Interpretation einer Koordinatenberechnung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

N49 10.(A) E11 21.100. A=10? Was gebt ihr ins GPS ein?

N49 10.100 E11 21.100 da es sich um einen Nachkommawert handelt und Nullen von rechts aufzufüllen sind.
10
19%
N49 10.010 E11 21.100 da für A der Wert 10 ermittelt wurde. Wenn der Owner den Wert 100 hätte haben wollen, hätte er die Formel angepasst. Die Nullen sind von links aufzufüllen.
44
81%
 
Abstimmungen insgesamt: 54

Henne1312
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 1. Jul 2011, 12:27

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Henne1312 » Di 15. Aug 2017, 18:16

radioscout hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 00:31
Henne1312 hat geschrieben:
Mo 14. Aug 2017, 12:22
Dann halte ich aber dagegen, dass in Deutschland ein Punkt ein Punkt ist und kein Komma (obwohl uns allen in diesem Fall klar ist, dass er ein Komma bedeutet, aber er steht eben nunmal da und kein Komma).
Wir nutzen eine amerikanische Website und (überwiegend) amerikanische GPS-Geräte. Und (fast alle) Taschenrechner und sonstigen elektronischen Geräte zeigen auch einen Punkt statt eines Kommas an.
...was nix daran ändert, dass ein Punkt kein Komma ist, sondern ein Punkt, welcher in Deutschland und den meisten europäischen Ländern der Trennung von Tausenderzahlen dient. Das Dezimaltrennzeichen ist hierzulande nicht der Punkt, sondern das Komma (möglicherweise kommt daher auch der Begriff "Nachkommastellen", man weiß es nicht genau). Dass der Punkt ein Komma sein soll und mir das auch klar ist, habe ich geschrieben.

Bei einem Android-Handy ist im Taschenrechner je nach Sprachauswahl im Taschenrechner ein Punkt oder ein Komma zu sehen. So schwer kann das also nicht sein, das könnte Garmin sicherlich auch schaffen.

Werbung:
Henne1312
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 1. Jul 2011, 12:27

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Henne1312 » Di 15. Aug 2017, 18:20

radioscout hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 00:36
Wir werden uns wahrscheinlich nie einigen:
Auf der einen Seite stehen die Regeln der Mathematik, die solche Zahlenbasteleien nicht vorsehen, die aber kaum jemand kennt bzw. beachtet.
Auf der anderen Seite steht die (ungeschriebene) "Geocachingregel", daß Koordinaten zunächst wie Zeichenketten behandelt, nach dem "Zusammenbauen" aber als Zahlen betrachtet werden.
Das sehe ich auch so. Da die Menge der Geocacher zu 100% aus Geocachern besteht, aber nur zu, sagen wir mal, 50% aus Mathematikern, favorisiere ich die ungeschriebene Geocachingregel. Da müssen die Mathematiker unter den Geocachern dann eben die Zähne zusammenbeissen.

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von machmalhalblang » Di 15. Aug 2017, 19:21

Henne1312 hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 18:20
Das sehe ich auch so. Da die Menge der Geocacher zu 100% aus Geocachern besteht, aber nur zu, sagen wir mal, 50% aus Mathematikern, favorisiere ich die ungeschriebene Geocachingregel. Da müssen die Mathematiker unter den Geocachern dann eben die Zähne zusammenbeissen.
Da kann ich größtenteils zustimmen. Der Anteil der Mathematiker liegt aber sicherlich eher im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Trotzdem ist es natürlich albern, auf seiner Sichtweise zu bestehen, wenn man merkt, dass man damit nicht weiter kommt. Das ist wie mit der Punkt-vor-Strich-Rechnung. Wenn die Rechnung auf dem richtigen Weg nicht funktioniert, probiert man es einfach auf dem falschen Weg. Das ist der Vorteil, den man ausspielen kann, wenn man eben nicht dumm ist.

Benutzeravatar
Saturo
Geomaster
Beiträge: 714
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Saturo » Di 15. Aug 2017, 22:19

Hintergrund meiner Umfrage ist das Verhalten des Cachebox Solvers der streng nach mathematischen Regeln vorgeht und mich deshalb regelmäßig in die Pampa schickt.
__________________________________
Unser Blog: Team Saturo - Geocaching

Bild

Sillytoppi
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 09:45
Wohnort: Westmünsterland

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Sillytoppi » Di 15. Aug 2017, 22:41

Ich finds schon witzig, dass die Autorität studierter Mathematiker angeführt werden muss, um die Addition zweier rationaler Zahlen in ordentliche Bahnen zu führen...
Wir reden hier über Grundschulrechnen....

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2440
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Inder » Di 15. Aug 2017, 23:30

Saturo hat geschrieben:Ergibt dann N 10.(200 -150) N 10.500?
Tipp das so in einen klammerfähigen Taschenrechner oder ein entsprechendes Programm ein, dann wirst Du das Ergebnis sehen.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von machmalhalblang » Di 15. Aug 2017, 23:55

Saturo hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 22:19
Hintergrund meiner Umfrage ist das Verhalten des Cachebox Solvers der streng nach mathematischen Regeln vorgeht und mich deshalb regelmäßig in die Pampa schickt.
Sich bei solchen Rechenregeln auf ein Programm zu verlassen, ist schon ein wenig naiv (das Thema Cachebox möchte ich dabei lieber gar nicht erst vertiefen, da ich das Herzblut, das darin steckt, viel zu sehr zu würdigen weiß, als dass ich es mit rationalen Maßstäben messen möchte).

Wenn einen dieser Thread etwas gelehrt hat, dann das, dass man seinen eigenen Verstand benutzen sollte, und zwar genau deshalb, weil viele andere das nicht tun.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von radioscout » Mi 16. Aug 2017, 00:39

machmalhalblang hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 23:55
Wenn einen dieser Thread etwas gelehrt hat, dann das, dass man seinen eigenen Verstand benutzen sollte, und zwar genau deshalb, weil viele andere das nicht tun.
+1
Das könnte ein schönes Schlußwort sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

KGE
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:46

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von KGE » Mi 16. Aug 2017, 07:56

radioscout hat geschrieben:
Mi 16. Aug 2017, 00:39
[
Das könnte ein schönes Schlußwort sein.
+2

Benutzeravatar
Saturo
Geomaster
Beiträge: 714
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Interpretation einer Koordinatenberechnung

Beitrag von Saturo » Mi 16. Aug 2017, 11:36

Dann bitte ich den Thread zu schließen.
__________________________________
Unser Blog: Team Saturo - Geocaching

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder