wieso wurde der erlaubt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Haselmaus
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 24. Feb 2006, 16:02
Wohnort: 27356 Rotenburg (Wümme)

Beitrag von Haselmaus » Di 21. Mär 2006, 10:05

Die Baumanns hat geschrieben:Ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn jemand (auch aus eigener Dummheit) bei einem meiner Caches zu Schaden kommt.

Genauso sehe ich das auch. Ich würde mir größte Vorwürfe machen, wenn jemand bei unseren Caches zu Schaden kommt. Besonders die jungen Cacher, die möglicherweise manche Gefahren nicht erkennen. So kühl können wir nicht denken, dass jeder selbst verantwortlich handelt und wir sind ja fein raus mit dem Gedanken: Er hätte den Cache nicht machen brauchen! Das Gefühl kurz vorm Ziel zu sein kennt man ja und will dann auf keinen Fall abbrechen obwohl es für jemanden ein Schritt sein könnte den er ohne den Kick einen Cache zu loggen nie machen würde. Daher nehmen wir Abstand gefährliche Caches herzustellen obwohl wir selber welche loggen würden. Das ist von uns jetzt vielleicht egoistisch aber doch auch eine verständliche Zwickmühle.

Werbung:
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 21. Mär 2006, 10:09

Carsten77 hat geschrieben:
morsix hat geschrieben:und ausserdem auf möglicherweise verbotenen Grund.


Dann verstößt du gegen die bei der Registrierung akzeptierten Nutzungsbedingungen von OC.


Ich schrieb "möglicherweise" - das bedeutet folgendes: Zwar ist Grund und Boden zu betreten, ein Schild lädt sogar dazu ein (allerdings potentielle Käufer) - allerdings sind nicht alle darauf befindlichen Gebäude zu betreten. Der Cache ist so gelegt, daß man "eigentlich" nicht in verbotene Gebäude eindringen/einbrechen muß - allerdings könnte ein Cacher auf die Idee kommen, er müsste da rein, was vieleicht auch der direktere Weg ist.
Fakt: Der Cache lässt sich annähernd legal bergen (sofern man das Grundstück zwecks Kauf besichtigt)
Es gibt dort sogar so eine Art Hausmeister, wenn man den sagt, man möchte Gebäude und Gelände besichtigen zwecks Suche nach einer geeigneten Lagerhalle - dann sperrt der Hausmeister auch mal ein paar Türen auf die sonst verschlossen sind.

Das ist also woran ich mich schuldig mache: Ich verstecke dort einen Cache und der Cacher muss sich notfalls als Interessent für eine Lagerhalle/Werkstatt/Produktionshalle/etcpipapo ausgeben.

So wie mir das gesagt wurde, muß der Cache, damit der gc konform geht, explizit vom Grundstückseigentümer erlaubt sein: Ergo: Der Eigentümer stimmt dem cachen zu und nicht nur der Besichtigung wegen Kaufinteresse.
Ich hoffe das ist bei oc anders, das dort jeder Cache erlaubt ist sofern man nicht illegal auf dem Gelände ist.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 10:22

mike_hd hat geschrieben: noch zu bewundern ...


Danke!

Ich bleibe bei meiner Meinung. Laut Grisu fährt dort zwar nur ein Mal am Tag ein Zug lang, aber die Güterzüge seien unberechenbar.
Dazu kommen die mit Sicherheit programmierten Scherereien mit dem BGS.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 10:37

Die Baumanns hat geschrieben:Wir hatten hier im Ruhrgebiet scheon eine Diskussion in ähnlicher Art.
Hier gibt es natürlich tolle Lostplaces zuhauf. Einige kann man mit kleinen Umwegen betreten, auf anderen muß man einbrechen.


Nicht nur im Ruhrgebiet. Bitte wärme diese abgestandenen Diskussionen (jaja, Plural!) um Lost Places, deren Anziehungskraft, kaputte Zäune, Eigenverantwortung undsoweiter nicht nocheinmal auf.

Oder stellst Du den Kaffe von gestern heute noch in die Mikrowelle? :wink:

Das hier ist eine andere Dimension. Hier geht es um Kollisionen mit Leuten in grün, die es überhaupt nicht komisch finden, wenn Cacher auf aktiven Brücken und Gleisen rumklettern.

