Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Mo 13. Mär 2017, 13:34

hallo,
Ich bin schoin ne weile dabei allerdings immer mal wieder mit pausen.
Angefangen habe ich mit einem Garmin Oregon 200 besitze das Gerät auch noch
Jetzt benutze ich der einfachheit halber mein Samsung S6 mit der Groundspeak App. Das ist natürlich viel Praktischer, man hat die Karte direkt auf dem Handy, kann sich die Caches ansehen und beim Fund auch gleich Loggen. Beim Garmin muss man ja erst eine datei erstellen, aufs gerät zaubern und kartenmaterial aktualisieren usw., usf. Handy ist also um einiges angenehmer.
M;ein Problem ist aber die genauigkeit der GPS daten. Das Handy ist auf die letzten meter einfach viel zu ungenau. Die Position springt ständig um meter hin und her, man steht mitten im See usw. Gibt es da eine möglichkeit das zu verbessern? Wie haltet Ihr das? Habt ihr vernünftige Handys mit denen man gut Cachen kann? Oder nutzt ihr noch die "alten" Geräte?

Werbung:
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von SammysHP » Mo 13. Mär 2017, 15:39

Einen guten Bluetooth-GPS-Empfänger nehmen.
c:geo-Entwickler

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Mo 13. Mär 2017, 15:53

Ok, kenne mich da nicht aus....was bedeutet "gut" in dem fall? Was sollte man dafür in etwa ausgeben müssen? Und auf was wäre beim kauf zu achten?

Paus-online
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:57
Wohnort: Bad Sobernheim

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von Paus-online » Mo 13. Mär 2017, 15:59

Ich habe zwar auch ein Smartphone, dass benutze ich aber zum Cachen nur im Ausnahmefall.

Normalerweise verwende ich mein Garmin Montana. Da habe ich auch die Karten drauf, bin unabhängig von Handynetz und habe schnell die Akkus gewechselt, wenn es mal eine Energiekrise geben sollte. Abgesehen davon ist das Ding um Längen robuster.

Und warum sollte ich im Feld loggen? Sowas macht man zu Hause. Alles andere führt zu Kurzlogs und Krämpfen in den Fingern.

Außerdem fällt mir im Traum nicht ein, die Groundspeak-App zu nutzen. Wenn ich wirklich mal mit dem Smartphone unterwegs sein sollte, dann ist c:geo die App meiner Wahl...

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Mo 13. Mär 2017, 16:13

Naja ich betreibe es nicht so Intensiv. Meistens mal nur mit den Kindern oder im Urlaub. Da ist das Handy eben doch schneller zur Hand und man ist Flexibler. Loggen im Feld ist für Kurzentschlossene und Leute mit wenig Zeit sehr Hilfreich. Nicht jeder kann sich Abends noch 2 Stunden hinsetzen, die Caches aufarbeiten und dann loggen. Das mag für viele ein erfülltes Hobby sein, für uns ist es ein Spaß für zwischendurch und da möchte ich es gerne so machen wie es am besten passt und nicht wie andere sich das vorstellen. Danke
Ansonsten war der Beitrag aber auch nicht sehr Hilfreich...

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13314
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von moenk » Mo 13. Mär 2017, 17:18

Probier mal statt der Groundspeak App c:geo und aktiviere "GPS hohe Genauigkeit" in den Einstellungen, das S6 hat eigentlich einen brauchbaren Empfänger.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Mo 13. Mär 2017, 20:02

Ok, werde es Morgen mal mit der anderen App testen.

micha+lisa
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: So 6. Feb 2011, 00:50

Re: RE: Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von micha+lisa » Mo 13. Mär 2017, 20:20

moenk hat geschrieben:Probier mal statt der Groundspeak App c:geo und aktiviere "GPS hohe Genauigkeit" in den Einstellungen, das S6 hat eigentlich einen brauchbaren Empfänger.
Hallo moenk,

ich hab auch ein S6 und hab sofort mal bei mir geschaut. Allerdings kann ich weder bei c:geo noch im Handy diese Einstellung finden.
Hilf mir mal bitte auf die Sprünge.

Viele Grüße
Micha

Gesendet von meiner alten Schreibmaschine.


Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von SammysHP » Mo 13. Mär 2017, 21:21

Google Play Services in den c:geo-Einstellungen deaktivieren.
c:geo-Entwickler

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Mo 13. Mär 2017, 21:36

SammysHP hat geschrieben:
Mo 13. Mär 2017, 21:21
Google Play Services in den c:geo-Einstellungen deaktivieren.

Deaktivieren? Dadurch sollte die Genauigkeit ja eigentlich nur noh schlechter werden laut Text...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder