Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fund loggen ohne Funde

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von MadCatERZ » Sa 13. Jul 2019, 20:23

Bevor jetzt die "Die besch**ssen sich doch nur selbst"-Fraktion ankommt: Nein, die besch**ssen auch nachfolgende Cacher, die beim Anklicken des Caches sehen, dass der letzte Woche "gefunden" wurde, also höchstwahrscheinlich vor Ort ist.

Werbung:
Lada1976
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: Di 5. Sep 2017, 21:52

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Lada1976 » Sa 13. Jul 2019, 20:37

Die Grundidee ist ja nicht verkehrt! Nur werden die Caches ohne jeglichen "Filter" ausgewählt! Bei mir in der Umgebung gibt es viele deaktivierte die den "Inspektor" enthalten. Und die sind nicht erst seit gestern deaktiviert. Genau das animiert dann zu Kreativloggs.
Ich erkenne da keine Logik hinter den ausgewählten Caches.

Sillytoppi
Geocacher
Beiträge: 215
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 09:45
Wohnort: Westmünsterland

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Sillytoppi » So 14. Jul 2019, 09:08

Lada1976 hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 20:37
Ich erkenne da keine Logik hinter den ausgewählten Caches.
Ich habe auch den Eindruck, dass im Verlauf dieser Geschichte jeder Cache irgendwie irgendwann mal drankommt.

Zu der Falschlog-Geschichte: Warum sollte es beim Geocaching anders laufen, als im normalen Leben? Überall gibt es Angeber, Rechthaber, Regelkonforme, Destruktive, Bekehrer, Polizisten, Idealisten, Gestrige...

Wenn im richtigen Leben viele aufs große Auto und das vorzeigbare Eigenheim schielen, wundert es nicht, dass beim Spiel die Bildchen und Statistik eine Rolle spielen.
Wenn beim Geocaching zur Erfüllung der Bedürfnisse Regeln verletzt werden, kann ich dies verschmerzen. Im richtigen Leben sehe ich das anders.

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 120
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Oneironaut » So 14. Jul 2019, 10:25

Erst gestern habe ich wieder einen DNF als 'gefunden' geloggt. Das passiert mir sogar relativ häufig, da ich DNF's direkt per Klugphone logge und dabei gerne vergesse, den Logtyp zu ändern. Beim regulären Loggen fallen mir die fehlerhaften Einträge i.d.R. auf und ich ändere sie dann auf den Logtyp korrekt auf 'DNF', aber bis dahin bleiben sie schon mal 1-2 Tage als 'Found' in den Logs bestehen. Es muss also nicht immer eine böse Absicht dahinterstehen

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Zappo » So 14. Jul 2019, 13:36

Oneironaut hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 10:25
... Beim regulären Loggen fallen mir die fehlerhaften Einträge i.d.R. auf und ich ändere sie dann auf den Logtyp korrekt auf 'DNF', aber bis dahin bleiben sie schon mal 1-2 Tage als 'Found' in den Logs bestehen. Es muss also nicht immer eine böse Absicht dahinterstehen
Nun, bei Leuten, die extra hinschreiben, daß sie trotz fehlender Dose einen Fund loggen, dürfte da ein Versehen ausgeschlossen sein.

Aber wenn das tatsächlich so ist, daß diese Inspektorinformationen auch disabled-Caches zugeteilt werden, ist das ein maximaler Fail - und die Leute, die diese Caches dann als gefunden loggen, sind da ziemlich "unschuldig". Klar - ein Fund ist das nicht - aber wenn das Sekundärspiel nur SO geht - was sollen die machen?

Zeigt aber auch, daß GC das mit den Caches so ziemlich am Allerwertesten vorbeigeht und die allenfalls noch als Grundlage für weitergehendes herhalten.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5507
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von jennergruhle » So 14. Jul 2019, 15:22

Immerhin werden diese Infos nicht bei Caches eingeblendet, die zum Start der Aktion schon archiviert waren. Ob sie dann später verschwinden wenn die Caches dann archiviert werden? :???:
Immerhin wurde auch "vergessen", sie bei künftigen, also nach Ende der Aktion stattfindenden Events auszulassen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 505
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von schatzi-s » So 14. Jul 2019, 16:50

und wenn man die ersten drei Missionen erfuellt hat (Inspektor, Indizien, Steine) kommt die "Hauptaufgabe" und da wird es wieder richtig typisch: "finde 35 beliebige Caches..."

Lada1976
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: Di 5. Sep 2017, 21:52

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Lada1976 » So 14. Jul 2019, 18:34

schatzi-s hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 16:50
... "finde 35 beliebige Caches..."
Echt? Sind denen unterwegs wieder die Ideen ausgegangen :roll: ?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Zappo » So 14. Jul 2019, 19:12

schatzi-s hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 16:50
und wenn man die ersten drei Missionen erfuellt hat (Inspektor, Indizien, Steine) kommt die "Hauptaufgabe" und da wird es wieder richtig typisch: "finde 35 beliebige Caches..."
Aha - eine Superaufgabe für Cacher: Caches finden.

Muß man dazu Cacher noch animieren? Ich versteh ja, daß man u.a. Matritzen und Challenges (auch) als willkommene Richtschnur bei der Entscheidung "welcher Cache der Unzähligen" nehmen kann - aber die Aufforderung einfach nur zu Cachen? Irgendwie lustig. Oder nicht - je wie man es sieht.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 714
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Fund loggen ohne Funde

Beitrag von Mausebiber » So 14. Jul 2019, 23:13

Muß man dazu Cacher noch animieren? Ich versteh ja, daß man u.a. Matritzen und Challenges (auch) als willkommene Richtschnur bei der Entscheidung "welcher Cache der Unzähligen" nehmen kann - aber die Aufforderung einfach nur zu Cachen? Irgendwie lustig. Oder nicht - je wie man es sieht.
Ich denke, du siehst das aus einem falschen Blickwinkel. Du und ich, wir müssen nicht zum Cachen animiert werden, ich glaube, um uns geht es aber auch nicht. Wenn du dir mal die Zahlen ansiehst über die Anzahl der zahlenden User wirst du feststellen, dass diese rückläufig sind. Die ganzen Aktionen, Bildchen, Blumen sind dazu da, neue User anzulocken oder solche, die nur mal ganz gelegentlich ein Döschen suchen zu zahlenden Cacher zu machen. Es geht, wie fast überall, nur um den schnöden Mamon.
.
germany.jpg
germany.jpg (13.22 KiB) 795 mal betrachtet
.
usa.jpg
usa.jpg (13.93 KiB) 795 mal betrachtet

Antworten