwierig wäre. Könnte vielleicht manchen veranlassen leichtsinnig zu werden.
mike (mike_hd)

mike_hd
Geowizard
Beiträge: 1575
Registriert: Di 15. Feb 2005, 23:04

Beitrag von mike_hd » Di 21. Mär 2006, 08:49

pom hat geschrieben:Kann jemand den Text des Listings posten oder mir unter der Hand rüberschicken?


Bei oc ist Die Brücke noch zu bewundern ...
mike (mike_hd)

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 21. Mär 2006, 08:51

Ich werde heute zwei Caches auslegen, einen harten und einen weichen. Der Weiche wird bei gc.com gelistet und entspricht den Regeln. In die Anleitung des "weichen" kommt ein links auf oc für den harten Cache, denn der "Hart" hätte bei gc.com keinerlei Überlebenschance. Trotz 5* sehe ich dann doch sofort irgendeinen Petzer der das meldet nach dem Motto, ja, da stand zwar Sicherheitsschuhe Helm Handschuhe erste Hilfe Kit und jemanden Bescheid sagen wo man ist und keinefalls alleine machen etc pp aber es könnte ja wirklich gefährlich sein und ausserdem auf möglicherweise verbotenen Grund.

Da ich erst gar keinen Bock darauf habe den Approver zu leimen, trotz vielen Überlegens, wie ich den cache überhaupt approved bekommen könnte. liste ich ihn gleich bei oc.de und schreib klipp und klar in die Anleitung das ein 5* Cache durchaus GEfahr für Leib und Leben bedeuten kann.
Am meisten würde es mich nerven, wenn ich den Cache durchbekomme und irgendso ein Schlauseppel der zu blöde ist Sicherheitshinweise ernst zu nehmen "petzt" dann und das ding wird archiviert.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Beitrag von Carsten » Di 21. Mär 2006, 09:24

morsix hat geschrieben:und ausserdem auf möglicherweise verbotenen Grund.


Dann verstößt du gegen die bei der Registrierung akzeptierten Nutzungsbedingungen von OC.

TOU hat geschrieben:GeoCaches dürfen nur an Orten versteckt werden, die von der Öffentlichkeit betreten werden dürfen.


Ich bitte alle mit solchen Ideen nochmal genau die Nutzungsbedingungen zu lesen. Opencaching ist offen für viele Ideen, die sich vielleicht auf anderen Plattformen durch eng definierte Regeln nicht umsetzen lassen. Opencaching ist aber *keine* Plattform für illegale Caches (=Caches, bei denen z.B. Verbotsschilder ignoriert oder offensichtlich gegen geltendes Recht verstoßen werden muß).

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Di 21. Mär 2006, 09:46

Wir hatten hier im Ruhrgebiet scheon eine Diskussion in ähnlicher Art.
Hier gibt es natürlich tolle Lostplaces zuhauf. Einige kann man mit kleinen Umwegen betreten, auf anderen muß man einbrechen.
Zurecht wurde diese Caches bemäkelt, aber man kann, wenn man dann will ne Dose in die nähe legen und nen Bonus unter Hinweis auf Gefährlichkeit oder verbote legen.
Wer den Kick braucht kann dann den Bonus machen.
Das halte ich für einen gangbaren Weg.
Dabei sollte man nur eines nicht aus den Augen verlieren, Jugendliche die Cachen sind sich dieser Gefahren zum Teil nicht bewust. Die kommen auch an die Cachebeschreibungen.
Ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn jemand (auch aus eigener Dummheit) bei einem meiner Caches zu Schaden kommt.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

jekejaerfi
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 09:03

Beitrag von jekejaerfi » Di 21. Mär 2006, 09:55

Mal doofe Fragen:
Hat jemand Kontakt zum Owner aufgenommen? Wie ist seine Reaktion? Warum ist der Cache, wenn er unzweifelhaft rechtswidrig und unberechenbar gefährlich ist, bei oc.de noch nicht gesperrt?

ich schreibe extra unberechenbar gefährlich, da ein 5er Terrain immer gefährlich ist. Auch wenn er regelkonform ist!

cu

jens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]