Ahoi aus Linden,
Pom
Zuletzt geändert von pom am Di 21. Mär 2006, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Di 21. Mär 2006, 10:38

JFYI:

Als Reviewer hab ich garkein Problem damit, wenn jemand einen Cache versteckt, der potenziell lebensgefährlich ist. Das muss aber eindeutig in der Beschreibung ersichtlich sein.
Ich selbst hab schon so Dinger ausgelegt (Nightcache auf einem Fluss, wo ein Stauwehr in keiner Karte verzeichnet ist). Falls also jemand eine baufällige Ruine findet und der Besitzer einem Cache zustimmt, dann wird der Cache wahrscheinlich gelistet falls auf die Gefahren deutlich hingewiesen wird.

Ein Problem gibt's erst wenn bestehende Gesetze angekratzt werden.
Bild

jekejaerfi
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 09:03

Beitrag von jekejaerfi » Di 21. Mär 2006, 10:44

pom hat geschrieben:
mike_hd hat geschrieben: noch zu bewundern ...


Danke!

Ich bleibe bei meiner Meinung. Laut Grisu fährt dort zwar nur ein Mal am Tag ein Zug lang, aber die Güterzüge seien unberechenbar.
Dazu kommen die mit Sicherheit programmierten Scherereien mit dem BGS.


Naja, ich möchte es, um ein wenig Mäusekötel anzuspitzen, mal so ausdrücken:
Die Züge sind berechenbar! [;)] Kommen im Normalfall auch nicht aus den Schienen heraus!

Aber:
Es ist gefährlich im Gleisbereich herumzulaufen und es ist verboten! Man würde auf Privat- und Bettriebsgelände der DB AG "herumturnen", was mit sehr großer Wahrscheinlichkeit mit einer Anzeige enden wird. Unabhängig davon, wie dicht man sich den Gleisen nähert und sich in dieser Form in Gefahr bringt!

Selbst den Mitarbeitern der DB AG ist es ohne weiteres nicht erlaubt, im Gleisbereich herumzulaufen. Das sollten alle dabei noch bedenken!

Somit: Deaktivieren, auch bei oc.de

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 21. Mär 2006, 10:48

Hngrr ist das ärgerlich: So eine geile Location und soviel Ärgereien mit rechtlichem Mist - jeder sollte doch selber wissen was er tut. Auch ein stilles Bahngleis laut Beschreibung sollte man doch nicht blauäugig angehen. Gleis ist Gleis und wer weiss, 4 Wochen später wurde es von der Bahn reaktiviert ... Aufpassen muß man selber, das kann weder der Cacheleger noch der Approver für einen erledigen.

So, nachdem der Cache den ich in 3 Stunden legene werde wohl auch oc.de Regeln wiederspricht und gc.com sowieso wird das jetzt so gemacht.

Cache #1 hat im Logbuch die informationen für einen Bonus.
Cache #2 kann nur auf dem Papier geloggt werden, es wird ihn nirgendwo online geben - Pech für Statistikcacher.
Ins (online)Log von Cache #1 darf man schreiben: Ich bin ein harter 5* Typ, mir grausts vor gar nichts und hab den Bonus auch gleich gemacht :)

Anständigerweise sollte dann auch niemand einen TB in den Bonus legen (aber in den leichten rechtlich abgesicherten Softicache für Sonntagsanzugcacher loggen).

Grüße
Rudi
Zuletzt geändert von morsix am Di 21. Mär 2006, 11:00, insgesamt 2-mal geändert.
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 10:49

º hat geschrieben:Als Reviewer hab ich garkein Problem damit, wenn jemand einen Cache versteckt, der potenziell lebensgefährlich ist.

Jeder Cache ist das. Gestern habe ich die Balance auf einem Baumstamm über einen Bach verloren. Mitten im öffentlichen Wald. Wäre ich mit dem Kopf auf den anderen Baumstamm daneben aufgeschlagen und bewußtlos im Bach liegen geblieben...

Am Wochenende bin ich auf dem Weg zu einem Cache an einem Verkehrsunfall mit Totem vorbeigekommen. Hätte ich schneller gefrühstückt, wäre der andere Beteiligte vielleicht in meinen Bulli reingeknallt...

Usw.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 21. Mär 2006, 11:07

Wenn man alles genau machen will, dann müßten noch einige Caches geschlossen werden.
Kenne da einen Cache, so richtig ist der auch nicht. Und dann müßte einer von mir ... :roll:

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 11:13

DL3BZZ hat geschrieben:Wenn man alles genau machen will, dann müßten noch einige Caches geschlossen werden.
Kenne da einen Cache, so richtig ist der auch nicht. Und dann müßte einer von mir ... :roll:

Heiliger Sankt Florian...
:roll:
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]