Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von SammysHP » Mo 13. Mär 2017, 21:48

Eine "bessere Positionsbestimmung" ist nicht unbedingt eine "genauere Positionsbestimmung". Die Google Play Services nutzen nicht immer zwingend das GPS, wenn bereits eine ältere Position in der Nähe bekannt ist oder wenn die WLAN-Positionierung genau genug erscheint.
c:geo-Entwickler

Werbung:
Benutzeravatar
wilma.cray
Geocacher
Beiträge: 52
Registriert: So 30. Nov 2014, 10:03

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von wilma.cray » Di 14. Mär 2017, 08:48

XD5000 hat geschrieben:
Mo 13. Mär 2017, 15:53
Ok, kenne mich da nicht aus....was bedeutet "gut" in dem fall? Was sollte man dafür in etwa ausgeben müssen? Und auf was wäre beim kauf zu achten?
Ich hab das GNS2000 und bin damit zufrieden.
Klappt mit allen meinen Android-Geräten.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13314
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von moenk » Di 14. Mär 2017, 11:21

Ich meinte diesen Dialog hier, keine Ahnung wie Samsung den in seinem ROMs verhunzt hat: https://mobilsicher.de/ratgeber/ortungs ... en-android
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Di 14. Mär 2017, 14:27

Hab es heute mal mit der C:Geo App versucht. Ging, zumindest an diesem einen Spot, schon besser.
Aber kann man da nicht weiter als 50m in die karte Zoomen? Grade auf den letzten Metern ist 50m doch arg weit weg

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von SammysHP » Di 14. Mär 2017, 14:45

Kommt drauf an, ob du eine Online- oder Offline-Karte nimmst. Etwas weiter sollte aber eigentlich gehen.
c:geo-Entwickler

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Di 14. Mär 2017, 15:02

Also bei mir kann ich 4 Karten wählen und die Zoomstufen sind wie folgt.
Google: Karte -50m
Google: Sattelit -20m
OSM: Mapnik -200m
OSM: Radfahrerkarte -200m

Satellit ist mit 20m schon noch was dichter, aber verbraucht auch viele daten.
Kann ich eine Offlinekarte draufspielen? Wenn ja, wie? :)

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von SammysHP » Di 14. Mär 2017, 19:54

Das ist auch immer abhängig von der Bildschirmauflösung/Pixeldichte. Ich komme beispielsweise auf 20/10/100/100. Das ist jeweils die maximale Zoomstufe der jeweiligen Kartenanbieter. Mit Offlinekarten komme ich hingegen auf 6 Meter. (Mal ganz davon abgesehen, dass noch stärkerer Zoom nicht sehr hilfreich ist, weil das GPS gar nicht so genau ist. Dann lieber in den Kompassmodus gehen, um das Zielgebiet herumlaufen und somit das ungefähre Zentrum bestimmen.)
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
2Abendsegler
Geomaster
Beiträge: 322
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:01
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von 2Abendsegler » Di 14. Mär 2017, 21:34

Ich komme auch auf 6 Meter.
Auch wenn die Beschreibung von Saarfuchs schon etwas älter ist, sollte das noch passen:
https://www.saarfuchs.com/2014/03/offli ... hebox.html
Ich habe Karten von OpenAndroMaps drauf, nur Deutschland.
GC little helper II: Help | Install script | Changelog | Open issues | GitHub

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4018
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von friederix » Di 14. Mär 2017, 21:40

Hi,
ich habe auch ein S6.
Zum Cachen habe ich das auch testweise genutzt.
Ergebnis: Es ist nicht besser oder schlechter als meine beiden Garmis (60er und 62er; - ich habe lieber Knöppe als Touchsreeen, - ist aber nebensächlich)

Im Endeffekt musst Du - bedingt durch unvermeidlicher Umweltvorraussetzungen - immer im Umkreis von ca. 15 Metern suchen müssen, - da hilft dann eh nur der "Augenmodus".
GPS-Genauigkeit wird beim Geocachen schon seit langem völlig überbewertet; und intetressiert mich daher eigentlich überhaupt nicht mehr.

Wenn ich mich bei Null nur noch bücken müsste, wäre ich schon seit zehn Jahren nicht mehr dabei ...

Gruß Fried
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

XD5000
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:25

Re: Schlechte GPS Daten mit Samsung S6

Beitrag von XD5000 » Di 14. Mär 2017, 22:06

2Abendsegler hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 21:34
Ich komme auch auf 6 Meter.
Auch wenn die Beschreibung von Saarfuchs schon etwas älter ist, sollte das noch passen:
https://www.saarfuchs.com/2014/03/offli ... hebox.html
Ich habe Karten von OpenAndroMaps drauf, nur Deutschland.
Ja hab es schon versucht, aber wenn ich ne Karte runterlade landet sie als .txt und nicht als .map im ordner und wird daher wohl auch nicht als solche erkannt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder