wieso wurde der erlaubt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Di 21. Mär 2006, 11:40

jekejaerfi hat geschrieben:Es ist gefährlich im Gleisbereich herumzulaufen und es ist verboten! Man würde auf Privat- und Bettriebsgelände der DB AG "herumturnen", was mit sehr großer Wahrscheinlichkeit mit einer Anzeige enden wird. Unabhängig davon, wie dicht man sich den Gleisen nähert und sich in dieser Form in Gefahr bringt!

Selbst den Mitarbeitern der DB AG ist es ohne weiteres nicht erlaubt, im Gleisbereich herumzulaufen. Das sollten alle dabei noch bedenken!

Somit: Deaktivieren, auch bei oc.de


Naja, mit Geld kann man da schon was machen: Einfach eine BETRA beantragen (1000 bis 2000 Euro), noch SiPos engagieren. Für Geld macht die Bahn alles.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 21. Mär 2006, 13:08

pom hat geschrieben:
DL3BZZ hat geschrieben:Wenn man alles genau machen will, dann müßten noch einige Caches geschlossen werden.

Heiliger Sankt Florian...
:roll:


Gegen den schwedischen Deathwish sind diese caches allerdings Kindergeburtstag. Er wurde in einem anderen fred schon mal kurz vorgestellt: An Hand der Bilder kann man ganz gut erkennen, was für ein Irrsinn vom dortigen Elch-Approver genehmigt wurde.

Ich möchte mich hiermit aber nicht an der derzeit wohl einsetzenden Hexenjagd nach "potentiell gefährlichen Caches" beteiligen.
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 13:20

Sir Hugo hat geschrieben: [Gegen den schwedischen Deathwish sind diese caches allerdings Kindergeburtstag.

Sowas haben wir in der Region auch.
Aber als Stage eines 3,5/3,5 bewerteten 10-Stationen-Multi! :lol:

Und bevor Gerüchte aufkommen: Es ist kein Cache der Schmiede.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

h4nn0
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Mär 2006, 14:46

die Brücke

Beitrag von h4nn0 » Di 21. Mär 2006, 15:14

Zuletzt geändert von h4nn0 am Di 30. Jan 2007, 18:01, insgesamt 2-mal geändert.

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 21. Mär 2006, 15:32

Sir Hugo hat geschrieben:Gegen den schwedischen Deathwish sind diese caches allerdings Kindergeburtstag.


Der ist ja nur noch GEIL!

Allerdings würde ich das mit Kletterausrüstung und sicherung "von oben" machen ...

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 21. Mär 2006, 15:53

morsix hat geschrieben:
Allerdings würde ich das mit Kletterausrüstung und sicherung "von oben" machen ...


Einen gewissen Reiz übt er sicherlich aus, aber die Eigengefährung ist einfach viel zu groß. Durch den großen Überhang ist eine vernünftige Sicherung von oben - auch durch einen 2. Mann - nicht möglich. Hast du auch die Oberleitung der unter der Brücke führenden Bahnlinie gesehen? Wenn Dir dort das Sicherungsseil reinpendelt... :? Viel Vergnügen!
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Re: die Brücke

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 16:07

<hanno> hat geschrieben:
Hätte dennoch nie mit eine solchen Reaktion gerechnet ….
Im Forum kommt es mir ja gerade zu so vor, dass man das Ganze nicht überleben kann, dabei hab ich das Verletzungsrisiko eher gering eingeschätzt …

Du musst davon ausgehen, dass Leute den Suchen, die recht naiv an die Sache gehen und einfach auf den Gleisen rumtollen. Im Eifer des Gefechtes ist dann evtl auch schnell mal ein herannahender Zug überhört.

Das mit Klettern oder nicht sowie Runterfallen oder nicht ist jedermann ihm selbst seine Sache.

Kommt aber ein Zug vorbei, während sich da Cacher an der Brücke zu schaffen machen, ist das Risiko den BGS auf den Plan zu rufen vollkommen unkalkulierbar. Das gibt richtig Ärger. Dieses Risiko ist wesentlich höher als vom Zug überrollt zu werden.
Und beide Risiken zusammen sind ein Grund, den Cache nicht zu legen oder -wie geschehen- zu archivieren.

Ahoi,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Di 21. Mär 2006, 16:09

morsix hat geschrieben: Allerdings würde ich das mit Kletterausrüstung und sicherung "von oben" machen ...

Rudi, da gibt's doch Magnetschuhe! :wink:
Bild
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

h4nn0
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Mär 2006, 14:46

Beitrag von h4nn0 » Di 21. Mär 2006, 16:15

Zuletzt geändert von h4nn0 am Di 30. Jan 2007, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Di 21. Mär 2006, 16:16

pom hat geschrieben:Rudi, da gibt's doch Magnetschuhe! :wink:
Bild

Und hinterher ist alles voller Blut und wir kommen nach einem Schauprozeß auf einen einsamen Planeten :?
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder