kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher sein ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

account_deleted

kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher sein ?

Beitrag von account_deleted » Fr 24. Mär 2006, 17:47

Die Frage ist nicht zielgerichtet und ich habe dabei auch keinen speziell im Visier.
Es tauchen mal wieder vermehrt Berichte in Zeitungen auf. Daher stellt sich mir diese Frage. Geocaching ist zwar keine Untergrundbewegung, aber dennoch wird die Öffentlichkeit ja gerne gescheut, da es sich ja nicht um einen Massensport handelt.
Kann also ein selber cachender Journalist, der über dieses Hobby berichtet, ein wahrer Geocacher sein oder plaudert er etwas aus, was eher für Eingeweihte im "kleinen Kreis" bestimmt ist ?
Auf Eure Ansichten bin ich gespannt und sicher auch der eine oder andere Journalist :wink:

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Fr 24. Mär 2006, 17:50

was ist denn ein wahrer geocacher?
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Fr 24. Mär 2006, 18:01

Es gibt doch einige Journalisten, die wahre Geocacher sind. Jedenfalls wahrere als ich. ;)
Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher se

Beitrag von moenk » Fr 24. Mär 2006, 18:05

Homer Jay hat geschrieben:berichtet, ein wahrer Geocacher sein oder plaudert er etwas aus, was eher für Eingeweihte im "kleinen Kreis" bestimmt ist ?

Ist das nicht der Sinn des Journalismus? ;-)
Das ist Sport für alle und IMHO sollte darüber berichtet werden wie über alle anderen Sportarten auch.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Re: kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher se

Beitrag von pom » Fr 24. Mär 2006, 18:15

moenk hat geschrieben:Das ist Sport für alle und IMHO sollte darüber berichtet werden wie über alle anderen Sportarten auch.


Nee, Sport ist Mord.

Hieße im Umkehrschluss aber auch:
Über Geocaching sollten die Zeitungen wie über Mord berichten! :lol:
Das wäre öffentlichkeitswirksam.

Ahoi!
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Fr 24. Mär 2006, 18:15

Ist Geocaching nicht auch so interessant, weil es halt im "kleinen Kreis" gemacht wird und nicht jeder darüber bescheid weiß ? Gerät da ein Journalist nicht in die Zwickmühle ? Sonst wären die Muggels ja auch keine Muggles mehr, sondern Leute die sagen "schau mal, schon wieder ein Geocacher!"

Zum Thema "was ist ein Geocacher" : z.B. verschwiegen und süchtig (nur so ein Vorschlag )

Benutzeravatar
Roli_29
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 18:38
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Roli_29 » Fr 24. Mär 2006, 18:37

Sonst wären die Muggels ja auch keine Muggles mehr, sondern Leute die sagen "schau mal, schon wieder ein Geocacher!"


Das ist meinen Kollegen und mir heute passiert, als wir zu dritt mit GPS in der Hand am Rhein lang sind! Na und, ist doch okay!

Ich zähle mich übrigens auch zu den Journalisten und kann dieses Hobby trotzdem genießen. Ausserdem tut jeder von uns das gleiche: über unsere Hobby reden und andere dazu animieren! Ich habe schon einige auch zum Geocachen gebracht.

Und was ist, wenn die Muggels aufgekärt sind und dadurch die lebensdauer diverser Geocaches erhöht wird, da sie nicht mehr einfach "entfernt" werden.

Geocaching ist frei für alle, auch wenn es jeder machen möchte!

Gruß Roland
Lieber ein sauberer Micro am Fallrohr, als ein dreckiger Regular in versifften Tüten im Wald!

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher se

Beitrag von º » Fr 24. Mär 2006, 18:41

Homer Jay hat geschrieben:..., aber dennoch wird die Öffentlichkeit ja gerne gescheut, ...
Von mir nicht und ich kenn auch ehrlich gesagt persönlich keine Geocacher, die das anders handhaben. Die Anzahl der Reportagen, die mit Münchener Cachern gemacht wurden liegt sicher im guten zweistelligen Bereich.

Homer Jay hat geschrieben:... da es sich ja nicht um einen Massensport handelt.
Ich behaupte ja immernoch dass es kein Sport sondern nur ein Hobby ist ;)
Bild

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher se

Beitrag von Windi » Fr 24. Mär 2006, 18:47

º hat geschrieben:Die Anzahl der Reportagen, die mit Münchener Cachern gemacht wurden liegt sicher im guten zweistelligen Bereich.

Apropos. Was ist denn eigentlich mit der Playboy-Geschichte rausgekommen?
Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: kann ein geocachender Journalist ein wahrer Geocacher se

Beitrag von moenk » Fr 24. Mär 2006, 18:54

º hat geschrieben:Ich behaupte ja immernoch dass es kein Sport sondern nur ein Hobby ist ;)

Wie auch immer Du das einschätzt: Seit es Stadtmeisterschaften gibt hab ich keinen Zweifel mehr, dass das Sport ist. Ich kenne auch genug Geocacher die das ganze sportlich betreiben, vor allem natürlich um sich überhaupt zu bewegen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder